Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Kein zurück

By:
User: nanakiko
Kein zurück
Ich weinte eine Träne nach der anderen, die zärtlich meine Wangen berührten. Traurigkeit und Freude, die mein Herz zugleich umschloss, als ich den Brief meiner Mutter las.

Die Figuren sind frei erfunden doch die Problematik, die in dieser Story steckt entspricht der Realität.

Posts and Comments
Important Post
Deleted User

dein Buch rührt mich sehr.
Du hast es in sehr schöne Worte gepackt. Es regt zum Nachdenken an und lässt mich nicht mehr los.

Liebe Grüße,
Caro

Important Post
Deleted User

Hey,

Eine bewegende Geschichte, die zeigt wie schlimm Intoleranz sein kann.
Man merkt es ja schon, wenn man mit "aufgeklärten" Menschen in Deutschland spricht aber solche Schicksale müssen wirklich schlimm sein.
Ich hoffe irgendwann finden wir den Weg in die Freiheit ohne Krieg und ohne Streit, egal welche Unterschiede es auch sind, die uns das Leben schwer machen.

LG Bourgeon

Important Post
Enya K.

einfühlsam geschrieben.
Warum nur können sich viele Menschen noch nicht frei machen von diesen alten, verkrusteten Vorurteilen? Einerseits proklamieren sie die freiheit, andererseits verhindern sie diese gerade durch ihr Denken.
Es ist erschütternd, was dein Protagonist alles mitmachen musste.Sehr beeindruckend auch die Briefe.

lg
Enya

Important Post
Rebekka Weber

Ja, es ist traurig, mit welchen Problemen Menschen wie Damil in leider noch viel zu vielen Ländern kämpfen müssen, wenn sie sich outen.
Sehr einfühlsam beschrieben und erzhählt!
LG von Rebekka

Important Post
nanakiko

Habe soeben nur die Rechtschreibfehler/und Grammatik korrigieren lassen und soeben bearbeitet.

Grüsse
nanakiko

Important Post
Deleted User

Zeilen!
moonlook

Important Post
Deleted User

... schilderst du hier eine Flucht vor Menschen, die einen lieben sollten... erschreckend offen und gnadenlos realistisch...

Liebe Grüße
Susy

Important Post
Sissi Kaiserlos

das nenne ich mal einen gründlichen Seelenstrip. Sehr bewegend - trotz der vielen Rechtschreibfehler -schilderst du hier eine grosse Liebe und deren Verlust. Es bewegt mich und das ist das Ziel - mit seinen Wörtern Gefühle ausdrücken.

Ziel erreicht. Bravo und Hut ab. Kommi und Herzchen lass ich da, Pokal kommt später. *grins

LG
Sissisu

Show Additional Posts
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US