Cover

Ziegenkäse, VegetarischGlutenfrei



Fisch und Fleisch alles separat,
hier m Ende der Sammlung


Index nicht aktiv

Auflauf 9
Backwaren 103
Pikant 107

Inhaltsverzeichnis NICHT aktiv

Auflauf



Auflauf mit Quark 3 Ei M F 9
Bastak ( Auflauf ) F 11
Beluga Linsen Auflauf 2 Ei F 14
Chicoree auf Polenta M F 16
Chicoree Auflauf Plast F 20
Dezhgi - Chicoree F 23
Gefüllte Pfannkuchen Aksu-Ajuly F 27
Gemüse Auflauf Mäbac M F 29
Gemüse Curry Rey - Abäd 3 Ei F 32
Gemüse Gratin Symkent F 35
Gemüseauflauf 2 Ei M F 38
Gemüseauflauf F 41
Gemüseauflauf Bami 3 Ei F 42
Gemüseauflauf Petropavlovskij F 45
Gemüseauflauf Rovnnoje F 48
Gemüseauflauf Sadovje F 51
Gemüsemais Quiche F 53
Kalat Auflauf F 56
Kartoffel Käse Auflauf F 59
Kartoffelauflauf mit Bananen ( M ) F 61
Käsekuchen Auflauf, pikant 1 Ei M F 63
Lauch Auflauf Bayäz 3 Ei M F 66
Linsen in Paprika auf Pellkartoffeln F 69
Möhren- Quiche Usbekistan M F 73
Möhren Auflauf Nokju 3 Ei F 77
Polenta Akjar F 79
Polenta Vakil Abad F 82
Qal`eh Zangi Paprikaauflauf M F 85
Quark Auflauf Mehmänak M F 88
Reis Auflauf Anjireh 3 Ei F 89
Schafs- oder Ziegenkäse - Reis Auflauf 3 Ei M F 92
Wirsing Auflauf mit Nuss Käsehaube 3 Ei M F 95
Zucchini Hormud F 99


Backwaren 103




Brot mit Käse F 103
Käsebrot III F 105


Pikant 107




Falsche Lasagne 107
Gefüllte Paprika Krasnoscekova F 110
Gefüllte Paprika Marks F 113
Gefüllte Paprika Zalairskiy F 116
Gemüsebacklinge Neyshäbur 7 Ei F 121
Gemüsebratling II F 123
Gemüsebratlinge IV 3 Ei F 125
Kartoffel Möhren Bratlinge M F 126
Kartoffel Pizza Asgabad 6 Ei M F 128
Kartoffel Rösti Queshah I 3 Ei 133
Kartoffel Rösti Queshah II 3 Ei F 134
Kartoffelbratlinge + Tomatensoße 4 Ei 135
Kartoffelbratlinge Kazakhstan F 137
Kartoffelpuffer Farimän 3 Ei M F 138
Käsepolenta Balkas M F 141
Linsen Frikadellen III F 142
Mais Buchweizen Bratlinge 2 Ei F 144
Sahne Wirsing M 147
Möhrenbratlinge Leninskoje F 149
Pikante Bratlinge F 150
Reisbratlinge F 154
Reisbratlinge Balakovo 3 Ei F 156
Rosenkohleintopf Ramshir M F 158
Rotkohl Wirsingkohlrouladen, Grash M 160
Sellerieschnitzel Ei F 165
Tomatensalat F 167


Auflauf


Auflauf mit Quark 3 Ei M F

glutenfrei



Zutaten für 4 Portionen
200 g Bohnen, grüne (Filet), geputzt , geviertelt mit
1 TL Bohnenkraut, getrocknet, bissfest garen, abgießen
200 g Pellkartoffeln, gepellt + gewürfelt
3 Tomate(n), gewürfelt
1 Glas Oliven mit Paprika, ca 85 g Abtropfgewicht, klein gewiegt
150 g Schafskäse + Ziegenfeta, gewürfelt
1 TL Meersalz
500 g Quark ½ TL Senfkörner, gelbe, gem.
3 Ei(er)
Salz, zum Abschmecken
3 EL Mais, gemahlen
2 EL Olivenöl
50 g Sonnenblumenkerne, leicht geröstet, wer will gehackt oder gem.
Fett oder Olivenöl zum Ausfetten der Form

