Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Neid

By:
User: philhumor
Neid

Man ist immer nur relativ glücklich. Wehe, den anderen geht es besser. Ein Quäntchen mehr Glück, Erfolg, Beachtung für ihn – und man rastet aus. Allerdings unauffällig. Soll ja keiner mitkriegen, dass man gerade zum Neidhammel mutiert. Auch wenn man allmählich grün vor Neid wird – das lässt sich prima überschminken mit dick aufgetragener Höflichkeit; dazu passend wäre ein falsches Lächeln. Auch wenn man neidischer ist als Schneewittchens Stiefmutter oder Abels Bruder Kain, man hat sich im Griff; man würde sich das Neid-Gefühl am liebsten selber nicht eingestehen. Aber wem macht man da was vor? Der Zufriedenheits-Level ist bedenklich weit unten.
...

 

Als Hörbuch:

▶️ Neid - Essay von Phil Humor
https://www.youtube.com/watch?v=Du-zxL3IWAM



This Book is Part of a Series "Essays"
Posts and Comments
Important Post
iactum

Ich war in der Jugend immer neidisch auf alte (oder tote) Denker, die schon das Niveau erreicht hatten, das ich erst noch anzielte. doch im Alter nie neidisch auf die (eigene oder fremde) Jugend, die ja eben in aller Regel nur vital, prätentiös und dumm ist. --- Du nennst auch das erste Bruderpaar, doch meist bleibt unverstanden, warum eigentlich der Ewige das Opfer des Hirten Abel (hebräisch : "Hauch", "schwach", "nichts")... Show more

To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US