Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Enthüllungen

By:
Enthüllungen

*** 1. Platz im Wettbewerb autobiografischer Texte, August 2020

Thema: "Mein Leben im Laufe der Zeit: Das dritte Lebensjahrzehnt von 20-29" ***

 

Beruflich hatte ich 1980 einen Neustart in Düsseldorf geschafft. Mein Privatleben sah dagegen alles andere als rosig aus und sollte sich zu einem Alptraum entwickeln.

 

 



This Book is Part of a Series "Erlebtes - Gelebtes - Erinnerungen"
All Books in this Series:
Aufklärung ...
vom Klapperstorch, über die BRAVO zum ersten Mal
Free
War dies ein letzter Gruß von der Reise ins Jenseits?
Free
Worldwide Connections - Internationale Verbindungen
... oder wie ich ans Schreiben kam
Free
Düsseldorf und sein Rhein(hoch)wasser
Free
Feuerwerk
Free
Todeshauch
– Ein Ausflug und seine Folgen
Free
Farbwechsel
Free
Angekettet
€0.00
Sri Lanka revisited ...
Wiedersehen nach 17 Jahren
€2.99
Charlotte Elisabeth ... zum 100.
Free
Der Tsunami 2004 *reloaded
Free
Doppelkopf
Free
Entfernt
Free
Jens, Sonnyboy
Free
Klamottenkauf für den Sohn
… aus dem Leben gegriffen
Free
Ein heißer Nachmittag
... aus dem Leben gegriffen
Free
Sri Lanka, Stromausfälle, Regengüsse ...
und weitere Erlebnisse
€1.99
Robbie, die ewige Rampensau
... und das Take That Konzert in Düsseldorf
Free
Verschwunden
Free
Wie ich Weihnachten auf drei Kontinenten verbrachte
Free
Leben mit Corona
... Auszüge aus meinem Tagebuch
Free
Ein Lichtstreif am "Corona-Himmel"
- Auszüge aus meinem Tagebuch
Free
Der schönste Tag in meinem Leben
... der zunächst ein ganz schlimmer war!
Free
Altweiber mit den Japanern
Free
Enthüllungen
Free
Silvester und die Milchstraße
... ein himmlischer Anblick
Free
Illustre Gäste zum 10. Geburtstag
Free
Unvergessene Diana
- meine Spurensuche
Free
Braucht GNTM ein neues Konzept?
...ein offener Brief
Free
Sehnsucht
nach dem "Strahlend Schönen Land"
Free
Der Tsunami 2004
– Erinnerungen an die Flutkatastrophe
Free
Die andere Familie
Free
Mein Tunesien
… Erinnerungen und Betrachtungen
Free
Monsun
... über uns der Tropensturm
Free
Die Tücken der rheinischen Mettwurst
Free
Mein Besuch in Colourful London
… ein Jahr vor Olympia
Free
Charlotte Elisabeth
... ein Kind des 20. Jahrhunderts
Free
Was geschah wirklich auf der Brücke
… oder meine erste Liebe
Free
Die Mauer fällt...
und ein Freund geht
Free
Lieber Alois
... mein Brief an Dich
Free
Düsseldorf ist nicht "Bochum"
Free
Homecoming
- die Sache mit der Aussteuer
Free
Aufgeblüht
... doch wo bleibt die Liebe?
Free
Das Fahrrad... oder die Kleiderfrage am Heiligen Abend
Free
Der Juniabend, an dem Oma Martha starb
Free
Mini, Midi, Maxi oder doch Hot Pants?
Free
Australien!
Mein Besuch in Canberra / Sightseeing in Sydney
€0.99
Sydney in Shorts und T-Shirt
€0.99
No woman, no cry
- meine Hommage an einen Ausnahmemusiker
Free
Brad Pitt – Ein Blick auf die Dreharbeiten zu „World War Z“
Free
Posts and Comments
Important Post
garlin

Erschütternde Geschichte! Ich kann nicht verstehen, was manche Frauen sich alles gefallen lassen, Liebe hin oder her. Sehr gut geschrieben!

