Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Die Blackbox des Gewissens

By:
User: Nortia
Die Blackbox des Gewissens
Diese Geschichte nimmt teil am am KG-Schreibwettbewerb mit dem Thema: "Wir können den Wind nicht ändern aber die Segel anders setzen"


Timons Vater, Polizeibeamter, stirbt bei einem Autounfall. Timon und seine Mutter haben große Probleme mit der neuen Lebenssituation zurecht zu kommen. Dann gerät Timon in falsche Gesellschaft.

Posts and Comments
Important Post
koollook

Sehr gut geschrieben, sehr lebendig und ausführlich, spannend und ausgeglichen. Die Moral ist auch klar erkennbar und setzt das vorgegebene Thema deutlich um. Das Ende ist meiner Meinung nach zu gebastelt und unrealistisch, aber das ist Literatur, hier ist alles möglich.

1 Comment
Nortia

Vielen Dank lieber Koollook. Das Ende - ja. Du hast Recht. Ich finde es immer sehr schwierig bei einer Kurzgeschichte ein gutes Ende zu finden. Daran muss ich noch arbeiten.

Important Post
traumfaenger

Niemand weiß, was das Leben für einen bereit hält. Auch nicht, was unsere Kinder noch erwartet oder wo sie sich bereits befinden. Die Geschichte hat mir sehr angesprochen. Nur der Wechsel der Zeiten hat mich manchmal ein bisschen irritiert. Aber das hat nichts zu sagen - darin bin ich auch nicht hundertprozentig sattelfest.
Glg Petra

3 Comments
Nortia

Liebe Petra,
ich danke dir. Beim Durchlesen mit etwas Abstand habe ich mir selber die Haare gerauft. Ich glaube, ich brauche unbedingt sowas wie einen Lektor, der meine Texte korrigiert. Oder ich muss sie vor Veröffentlichung ein paar Tage wirklich liegen lassen - wobei ich mir... Show more

traumfaenger

Liebe Nortia,
glaub mir - ich lese einen fremden Text und finde auf Anhieb 5 Fehler. Dann lese ich meinen und finde keinen. Dann liest den Text meine Freundin und zeigt mir auf Anhieb 10 Fehler :-)))))
Ich glaube, das ist die sogenannte notorische Betriebsblindheit, die immer in... Show more

Nortia

Liebe Petra,
du glaubst gar nicht, wie mich das beruhigt. :-) Vielen Dank!

Important Post
pinball

Sehr gut geschrieben und logisch aufgebaut bis zu der Erkenntnis, daß es eben nicht jeden Preis wert ist, dazu zu gehören!

LG Michael

1 Comment
Nortia

Vielen Dank! :-)

Important Post
regenwolke

...ein gelungener Schluss...und überhaupt klasse gschrieben...
LG Corinna

1 Comment
Nortia

Vielen Dank fürs Lesen und den netten Kommentar. :-)

Important Post
oberon2013

Es ist überhaupt nicht leicht, sich dem Gruppendruck zu entziehen. Zumal wenn der beste oder einzige Freund darin verwickelt ist. Da müssen schon Fundamente sein, die einen tragen, wenn man widerstehen kann.
Hast du gut rübergebracht.
LG
Marcel

1 Comment
Nortia

Ich danke dir!

Important Post
Zora Zorn

Eine schöne Geschichte, präsentiert in einem flüssigen und sehr angenehmen Schreibstil. Hat mir sehr gut gefallen!

Ich empfinde die Gegensätzlichkeit vielleicht ein wenig zu übertrieben ... trauernder Junge, der seinen Vater vermisst - und obwohl dieser Vater, dessen Andenken der Junge hoch in Ehren hält, bei der Kripo war, will er sich einer hochkriminellen Gang anschließen und denkt scheinbar zunächst ernsthaft über diese... Show more

2 Comments
Zora Zorn

Ach, noch vergessen ... wollte ich aber unbedingt erwähnen: Der Titel der Story ist toll! Habe ich so noch nicht gehört, aber der Gedanke an eine "Blackbox des Gewissens" gefällt mir!

Nortia

Vielen Dank. Ich freue mich, wenn es gefällt. Aber auch für jede Kritik bin ich dankbar. Ja, die Mutprobe ist wirklich etwas krass. Stimmt schon.

Important Post
philhumor

Warum will er dieser Gang angehören? Er überlegt, in welche Richtung er sich bewegen soll: Der Aufstieg scheint immer schwieriger als der Abstieg? Reine Bequemlichkeit? Wenn das Gewissen nicht wäre. Will er seinem Vater nacheifern? Aber dessen Karriere als Kriminalhauptkommissar hatte ihre Tücken; nicht unriskant. Fehlt ihm als Held die Courage? Courage sollte zumindest mit dem Gewissen vereinbar sein. Schwierige Situation,... Show more

1 Comment
Nortia

Lieber Phil Humor, danke für deine anregenden Worte. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Liebe Grüße sendet dir Susanne

Important Post
Rebekka Weber

Ganz prima geschrieben, liebe Nortia!
Eine runde Geschichte, für die ich dir gerne ein Herz gebe.
Winzige Kritikpunkte sind:
Einmal die Zeitenfolge in deinem Beitrag:
Du hast im Präsenz geschrieben, dann in einer Rückblende erzählt,
wie Timon Mesut kennengelernt hat.
Das steht im Präteritum und denke ich, ist grammatikalisch korrekt.
Ich wäre weiter im P-tum geblieben (s. Seite 12), also "Mesut war in Timons Augen extrem cool..."... Show more

3 Comments
Nortia

Liebe Rebekka, danke für dein Lesen und Kommentieren und für die konstruktive Kritik danke ich dir besonders. Kann ich noch korrigieren oder erst nach dem Wettbewerb? Liebe Grüße Susanne

Zora Zorn

Weil ich's gerade lese: Jetzt dürftest du noch Änderungen vornehmen; wenn die Abstimmphase eingeläutet wird, nicht mehr! ^^

Rebekka Weber

Danke Zora! Ist korrekt. Aber heute nur noch bis 24:00. Ab morgen wird abgestimmt.

Important Post
sekkon #"Je suis Charlène"

Eine sehr gelungene Kurzgeschichte. Sie ist flüssig zu lesen und nachvollziehbar (wobei diese Art der Aufnahmeprüfung schon ziemlich heftig ist), es hat mir Spaß gemacht, sie zu lesen! Das Ende gefällt mir gut, die Weisheit seines Vaters und die Aussicht darauf, dass die Blackbox seines Gewissens alles speichert, haben ihn zur Vernunft gebracht. Viel Erfolg damit!

1 Comment
Nortia

Vielen Dank.

Show Additional Posts
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US