Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Hannah

Im Nebel sieht man keine Tränen By:
Hannah

Eine neblige Nacht! Alles ist still und nur ein Mensch scheint zu existieren. Hannah, die Frau, die mit langsamen Schritten eine Brücke beschreitet, schließlich stehen bleibt und zu grübeln beginnt.

Sämtliche Erinnerungen an ihr bisheriges Leben überrollen sie wie eine Flutwelle und lassen sie (selten) lächeln, in den meisten Fällen allerdings weinen – und bringen sie rasch an die Grenze ihrer Belastbarkeit.

 

Warum ist sie so geworden und wieso bricht alles in diesen einsamen Stunden auf?

Folgen Sie Hannah einfach, vielleicht hören Sie ja, was sie denkt.

 

**************************************

Der Buchinhalt umfasst ca. 8.000 Wörter


This eBook is available at the following stores (among others):

and in many other eBook-stores

€0.00
Posts and Comments
Important Post
мι¢нαєℓα

Eine sehr beklemmende Leseprobe, habe mir das E-Book gerade runtergeladen und lese st, sobald ich mit dem anderen Buch durch bin.
LG Michi

9 Comments | Show Earlier Comments
This comment was deleted.
This comment was deleted.
This comment was deleted.
Important Post
Karlo Split

oh, was für eine Geschichte, spannend und realistisch geschrieben, leider ist Gewalt in der Ehe keine Seltenheit und wird von vielen aus Scham nicht zur Anzeige gebracht

1 Comment
Valerie le Fiery

Danke schööön <3

Important Post
Deleted User

Gefällt mir richtig gut, auch das Cover ist total ansprechend.
LG Michi

1 Comment
Valerie le Fiery

Danke schöööön <3

Important Post
Ancaniera 16

Lieber Frank,
was ich von deinem Buch Hannah gelesen habe, klingt gut. So ehrlich und wahrhaftig. Ich meine damit, genauso könnte es gewesen sein! Hannah die in ihren Träumen versinkt, und sie für so real hält, das sie in ihnen alles vergessen kann.
Vielleicht schaust du dir auch mal mein Buch an?
Liebe Grüße:
Ankaniera 16

2 Comments
Frank Böhm

Danke dafür, aber ich habe die Geschichte lediglich empfohlen. Die Autorin heißt Valerie le Fiery ... GLG Frank

Ancaniera 16

Ups, das ist mir jetzt ein bisschen peinlich. Ich habe mich bei der Autorin schon gemeldet und ihr meine Meinung mitgeteilt. Noch besser finde ich ja, dass die Tantiemen alle gespendet werden. Das lobe ich mir. Es gibt eben doch noch Menschen, die ein großes Herz haben und auch... Show more

To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove velvetvenus_1466969331.2351629734 978-3-7396-6893-2 Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US