1 Comment
Rebekka Weber

Vielen Dank, lieber Garlin, und Gruß an dich. Rebekka

Important Post
Anne Grasse

Eine entsetzliche Zeit, die du durchmachen musstest. Ich hoffe, du hast irgendwann Hilfe bekommen.
LG
Anne

1 Comment
Rebekka Weber

Ja, irgendwann bekam ich moralische Unterstützung und das gab mir die Kraft, endlich einen Schlussstrich zu ziehen.
Vielen Dank fürs Lesen und deinen Kommentar.

Important Post
Simon_Zero

Eine überaus dramatische Geschichte, die mich tief berührt hat, weil ich als Mann dieses Verhalten eines meiner Geschlechtsgenossen nicht verstehen und schon gar nicht gutheißen kann. Dabei ist für mich ganz und gar unerheblich, woher der Mann kam, welche Hautfarbe er hat und welche kulturellen Erfahrungen mitbrachte. Ich habe eine ganze Reihe von Menschen aus Afrika und dem Nahen Osten kennen gelernt. So hat sich keiner von... Show more

1 Comment
Rebekka Weber

Hallo Simon, diese Erzählung ist eine chronologische Zusammenfassung der Ereignisse, weshalb ich an diesen Mann geraten bin. Gleichzeit ist es ein Auszug aus einem ganzen Roman.
Ich danke dir vielmals fürs Lesen und Kommentieren.
LG an dich von Rebekka

Important Post
Goldie Geshaar

Oh Gott, du Arme, den hättest du viel früher verlassen und besser darin unterstützt werden müssen. Die Reaktion bzw Nicht-Reaktion der Nachbarn und deiner Freundin, "Warte ab, er ändert sich bestimmt", kann ich nicht nachvollziehen. Nichts ändert sich in der Regel, außer, dass die betroffene Frau allmählich zugrunde geht. LG Uschi

1 Comment
Rebekka Weber

Vielen Dank, liebe Uschi. Gruß an dich. Rebekka

Important Post
Margo Wolf

Entsetzlich, was du durchmachen musstest! Einen ähnlich "lieben" Ehemann hatte meine Schwester und das war kein Afrikaner sondern Österreicher, auch meine Schwester flüchtete bei Nacht und Nebel zu meinen Eltern mit einem Kleinkind und einme ein paar Tage alten Säugling!
Lg Margo

1 Comment
Rebekka Weber

Vielen Dank für alles und GlG von Rebekka

Important Post
schnief

Eine sehr gut verfasste Erinnerung, in der deutlich häusliche Gewalt aufgezeigt wurde. Liebe macht blind, oder auch Angst vor weiterer Gewalt. Die Standesbeamtin hatte den richtigen Riecher.

LG Manuela

1 Comment
Rebekka Weber

Hallo Schnief, gut, dass Frauen jetzt mehr Möglichkeiten haben sich zu wehren.
Vielen Dank für Kommi und Herz.
LG von Rebekka

Important Post
Geli

Schlimm, was wir Frauen oft jahrelang aushalten, weil wir auf Besserung hoffen und weil wir so erzogen sind.

Eine schlimme Geschichte liebe Rebekka, die du lebhaft aufgeschrieben hast, die sich gut lesen lässt, aber an der bösen Geschichte nichts ändert.

Es ist nur ein Auszug, es geht noch weiter.....

LG an dich von Geli

1 Comment
Rebekka Weber

Hallo Geli, ja, es war ein Auszug. Aber irgendwann lag alles hinter mir.
Vielen Dank für Kommi und Herz.
LG von Rebekka

Important Post
katerlisator

Eine sehr bedrückende Geschichte, ganz ausgezeichnet geschrieben.

Da sieht man mal wieder, was der blöde Alkohol so anrichtet.

1 Comment
Rebekka Weber

Vielen Dank, lieber Mathias, für das Lob, was die Schreibe angeht.
LG an dich von Rebekka

Important Post
pinball

Auch mir fällt es schwer, hier die richtigen Worte zu finden.
Ich finde auch, daß es keine Frage der Nationalität ist, sondern nur damit zusammenhängt, daß ein solcher Ehemann kein Mann ist, sondern ganz einfach ein Arschloch.
Schlimm, wenn eine Frau so etwas erträgt, meint, es ertragen zu müssen. Auch hier gilt: Wehret den Anfängen , denn nur selten bessert sich so ein Verhalten.

LG Michael

1 Comment
Rebekka Weber

Vielen Dank, lieber Michael, für Kommi und Herz.
LG von mir

Show Additional Posts
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US