Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Frühjahrsprogramm 2012

By:
Frühjahrsprogramm 2012
Lohnt sich die Investition in gute Belletristik für einen jungen Verlag?
Wir sagen ja!
Im vergangenen Jahr veröffentlichten wir mit dem Kurzgeschichtenband »Neue Leute«, dem Roman »Und plötzlich kam kein Morgen«, dem Zeitzeugenbericht »Die letzten Tage Gerhart Hauptmanns« und dem Debussy-Roman »La Mer« Belletristiktitel, die Bestand haben und den Charakter des Zeitlosen tragen. Auch in diesem Jahr wird es in unserem Programm wieder eine Reihe von Belletristik-Titeln geben, die Sie hoffentlich ebenso begeistern werden wie uns. Da wären zunächst das Theaterstück »Das andere Gesicht« und das Reisetagebuch »Götter, Wodka und Piraten« zu nennen. Die Texte stammen von einem Leipziger Paar, das sich auf unterschiedliche Weise, aber gleichwohl mit Leidenschaft der
Schreibkunst verpflichtet hat. Die Rede ist von dem Autor und Essayisten Werner Heiduczek und der Journalistin Traudel Thalheim. Des Weiteren wollen wir Ihnen mit dem Lesebuch »Das halbvolle Glas« den Schriftsteller Erich Loest als Chronist näher bringen und sein Werk als das eines wahren
Geschichtsschreibers würdigen. Dass etwas nachzuerzählen, durchaus auch seine komischen Seiten haben kann, beweist
Myk Jung in seiner vor Sprachwitz überschäumenden »Der Herr der Ringe«-Parodie mit dem Titel »Der Herr der Ohrringe«.
Belletristik ist jedoch nur eine Seite unseres vielseitigen Programms. Neben der schöngeistigen Literatur und den Kunstbüchern, wie etwa dem Skizzenbuch von Wolfgang
Mattheuer, hat auch die Buch- und Kulturwissenschaft ihren Platz. Mit »Flachware 2« führen wir eine im letzten Jahr erfolgreich gestartete Anthologie der Leipziger Buchwissenschaft fort. In »Die Vermehrung des Schweigens« wird das Nicht-Sagen als Ausdruck des Protests in der DDR-Literatur untersucht. Was sagt man, wenn man nichts sagt – steckt auch im Schweigen Protest? Diesen Fragen ging Susanne Liermann in ihrer nun veröffentlichten Doktorarbeit nach.
Auch die Kulturwissenschaft treibt neue Blüten in unserem Programm. Mit der Death-In-June-Bandbiografie, der überarbeiteten und übersetzten Doktorarbeit von Alexei
Monroe über NSK und Laibach und dem Tagungsband »State of Emergence« erscheinen langerwartete Veröffentlichungen unseres Imprints Poison Cabinet Press. Provokante Themen werden aufgegriffen, verarbeitet und kontrovers dargelegt. Wir hoffen, Ihren kritischen Geist damit befeuern zu können und Diskussionen anzuregen.
Von Belletristik über kulturwissenschaftliche Themen bis zur Schwarzen Szene haben wir ein vielfältiges Repertoire an neuen Büchern zusammengestellt. Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Durchstöbern unseres Frühjahresprogrammes 2012.

Posts and Comments
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US