Von Bohnen bis 1 Tl Salz, mischen. Von Quark bis Olivenöl mischen, da-nach beide Arten zusammen tun + in 4 ausgefetteten Portionsformen ge-ben + mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.
Ca 50 - 60 min bei 180° C Umluft ohne vorheizen backen. Dann ca. 10 -15 min im geöffneten Ofen zum Verfestigen stehen lassen.
Mit einem Messer rundherum den Rand lösen + mit einem Pfannenwender heraus nehmen, auf einem Teller servieren, man kann auch in der Schüs-sel servieren, aber es kühlt auch auf dem Teller nicht so schnell aus.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
21.02.05 Hans60

19.09.2006 14:53 Kommentar von Max&Bella

Anstelle Oliven, 60 g Kapern genommen.


21.2.05


Bastak ( Auflauf ) F

glutenfrei / eifrei / kuhmilchfrei




Zutaten für 3 Portionen
2 Tasse/n Wasser, kochendes
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte
1 Tasse/n Buchweizen, ganz
500 g Kohlrabi, gewürfelt
¼ TL Gemüsebrühe, gekörnte
½ Tasse/n Wasser
1 Paprikaschote(n), rote, klein gewürfelt
3 EL Sonnenblumenkerne, leicht geröstet
100 g geraspelten Ziegenkäse
5 Körner Pfeffer, gemörsert
etwas Salz
Fett, für die feuerfeste Formen
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte in ca
500 ml Wasser, kochendem aufgelöst.
150 g Ziegenkäse geraspelt
4 EL Sonnenblumenkerne, leicht geröstet + gem / gehackt
Paprikapulver

Buchweizenkörner ins kochende Wasser geben, aufkochen ( Vorsicht, geht schnell und kocht über). Deckel drauf, Hitze runter, bis der Wasserspiegel die Körner nur noch ca. zur Hälfte bedeckt, ausstellen ( die Dauer richtet sich nach Art + alter der Körner, der russische braucht nur knapp 10 min). Auf der Platte lassen zum ausquellen, sind dann schön trocken.
Kohlrabi mit gek. Gemüsebrühe + Wasser dünsten, ca. 5-15 min, abhän-gig, wie alt Kohlrabi ist, sehr bissfest.
Buchweizen, Kohlrabi, Paprika, 3 El Sonnenblumenkerne leicht geröstet, 100 g geraspelten Ziegenkäse, Salz + Pfeffer leicht vermischen + in 3 eingefettete 0,75 l Jenaglasschüsseln/ andere feuerfeste Formen, geben.
In ca. 500 ml kochendem Wasser gekörnte Gemüsebrühe auflösen + ü-ber/ in die Schüsseln gießen, sollte ca. 1 cm hoch drin sein. Reichlich ge-raspelten Ziegenkäse über den Inhalt streuen, darauf die gem. Sonnen-blumenkerne + zum Abschluss Paprikagranulat geben.
Deckel drauf + wer es ein wenig knusprig haben will, lässt den Deckel weg. Ab in den kalten Backofen, 30 min bei 160°C Umluft oder 30 min bei ca. 180°C.
Eigenes Rezept.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
08.05.05 Hans60

13.05.2006 19:04 Kommentar von Hans60


für die Soße reichten 150 ml Wasser + gekörnte Gemüsebrühe.
Habe dieses mal, die 4 El Sonnenblumenkerne gem +
mit dem geraspelten Ziegenkäse vermischt,
dann auf den Auflauf gegeben.

Mit freundlichen Grüßen

Hans


Beluga Linsen Auflauf 2 Ei F
Glutenfrei



1 Zwiebel
150 g Beluga Linsen
1 El ungehärtete Margarine
500 ml kochendes Wasser
0,5 Tl gekörnte Gemüsebrühe
100 g Möhre ca
100 g Lauch ca
100 g Knollen Sellerie ca
350 g Kartoffeln ca ( 2 )
3 El Sonnenblumenkerne / Kürbiskerne
2 Ei ( M )
1 geh. Tl Thymian
6 Pfefferkörner gemörsert
1 Tl Chilipulver
100 – 200 g Ziegenkäse oder Bergkäse geraspelt
Fett für 2-3 0,75 ml – 1 l feuerfeste Schüsseln

