Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Der Schmerz formt Worte

Band 1 By:
Der Schmerz formt Worte
Gedichte und Texte aus dem Zeitraum 1987 bis jetzt, chronologisch unsortiert.

~ "Eine ganz eigene unverkennbare Art Gedichte zu schreiben. Kompliment." - Renate Kaufmann ~

~ "Sie erinnern mich von der Grundstimmung her an Baudelaires "Blumen des Bösen". Wahrlich auch ein neuer Ton, dieser Tanz von Worten über Gräber" - Conrad Cortin
(Sie = Die Gedichte) ~

~ "Ein wirklich gelungenes Werk, mit so berührenden Gedichten..., dass sie mehr, als nur unter die Haut gehen." - CCBieling ~

~ "Schöne Wortspielereien, in einer melancholischen Grundstimmung." - Adrian Noering ~

Posts and Comments
Important Post
Marius Knück

Was Du oben im Klappentext beschrieben hast, kann ich mich nur anschließen.
Marion

Important Post
Sina Katzlach

Auch in Worten malst du wunderschöne Bilder. Qualvoll und düster, eindringlich, mahnend. Zu Herzen gehend.

lg Sina

Important Post
rehkitz

Es ist schwer, Dir einen passenden Kommentar zu schreiben. Das haben bessere Autoren vor mir getan. Ich lese Deine Worte sehr gerne. Wie Du mit ihnen umgehst und sie tanzen läßt.
Liebe Grüße Theresia

Important Post
Caminito

Nun hatte ich genügend Zeit, die einzelen Bände zu durchstöbern. Dieser zählt mit zu Deinen besten. Wortgewalt mit empfindsamster Intensität, die sich dem Leser hier ins Gemüt schreibt! Super!

Important Post
Enya K.

welch eine verwundete Seele, die sich hier in brillanter Lyrik darbringt. Das kann man nicht aus einer Fantasie erzeugen, das muss gelebt worden sein. Eine schmerzhafte Wahrnehmung des Leidens in all seinen Facetten und dann auch noch die Fähigkeit mit Worten zu spielen, zu (ver)zaubern. Hut ab und meine Anerkennung!
lg
Enya

Important Post
r.deter

Eine brillante Lyrik voller phantastischer Wortspielereien.
Jedes Wort ist wohl überlegt und gesetzt, nicht zu knapp und nicht zu ausschweifend. Einfach eine klasse Lyrik!

LG Rene

Important Post
gittarina

...ich muss entschieden mehr von Dir lesen und werde das auch tun. Denn ich glaube, zu dem Zeitpunkt warst Du verdammt tief unten, habe aber das Gefühl, dass Du die Intensität des Morbiden, wenn auch intensiv, dennoch sehr bewusst wahrgenommen hast. Sonst hättest Du nicht diese verdichtete Wortgewalt produzieren können. Da sitzt jedes Wort, jede Zeile, jeder Reim - das schreibt man nicht im Tran, höchstens in Trance oder... Show more

Important Post
robustus

Um so schreiben zu koennen, muss man sehr gelitten haben.
(Wenn ich depressiv bin, dann schreibe ich makabere Sachen - und dann geht es mir besser!Aber jeder ist anders.)

Show Additional Posts
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US