Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Musik

By:
User: philhumor
Musik

Musik als Idylle, herrliches Refugium; man kann sich in seiner Lieblings-Musik wälzen. Sie entführt einen in eine Welt der durchdachten Harmonie; eine Klang-Oase – erreichbar mit dem fliegenden Teppich, gewebt aus Tönen. Vor allem: Man kann ihn jederzeit wechseln, sich einen anderen Teppich besorgen, eine andere Reise antreten, man wählt in gewissem Sinne den Bestimmungsort; aber nicht ganz: Denn es ist jedes Mal eine andere Reise, auch wenn es sich um dieselbe Musik handelt; man verknüpft sie mit immer neuen Gedankenbildern, webt sie darein; Varianten. Aber die Grundrichtung lautet: Idylle. Rückzug aus dem Realen, dem üblichen 3D-Bau der Welt.
...


Keywords: 
Musik, Boléro, Maurice Ravel
Posts and Comments
Important Post
Anne Grasse

Wusste gar nicht, dass es zu Musik so viel zu lernen gibt. Interessant geschrieben
LG
Anne

Important Post
katerlisator

Eine interessante Abhandlung, auch sehr informativ. Dass Ravel seinen Bolero nicht mochte, wusste ich vorher nicht. Sehr gut geschrieben.

Important Post
Michaela

Sehr interessante Gedanken zu einem Thema, welches jeden von uns in einer gewissen Weise betrifft bzw. berührt.
LG Michi

Important Post
garlin

Ein sehr interessantes und empfindsames Essay, über das man ewig diskutieren könnte. Es ist aber auch eine Frage des persönlichen Geschmacks, und um Busch zu zitieren: Musik wird oft nicht schön gefunden, weil stets sie mit Geräusch verbunden. Da ist der Hinweis auf Kopfhörer sehr hilfreich. Das ist auch in der Literatur so. Ich persönlich finde Werther und Buddenbrooks stink langweilig. Und der Adler hat den Singvögeln Krähe... Show more

Important Post
Petra Peuleke

Die Musik spricht einem manchmal aus der Seele und macht die derzeitige Situation leichter, positiver. Kann schon sein, dass ein paar Tränen fließen, weil sie einen bewegt, tief trifft weil (in diesem (meinem) Fall) der Interpret genau das singt, was man fühlt.
(Hatte ich bei meinem Umzug hierher, war sogar ein deutscher Interpret. ;-)
Sehr schönes Essay über eine Liebe, die wir alle auf ganz eigene Weise teilen (sollten)
LG, XX PP

Important Post
iactum

Mozart ist für einen musikalischen Idylliker wohl zu raffiniert dynamisch.
Was du vor allem so hübsch umschreibst, ist eher die romantische Musik des 19. Jahrhunderts, von deren letztem Abhub alle Pop- und U-Musik doch bis heute zehrt. Ravel hatte natürlich Recht, sein "Bolero" enthält gar keine Musik, so wenig wie ein Hit von Heute, im Gegensatz etwa zu Beethovens idyllischer "Pastorale".
Ein Go-between war vielleicht Gustav... Show more

To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US