Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Von Bären und Helden

Beitrag zum Kurzgeschichtenwettbewerb "Notlüge" By:
User: kurume
Von Bären und Helden
Beitrag zum Kurzgeschichtenwettbewerb "Notlüge"

Posts and Comments
Important Post
emma58

Ich bin beeindruckt und nachdenklich geworden, nachdem ich das Buch durchgelesen hatte, viel mir wieder ein, wie Kinder tatsächlich denken. Das ist schon unheimlich und es ist gut wachgerüttelt zu werden, um besser auf die kleinen Mäuse aufpassen zu können. Danke

Important Post
schdephy

Die Geschichte ist wirklich sehr schön aus der Sicht eines kleinen naiven Mädchens geschrieben. Allerdings verstehe ich nicht so ganz, wieso der Penner jemanden umgebracht haben soll, der auch noch heißt wie ihr Vater? Welchen Zweck hat das?
Das ist jetzt allerdings keine Kritik, denn ich find's gut, wenn in Kurzgeschichten nicht alles auf dem Serviertablett dargeboten wird.
Macht auf jeden Fall nachdenklich - und das ist gut so. :-)

Important Post
roland.readers.1

Aus der Sicht eines Kindes zu schreiben ist gar nicht so einfach, denn sie leben in ihrer eigenen kleinen Welt.
Aber,ich muss sagen, das hast du super gemacht.

Important Post
nati123

Eine wunderschöne Geschichte, ich fand sie einfach nur großartig. Du hast sehr gut aus der Sicht des kleinen Mädchens geschrieben, vermutlich genauso, wie ein kleines Mädchen eben denkt. (: Ich fand das sehr lieb, wie sie für den "Helden" gelogen hat. Du hast einfach so herzhaft geschrieben, ich liebe deine rührende Geschichte..

Nati

Important Post
kahnert

für die diese tolle Geschichte.
Schein und Wirklichkeit.
Wie dicht sie bei einander liegen.

Important Post
Styx

Jetzt bin ich verwirrt. Ist der Obdachlose nun ihr Vater, der Mörder, keines von beiden? Zwei offene Fragen, die sich mir nicht erschließen. Ich glaube, diese Fragen sind einfach zu gewichtig, als dass ich sie ignorieren und mich nur auf den niedlichen Rest der Geschichte konzentrieren könnte. So bleibt eine Informationslücke, dir mir nicht gefallen mag.
Die Sprache freilich ist herrlich kindlich, da glaubt man fast, du bist... Show more

Important Post
Deleted User

Männer wie ihn...ganz in den Kindergedanken bist Du eingetaucht, was symphatisch rüber kommt!
moonlook

Important Post
ceciliatroncho

Geschichte aus der Sicht eines kleinen Mädchens. Wichtig scheint mir: Sie lügt nicht aus der Not, sondern sie verschweigt nur für einen Moment die Wahrheit. Das ist klug.
Aus Kinder-, aber auch Erwachsenensicht wird eines klar: die Unbarmherzigkeit der Gesellschaft gegenüber Randgruppen, wie z.B. den Obdachlosen. Das kleine Mädchen wertet nicht, sie erzählt einfach die Wahrheit. Das ist eine wichtige Botschaft, finde ich.
Sehr gelungen!
Cecilia

Show Additional Posts
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US