Cover

Bunter Lichterglanz in allen Gassen,
friedliche Liebe in die Herzen zieht.
Der Sinn er läßt sich heut noch kaum
erfassen,
der in dem Wort heilige Nacht liegt.
Ein Englein fragt leise,
sag wo ist das Christkind,
wann ist die heilige Nacht,
mit all ihrer göttlichen Kraft?
Nach uralter Weise,
singt ihm leise der Wind,
wird es geboren heut in dieser Nacht.
Engel halten bei ihm wacht.
Hörst du den herrlichen Chor- der erklingt,
die Geburt des Christkinds besingt.
Die heilige Nacht ist angebrochen,
himmlische Weisen ertönen und frohlocken.
Heut ward uns geboren das himmlische Kind,
leise, ganz leise verweht die Stimme des
Winds !

Imprint

Publication Date: 12-19-2010

All Rights Reserved

Next Page
Page 1 /