Zwiebel fein wiegen, Linsen abspülen und abtropfen lassen, 1 El ungehär-tete Margarine erhitzen, Zwiebel andünsten, Linsen dazu, gekörnte Brühe im kochendes Wasser auflösen und dazu gießen.
Zugedeckt bei schwacher Hitze 25-40 min kochen lassen, bis alles Flüssig-keit aufgesogen mit Salz + Chilipulver würzen.
Lauch klein wiegen, Möhre, Sellerie und Kartoffeln fein raspeln, lassen,
3 El Sonnenblumenkerne / Kürbiskerne grob schroten / hacken, Pfeffer, Eier dazu geben sowie gekochte Linsen, mit Salz + Chilipulver abschme-cken.
2-3 0,75 ml – 1 l feuerfeste Schüsseln mit Fett einstreichen, Gemüsemas-se drauf verteilen, mit geraspelten Käse bestreuen, Deckel schließen.

In den kalten Backofen bei ca 150-160°C Umluft ca 35-45 min backen.

Evtl erst Pellkartoffeln oder gekochten Naturreis in die Schüsseln füllen.

Donnerstag, 6. Dezember 2007 Hans60


Chicoree auf Polenta M F
Glutenfrei + Eifrei





Polenta
500 ml Wasser
500 ml Milch
1 Tl Salz
1 Tl Vollrohrzucker
200 g Mais gem
1 Tl Butter / ungehärtete Margarine
200 g Limburger Käse 7 %

Chicoree
Wasser
1 Tl Frugola
500 g Chicoree

Soße

4 El gehobelte Mandeln, angeröstet
250 ml Sahne / Milch
1 El pikante Edelhefe
5 Pfefferkörner gemörsert
70 g Ziegenkäse geraspelt

Belag

70 g Ziegenkäse geraspelt
Paprikagranulat

Drei 1 Liter feuerfeste Formen mit Deckel
Fett dafür


Zubereitung

Polenta

Wasser mit Milch, Zucker und Salz, 200 g Mais mahlen und miteinander verrühren, rührend aufkochen, Hitze reduzieren, Butter und kleingeschnit-tenen Limburger dazu geben, weiter rühren bis sich alles aufgelöst hat. Hitze ausstellen, Deckel schließen + ca 10 min quellen lassen.

Drei feuerfeste Schüsseln mit Fett einfetten, die Polenta reingießen, aufteilen.

Chicoree

Chicoree vom Stiel das braune abschneiden und eine Runde Blätter ent-fernen, ins kochende Wasser mit Frugola legen, sollten gerade bedeckt sein und ca 10 min leise kochen lassen.
Wer nicht so, wie wir, das bittere vom Chicoree liebt, schneidet es eben ab.
Chicoree halbieren, mit der Schnittkante nach oben, in die Polenta drü-cken.
Soße und Belag

250 ml Milch/Sahne mit Edelhefe und gemörserten Pfeffer rührend erhit-zen, geröstete gehobelte Mandeln, geraspelten 70 g Ziegenkäse, zugeben, verrühren, sowie den gemahlenen Naturreis zum andicken der Soße,
abschmecken, zur Not noch mit Kräutersalz würzen.
Diese angedickte Soße über den Chicoree geben, und mit dem restlichen 70 g geraspelten Ziegenkäse bedecken, mit Paprikagranulat leicht betreu-en. Deckel schließen.

In den kalten Backofen bei ca 150°C Umluft ca 35-40 min backen, sollte leicht sprudeln.


Eigenes Rezept, Montag, 17. Dezember 2007 Hans60


Chicoree Auflauf Plast F
Glutenfrei + Eifrei + Kuh Milchfrei





0,5 Tasse Naturreis
1 Tasse Wasser

Fett für 2 feuerfeste Schüsseln

350 g Chicoree
0,5 Tl Gekörnte Gemüsebrühe
125 ml Wasser

100 g Ziegenkäse, klein gewürfelt

350 g Bio Möhren
50 g Sonnenblumenkerne geröstet + gem

3 cl Tamari ( Sojasoße )
6 cl Balsamico Bianca
3 cl Wasser

Butterflöckchen oder ungehärtete Margarine

Reis im Wasser 35 min kochen, Hitze ausstellen + 10 min quellen lassen.
Zwei, ein Liter große feuerfeste Schüsseln ausfetten, Reis einfüllen.
Die eine Hälfte der Käsewürfel in jede Schüssel auf den Reis geben.
Den Chicoree kleinschneiden + in 125 ml Wasser + 0,5 Tl Gemüsebrühe dünsten, bissfest oder bis das Wasser weg ist.
Den Chicoree auf den Reis/Käse verteilen, die andere Hälfte des Käses drauf legen.
Bio Möhren fein raspeln, lassen, + wiederum auf den Käse legen.
Tamari, Balsamico + Wasser mischen, + in die Schüsseln verteilen.
Gem Sonnenblumenkerne auf die Möhren verteilen, Butterflöckchen, + den Deckel schließen.
In den kalten Backofen bei ca 160°C ca 35-45 min backen.

