Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Ursels Alptraum

By:
User: lyrischa.
Ursels Alptraum
Eine kurze, enge mittelalterliche Gasse mitten in der Altstadt. Solche niedrigen Häuschen habe ich noch nicht gesehen. Hier können nur Schneewittchens...


This Book is Part of a Series "Randgeschichten"
All Books in this Series:
Zeiten waren das!
Randgeschichten
€0.99
Nacht über der Bucht
Randgeschichten
€0.99
Ein feste Burg...
Internatsschule
€0.99
Der Brief
€0.99
Übertretene Grenzen
2.Ein tödlicher Samstag
€1.49
Der Traum vom Fliegen
€1.49
Ursels Alptraum
€0.99
Kinderspiele
€0.99
Die Wohnung
€0.99
Noch etwas Erdenzeit
Randgeschichten Teil 10
€0.99
Die eingebrockte Suppe
Randgeschichten Teil 11/ Titelgeschichte
€1.99
Freudentage
€0.99
Bis dass der Tod euch scheidet?
€1.49
Unsere Wahl
Randgeschichten Teil 13
€1.49
Erdenzeit
Drei ausgewählte Randgeschichten
€1.49

This eBook is available at the following stores (among others):

and in many other eBook-stores

€0.99
Posts and Comments
Important Post
Deleted User

Und trotz allem, was sie gesehen und miterlebt hat im Krieg, geht Ursel zu ihrer Mutter, von der sie nicht mal weiß, was in ihr vorgeht, weil der Alptraum sie immer dann einholt, wenn sie in ihr altes Zuhause zurückkehrt. Sie wacht schweißgebadet auf, wenn sie die Mutter rufen hört, weil sie sich an die grausame Szene mit dem Kind auf ihrem Arm erinnert und verständlicherweise die Angst hatte, daß sie das nächste Opfer sein... Show more

Important Post
lady.agle

Albtraum so bildhaft nahe, dass auch ich
geschockt bin. Was im Krieg doch alles
passiert. Gut, dass wir jetzt Frieden
haben.

Important Post
Deleted User

was muss es für ein Leben sein, die Gewissheit, dass die eigene Mutter..........! Nein daran mag ich gar nicht denke. Wie mag die Frau mit dieser tat zurecht gekommen sein? Kann man es verdrängen? Ich glaube nicht, sie wird leiden.
Eine Geschichte, die unter die Haut geht.

LG
Renate

Important Post
Deleted User

diese Tat. Der Gedanke, dass sie mir mein Kind wegnehmen könnten, was ja eigentlich nur Gerücht ist, rechtfertigt das Geschehen keineswegs.
Irgendwie kommt mir dieser Albtraum der jungen Frau wie ein Hauch persönlichen Erlebens vor, denn Du bist ja ein "Kriegskind", wenn ich es recht sehe... Schauer laufen mir über den Rücken...
Karin

Important Post
gittarina

war das die Angst vor dem Feind, das Gerücht, sie nähmen die Kinder weg? Irgendwie hoffe ich, dass sie ihm oder ihr das ersparen wollte. Ich kann es gar nicht fassen - andrerseits: eine grausliche Zeit birgt auch grausame Taten...
Wahnsinn...
Gitta ist noch ganz plümerant...

To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove lyrischa._1358607641.1884911060 978-3-7309-1010-8 Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US