Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Manchmal packt mich...

eine Vorahnung? By:
User: angelface
Manchmal packt mich...
Gedankensplitter über Ängste
eine Vorahnung? Eine Reise in meine innersten Gedanken

Posts and Comments
Important Post
sissi136

nach dem: was wird, wenn ich auch alt bin, gebrechlich und allein ist eine wunderbare Hommage an die Mutter, ihre Stärken, die Liebe zur Kunst geworden. Das verbindet. Ihre Bilder sind wunderschön, so wie deine Erinnerungen und das bleibt. Wir werden leben müssen mit unseren Gedanken an das Morgen und es annehmen.
Solange wir morgens aufwachen, nichts weh tut und keine Krankheit von uns Besitz ergriffen hat, ist es ein gutes... Show more

Important Post
helgas.

denn Deine Gedanken für die Mutter bewegen mich, habe ich doch auch ncoh eine, die alleine lebt und mich braucht.
Es ist so komisch! Mir kommt es vor, als hättest Du meine Gedanken niedergeschrieben. Wie oft überlege ich mir, wie es wohl ist, wenn ich einmal so alt bin und vielleicht auch allein. Man weiß ja nie. Wie werde ich mich wohl verhalten? Ja, so denkt man dann und wann. Du hast es wieder einmal uns vor Augen gehalten... Show more

Important Post
teencathrin

Aengste und Gedanken ereilen uns wohl immer wieder, wenn wir unsere Eltern altern sehen.....
Doch wer macht sich schon soviele Gedanken darüber wie Du? Bewundernswert Dein Denkansatz!
Mit Spannung gelesen
teencathrin

Important Post
concortin

Gedankensplitter, das ist zu wenig, es ist ein Buch der Bekenntnis, Bekenntnis zur Mutter, Wer sich ´zu den Eltern bekennt, tut es ímplizit zu sich selbst. Es gibt so viele gestörte Beziehungen zwischen den Generationen, da tut es gut über Angelface und ihre Mutter zu erfahren.

Important Post
searched.and.found

... ist mir das, worüber Du geschrieben hast. Die wunderbare Mutter, der Hort allen Lebens, aller Zuversicht, aller Kraft. Die Endlichkeit des Lebens und der Energieverlust beim Sinnieren darüber.
Nein, das kann nicht ignoriert werden - es bedarf sehr wohl der Aufmerksamkeit, doch können wir daran nichts ändern. Leben wir, so lange wir es können - alles andere kommt von selbst. Leider...

Vielen Dank für dieses wunderschöne... Show more

Important Post
fredrikspring

Ein sehr kontrollierter, aber doch sympatischer Umgang mit den Ängsten des älter werdens. Nicht der Tod macht Angst, sondern die Bedingungen des Sterbens - da kann ich nur zustimmen.
Stark und tapfer mit frauenpower dem Tod entgegen zu leben, ist bestimmt nicht die schlechtere Möglichkeit. Ich finde, dass die Splitter sich schon sehr gut zu einem Bild fügen.

Important Post
klaerchen

In dem Buch ist Traurigkeit, aber auch Hoffnung. Sich hinterfragen, über das Leben nachdenken, nach vorne schauen,das zeigt uns Angel mit ihrem Buch. Die Mutter spielt eine grosse Rolle in unserem Leben, sie ist wie ein Spiegel in den wir schauen. Ab einem gewissen Alter kommen auch Gedanken über das Alter,wie es sein kann, aber nicht zwingend so ist, wie das der Mutter.
Schöne Bilder hat sie gemalt, die Schuhe und der Hut... Show more

Important Post
ichbinina

Traurig, aber auch so bekannt. Allein sein ist nicht schön, allein und krank -noch schlimmer. Gute Besserung!
Die Mama ist echt gut in Malen!
LG Ina

Important Post
johnnycrash

Das sich Reinversetzen in die Gefühle der Mutter ist ein interessanter Denkansatz für die Vorbereitung aufs eigene Altern.
Mit Kasimir als Wächter und einer Mutter, die so schöne Bilder malt, kann dir lange nichts passieren. Aber immer schön die Suppe aufessen, Angel.
Tierliebe Grüße in deinen Abend, Johnny

To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US