Eigenes Rezept, Samstag, 10. März 2007 Hans60


Dezhgi - Chicoree F
glutenfrei + eifrei + kuhmilchfrei –






Zutaten für 4 Portionen
1.5 Tasse/n Buchweizen, 1 Tasse ca 160 g ganz / Naturreis in
3 Tasse/n Wasser, kochendes mit
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte, geben
600 g Chinakohl
Gemüsebrühe, gekörnte
150 g Paprika, TK in Streifen
1 handvoll Lauch, TK in Röllchen
5 Körner Pfeffer +
1 TL Senfkörner, gelb, mörsern oder mahlen
2 EL Essig (Apfelessig)
250 ml Gemüsebrühe, gekörnte
2 EL Sojasauce / Tamari
200 g Ziegenkäse, grob geraspelt
evtl. Salz
Paprika

Zubereitung
Buchweizen in kochendes Wasser geben, Hitze runterstellen, auf 0,5 von drei möglichen Stufen, bis der Wasserspiegel nicht mehr zu sehen ist, die Hitze ausstellen, ausquellen lassen, ( ca. 10 min ) wird schön trocken.
Den Chinakohl halbieren und den Strunk herausschneiden. Den Chinakohl in etwas Wasser mit gekörnter Gemüsebrühe zwei Minuten dünsten. Ab-tropfen lassen, in mundgerechte Stücke schneiden.
Auf der noch heißen Kochplatte TK Paprika + Lauch antauen. Gemüse + Buchweizen mischen, ca. die Hälfte des Käses, Essig, Senf + Pfeffer + Tamari untermischen. In vier 0,75 l feuerfeste Schüsseln geben.
Die Gemüsebrühe drüber gießen, sollte so ca. 2 cm hoch sein. Den Rest geraspelten Ziegenkäse drauf verteilen + Paprikagranulat vorsichtig drü-ber geben.
Im , nicht vorgeheizt, Backofen 30 min bei 170°C, Umluft überbacken o-der ohne Umluft bei ca. 190 –200° überbacken.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
10.05.05 Hans60


Veränderung

Chicoree anstatt Chinakohl
0,5 Tl Kurkuma im Reis,
+ mit geschlossenen Deckel im Backofen

Lg

Hans


Gefüllte Pfannkuchen Aksu-Ajuly F

Glutenfrei



1- 1,5 Pfannkuchen Rezept
z.B. I oder II, oder andere

Füllung:

150 g TK Mais Paprikagemisch
2 El ungehärtete Margarine
150 g Schafs- oder Ziegenkäsefeta
ungehärtete Margarine / Butter für die Formen

Soße:

500 g rote Paprikaschoten mit einigen Kernen
2 El ungehärtete Margarine / Butter
1 Knoblauchzehe
250 ml guten Wein
1 Schuss Balsamico Bianca
1 Tl Gewürzsalz

Zubereitung:

TK Mais Paprikagemisch in 2 El Margarine dünsten/auftauen +
Schafs- oder Ziegenkäsefeta mit einer Gabel zerdrücken +
Zusammen mischen.
Drei 0,75 l feuerfeste Schüsseln mit ungehärtete Margarine ausfetten.
Ca 1 El davon auf einen Pfannkuchen, am Anfang legen, zusammen rollen, das letzte Ende nach unten aufs Gesicht legen, es passen drei bis vier in jede Form.

Soße Zubereitung:

Paprikaschoten in Stücke schneiden, einige Kerne drin lassen, mit 2 El Margarine andünsten, mit Wein ablöschen, Gewürzsalz + 1 Schuss Balsamico Bianca dazu geben, + ca 20 min dünsten lassen. Mit einem elektrischen Pürierstab zerkleinern + mit Salz + Essig abschmecken, evtl noch Wein zugeben, falls die Soßenmenge nicht reicht, sieht Mann / Frau.
Die Soße über die gerollten Pfannkuchen gießen.
Deckel drauf + ab in den kalten Backofen, ganz unten die Fettpfanne rein, falls es aus/überläuft, lässt sich besser reinigen, bei 160°C Umluft ca 35-50 min backen, je nachdem ob die Pfannkuchen noch warm waren/sind.

