Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Im Unisex vereint

Fauler Zauber By:
User: iactum
Im Unisex vereint

BX-Erotik-WB (Mai / Juni 2019)

 

Thema : "V e r z a u b e r t"

----------------------------------

Bedrabbelte Double-Drabble-Verse


-----------------------------------------------


 "Erotik ist die Poesie der Sinne." (Balzac)

Lang ist's her ...

Nur noch Gerammel ohne Bammel ?

 

( Statistische Mindestschaetzungen :

50 Millionen Abtreibungen jährlich weltweit,

davon etwa 100.000 hierzulande. )

 


Posts and Comments
Important Post
philhumor

Gut gedichtet. Temporeich. Amor scheint nicht mehr so zielsicher zu sein - oder aber, er trifft allzu häufig, belässt es nicht bei Zweierbeziehungen. Immer locker aus der Hüfte; sollte er sich mehr Mühe geben? Romantik hat ein knappes Verfallsdatum.

Important Post
M.d.S.

Wo Lust ist, geht es rund - na und?

Und ob es wirklich einen Zusammenhang zwischen Arbeitsfetischismus und Lieblosigkeit oder auch Lustlosigkeit gibt?
Vielleicht, aber immerhin gibt es ja auch die Liebe zu Objekten, warum dann nicht auch die zur fremdbestimmten Arbeit?

Die Trennung von Lust und Vermehrung ist nun auch nicht so spezifisch für die Art, der Sex kann auch bei anderen Spezies andere Funktionen haben.
Ähnlich wie bei... Show more

4 Comments
iactum

Servus M.d.S. ,

deine Frage nach dem Sinn der Sinnfrage an solches Gedicht beantwortet sich vielleicht in folgendem Büchlein :

https://www.buchhandel.de/buch/Mann-und-Frau-machen-sich-frei-voreinander-und-voneinander-9783748124559

VG
Fritz

buchhandel.de https://www.buchhandel.de/buch/Mann-und-Frau-machen-sich-frei-voreinander-und-voneinander-9783748124559
M.d.S.

Da bekomme ich bei meinen Sicherheitseinstellungen für fremde Seiten nur einen Verweis zur Netz-Analyse von Matomo oder so ;-)

Da liegt mir '42' näher ;-)

iactum

? ? ?
Da staunt der Laie und ....

This comment was deleted.
Important Post
Franck Sezelli

Abschied vom kleinen Unterschied – Da ist was dran, wenn es nur noch Mapa und Pama gibt, wenn die Liebe keine Himmelsmacht mehr ist, sondern nur noch Zeitvertreib und Lustgewinn im Mittelpunkt stehen.
Ein wichtiges Thema aufgegriffen und bearbeitet. Leider holpern manche Zeilen und lassen mich arg bedrappelt zurück.

2 Comments
iactum

Danke, doch welche Zeilen holpern hier mehr als ihr Thema ?
(Hebungen und Senkungen muessen ja nicht in allen Versen gleichverteilt sein. Synkopendissonanzen können Bedeutung haben.)

Franck Sezelli

Okay, die Absicht hab ich nicht erkannt. Diese Ausdrucksform ist eben nicht mein Ding.

Important Post
Wolf Rebelow

Hervorragend!!! Über die Ursachen dieser Entwicklung gilt es noch zu reden. Das sollte ein A-Trieb werden. Fürchte nur, da gibt es auch keine Einigung. VG Wolf

2 Comments
iactum

Welche "Ursachen dieser Entwicklung" siehst du ? VG Fritz

Wolf Rebelow

siehe PN

Important Post
dschauli

Lebekind wollte noch
"Pa-Na-Ma" sagen.
Da war es auch schon zu spät!

Das muß man Dir lassen:
Mit Deinem Text hast Du so richtig
in die Tasten gehauen.

Hier noch das a. a. O. ergangene Statement:

Charmant*, Charmant,
nicht allzuviel verrannt!

Nagel auf den Kopf getroffen:
Jedenfalls wohl hie und da.
Und er meinte wohl die Moffen.
Oder auch Amerika?**

Charmant, Charmant,
was da der Fritz empfand.

Der Dschauli (DD / w trybie hołdu)

Fußnoten:
... Show more

1 Comment
This comment was deleted.
Important Post
Martina Hoblitz

Welch ernüchternde Zeilen! Und doch sehe ich ein leichtes Augenzwinkern.

H.G. Tina

2 Comments
iactum

Herzlichen Dank noch fürs feinfühlige Buchherzl !

Martina Hoblitz

Das ist für Deinen guten Schreibstil …;-)

To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US