Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Plenny Anna

By:
Plenny Anna

Kurz nach dem zweiten Weltkrieg. Anna wurde nach Russland verschleppt und ist Zwangsarbeiterin auf einem Sowchosenhof. Ihre schmerzhaften Erinnerungen an Deutschland lassen sie oftmals verzweifeln. Doch dank der Menschlichkeit des russischen Verwalters gelingt es Anna, sich ein neues Leben aufzubauen. Aber dann wird Anna freigelassen und kehrt nach Deutschland zurück - und muss sich ihrer Vergangenheit stellen.


This eBook is available at the following stores (among others):

and in many other eBook-stores

€2.99
Posts and Comments
Important Post
philhumor

Sie muss wieder lernen, anderen zu vertrauen; aber auch ihr wird viel Misstrauen entgegengebracht. Kommt erschwerend hinzu, dass sie die Sprache kaum versteht. Was bleibt, sind Gesten, Handlungen. Deeds speak louder than words - trifft hier wohl zu. Gut geschildert.

1 Comment
Anne Grasse

Vielen Dank. auch für das Herzchen

Important Post
Clavijus

Gratulation für den ersten Platz, Anne. Man merkt dem Buch an, dass du viel Zeit und Herzblut reingesteckt hast.

2 Comments
Anne Grasse

Vielen Dank, ja, das habe ich allerdings. Es hat weit über ein Jahr gedauert, bis ich zufrieden mit dem Ergebnis war.

This comment was deleted.
Important Post
gittarina

Ich habe es zwar bisher mehr oder weniger nur überflogen und musste aufpassen, mich nicht zu fest zu lesen - aber die Leseprobe ist ja recht lang und hat mich wirklich begeistert - bravo ...
LG Gitta

2 Comments
Anne Grasse

Vielen Dank, vielleicht hast du ja mal Zeit und Lust die Leseprobe gründlicher zu lesen...

gittarina

Ja, die Zeit nehme ich mir auf jeden Fall ...

Important Post
Vera Hallström

Ich mag deinen Schreibstil, du schaffst es gut, die bedrückende Stimmung und Annas Gefühle auszudrücken.

2 Comments
Anne Grasse

Vielen Dank, gerade bei einem so heiklen Thema ist das gar nicht so einfach. Da habe ich bei so mancher Passage ziemlich gekämpft, bis es so klang, wie ich es wollte.

Vera Hallström

Das glaube ich dir! Bei der Thematik muss es einfach auch "ernsthaft" geschrieben sein.

Important Post
Jil Hasley

Da pflichte ich bei :) ist für die nächsten Buchkäufe reserviert! :)

Und geschichtlich definitiv sehr interessant. Schöner Nebeneffekt, man lernt noch ein bisschen was dazu :)

1 Comment
Anne Grasse

Vielen Dank, ich hoffe sehr, dass es dir dann auch wirklich gefällt. Und danke schön auch für das Herzchen

Important Post
schnief

Die Leseprobe zeigt, dass man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht.

1 Comment
Anne Grasse

Danke schön, das ist ein tolles Lob

Important Post
Clavijus

Ein Thema, das ein wenig aus dem Rahmen fällt und alleine deshalb schon interessant. Aber das Buch ist auch flüssig geschrieben.

1 Comment
Anne Grasse

Vielen Dank

Important Post
critikus

Eine ganz großartige, lebensechte und serös verfasste Erzählung.

LG Claus

3 Comments
Anne Grasse

Oh, vielen Dank. Ich habe allerdings extra darauf hingewiesen, dass diese Geschichte frei erfunden ist. Sicher gibt es (leider) genug Schicksale, die wesentlich schrecklicher waren. Nur die "Randdaten" habe ich natürlich überprüft und möglichst exakt wiedergegeben.

critikus

Lebensecht bedeutete nicht unbedingt, dass etwas tatsächlich stattgefunden hat, sondern dass es genauso hätte sein können. Ich persönlich lehne alles Schrifttum ab, das total unrealistisch ist. Du hast jedenfalls alles absolut nachvollziehbar geschildert,

LG Claus

Anne Grasse

Danke schön, das ist ein echt wunderbares Lob. Und die Unterscheidung zwischen lebensecht und tatsächlich echt stimmt natürlich ;-)

Show Additional Posts
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove xed0ab909fbd665_1550164452.2596340179 978-3-7487-1158-2 Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US