Der Tag, an dem ich Hitler erschoss

By:
Der Tag, an dem ich Hitler erschoss

Eine Kurzgeschichte darüber, wie ich Hitler erschoss und was ich dabei erlebte. Es geht nicht um ein belegtes Ereignis, eher soll diese Geschichte zum Prozess der Selbstfindung beitragen. 


Posts and Comments
Important Post
Deleted User

"Keiner von ihnen scheint versehrt"
Du wolltest auf der letzten Seite wohl dartun, daß keiner von ihnen versehrt zu sein scheint.
Oder: Keiner von ihnen erscheint als versehrt (verletzt).
Der letzte Absatz (Seite 9) erscheint als verunglückt,
was sich aber bei einigem Geschick in Ordnung bringen lassen müßte.

Wie auch immer: Deine Story hat einen satirischen Touch derart, daß man Dir satirische Fähigkeiten zubilligen will
und... Show more

BookRix - Community Gruppe |BookRix https://www.bookrix.de/_group-de-satire-witziges-erzaehlen-witzige-und-konkrete-poesie/ Gruppe BookRix - Verbindet Autoren und Leser: Die online Community rund ums Buch. eBooks online lesen und runterladen, eigene eBooks veröffentlichen und vertreiben. Kostenlos registrieren. – Mach mit in unserer Buch Community und treffe Leser und Autoren in der Gruppe BookRix - Verbindet Autoren und Leser: Die online Community rund ums Buch. eBooks online lesen und runterladen, eigene eBooks veröffentlichen und vertreiben. Kostenlos registrieren.. Rund ums Buch informieren, diskutieren und Leute kennenlernen.
1 Comment
Dana Given

Hallo, danke für diese konstruktive Kritik. Habe schon eine ganze Weile nichts mehr gemacht, deswegen hilft das umso mehr und ich schaue mir das nochmal genauer an, wenn ich ein bisschen Abstand dazu gewonnen habe und etwas reflektierter draufsehen kann. Werde deine Kritik im... Show more

To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US