Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Maschinenträume II

2 Auszug By:
User: waldeck
Maschinenträume II
In der nanotechnologisch beherrschten,
kybergenetischen Zukunft, haben redundante
Produktionskreisläufe den menschlichen
Schaffungs- und Entfaltungsraum stark
eingeschränkt.

Als Alternativen stehen virtuelle Kollektivwelten,
Entertainment und spezialisierte Schichten zur Verfügung,
welche unter dem abgetragenen Mantel der Demokratie,
ihre Privilegien durch ein Labyrinth von Zugangsgesetzen
und ökonomischen Kontroll=Lizenzen zu wahren suchen.
Doch mit dem Erschaffen konkurrenzfähiger
künstlich intelligenter Wesensformen,
wird auch diese Schicht in ihrer dekadenten
Bevormundung bedroht.

Der Fortschritt um jeden Preis erfindet bloß sich selbst
gezwungenermaßen neu und impulsgebende Projekte,
egal wie gefährlich, eröffnen scheinbar zukunftsweisende
Perspektiven.

Einen Stillstand kann sich das System des maximierenden Profits
wirtschaftlich nicht leisten.
Die missbrauchte Sprache wird durch schönheitschirurgische
Kunstbegriffe suggestiv aufgepeppt.

Allein ein geschlossenes System funktioniert!

Der Preis der Einseitigkeit bedroht mehr als nur die genetische Vielfalt
auf Erden.

Die Verwirklichung dieses Werkes erfolgt in Form von
sogenannten leicht experimentell anmutenden Textmatrizen.

Menschliche Protagonisten spielen in diesem Buch keine Hauptrolle,
da sie in einem redundanten System ersetzlich gewordene Gefüge
bilden.

Es gibt keine unabhängigen Helden, außer den Stars aus Medien
und Firmenpolitik oder aus beliebten Comics.

Posts and Comments
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US