Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Wie leide ich richtig

Die Kunst echter Selbstverleugnung (Leseprobe) By:
User: xolara
Wie leide ich richtig
Leiden ist eine hohe Kunst. Viele Frauen sind darin allerdings geborene Meister.
Diese werden diesen Text vermutlich für bare Münze nehmen. Allen anderen als Interpretationshilfe - ich gehöre nicht mehr zu den hier Bewidmeten.
Und nebenbei - es reicht auch nicht, ergeben zu nicken und sich in den Heiligenbildchen wieder zu finden. Wenn man feststellt, dass die Ähnlichkeit dazu größer ist als zu seinem Spiegelbld, wäre es vielleicht eine Überlegung wert, was zu ändern.

Keywords: 
Beziehung, Liebe, Scheidung
Posts and Comments
Important Post
rosenkavalier1947

sind sehr leidensfähig.
meine Frau hat mich 25 Jahre saufend erlebt.
Jetzt geht es besser :-)
wir leiden jetzt abwechselnd

1 Comment
xolara

Das Problem mit Euch Männern ist, wenn man Euch einmal liebhaben lernt, ist man sich eigentlich immer irgendwo untendrunter sicher, dass der nette Typ von damals auch noch in dem problematischen von heute irgendwo steckt und schon irgendwann wieder zum Vorschein kommen wird.
... Show more

Important Post
linksdatsch

Was Frauen für materielle Werte alles tun - leiden - ist schon bemerkenswert.

Gruß
linksdatsch

Important Post
harrein

ein Mann, fühle mich aber nicht angesprochen.
Obwohl es gab in meinem Bekanntenkreis solche Szenarien.

Liebe grüsse Harry

Important Post
donnervogel

Bin noch am Schmunzeln während ich hier schreibe.
Dein Buch regt zum Nachdenken an und macht gleichzeitig bewusst, daß Mensch phasenweise "gerne" leidet!
Es hat mir sehr gefallen.
Gruß Tina

Important Post
xolara

Nein. Das am schlimmsten ist, dass das Umfeld oft nicht versteht, dass eingebildete Leiden für den Betroffenen sehr oft sehr schmerzhaft und real sind.
Das macht sie nicht verzeihlicher, aber es erklärt den Vorgang, der dahintersteht.
Und für Männer IST das sehr, sehr schwer, auf Grund ihrer etwas anders gelagerten Gefühlswelt.
Es reicht nicht aus, wenn Emanzen herumheulen, Männer sollten doch versuchen, die Frauen besser zu... Show more

Important Post
xolara

Johnny - ich grinse. Das ist nicht ohne Absicht als Leseprobe gekennzeichnet.
Ich habe alle möglichen Unarten, aber Emanze im Sinne von Gleichmacherei statt Gleichberechtigung bin ich nicht.
Dazu mag ich die Männer (zumindest einige), denn doch zu sehr.

Important Post
Deleted User

Xelanja,

am 2.-schönsten sind die eingebildeten Leiden. Die schönsten, an denen man so unendlich unheilbar leiden kann, sind die schmerzhaften Verwundungen, die sich Emanzen selbst zufügen.

Gruß
Josef

Important Post
johnnycrash

Ein Buch zum Nachdenken. Nicht nur für Frauen. Auch geeignet als Anregung zur privatimen Familientherapie

To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page
No Thumbnail Remove Please choose a reason Please enter the place in the book. en en_US