Veränderung: bevor oder nach Zugabe der Soße noch 1-2 Scheiben Schafs- oder Ziegenkäse drauf legen.

Eigenes Rezept Mittwoch, 6. September 2006


Gemüse Auflauf Mäbac M F

Zutaten für 3 Portionen
400 g Pellkartoffeln, in Scheiben
500 g Möhre(n), grob geraspelt
200 g Erbsen, TK
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte
200 ml Wasser
200 g Feta-Käse, egal ob Ziege , Schaf o Kuh
3 Camembert, a 125 g kurz vor Ende des Haltbarkeitsdatum
Salz
Sojasauce / Tamari , reichlich
Balsamico de Modena, reichlich

TK- Erbsen mit gek. Gemüsebrühe in heißem Wasser antauen, Hitze aus, Möhren dazu, verrühren.
Pellkartoffeln in drei ausgefettete Formen geben, den Boden bedecken, wenn welche übrig, an dem Rand hoch stellen. Ein wenig mit Gewürzsalz die Scheiben bestreuen. Feta in Scheiben auf die Kartoffeln legen. Möhren + Erbsen mit je 5-7 El Balsamico + Tamari würzen. Das Gemüse auf dem Feta, verteilen.
Die Brühe verteilen auf alle drei. Da drauf für jede Form einen Camembert in Scheiben schneiden, damit das Gemüse bedecken. Den Camembert mit Balsamico + Tamari ein wenig begießen.
Deckel drauf, ab in den kalten Backofen. Bei 160°C Umluft ca. 50 min ba-cken.
Bei Ober- + Unterhitze vorheizen auf ca. 190°C + ca. 35-40 min backen. Schwierigkeitsgrad: simpel

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
30.08.05 Hans60


Veränderung F



Camembert durch Limburger 40 % ersetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Hans

Mittwoch, 14. Juni 2006


Gemüse Curry Rey - Abäd 3 Ei
glutenfrei / eigenes Rezept

Zutaten für 2 Portionen
2 Tasse/n Wasser, kochendes
1 Tasse/n Buchweizen, ganz ODER Naturreis
100 g Erbsen, TK
100 g Mais, TK
100 g Blumenkohl, TK
50 g Frühlingszwiebel(n)
1 handvoll Zitronenmelisse
150 g Ananas, frische
1 Apfel
100 g Ziegenkäse
3 EL Sojasauce, (Tamari) oder mehr
6 EL Balsamico de Modena, oder mehr
1 EL Curry, gehäuften, ohne Salz ( Reformhaus)
1 EL Kurkuma
3 Ei(er)
50 g Käse, Ziegenkäse oder mittelalten Gauda
Öl, Raps- oder Olivenöl

Die abgespülten Buchweizenkörner ins kochende Wasser geben, Hitze run-terstellen, wenn Wasserspiegel im Buchweizen ist, Hitze ausstellen, aus-quellen lassen, wird schön trocken, körnig.
Zitronenmelisse klein wiegen, Frühlingszwiebeln klein schneiden, Ananas in Stücke, Käse raspeln.
Alle Zutaten bis auf 50 g Ziegen- oder Gouda zusammen vermischen .
In zwei mit Rapsöl eingefettete feuerfeste Schüsseln verteilen, mit dem restlichen Käse abdecken.
In den kalten Backofen 160° Umluft ca. 50 min bei Ober- + Unterhitze vorheizen, auf ca. 180° - 190° + ca. 35- 40 min.

Hinweis: wer es nicht mit Käse abdecken möchte, dann bitte die Schüs-seln abdecken, sonst trocknet das obere Gemüse aus, wird hart.
Tipp: wem das jetzt zu scharf geworden ist, der nehme einen Klacks saure Sahne oder Schmand dazu. Schwierigkeitsgrad: simpel

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
06.10.05 Hans60

25.05.2006 17:12 Kommentar von Hans60


Veränderung I


Eier entfielen.

4 a 0,50 l feuerfeste Formen,
mit geraspelten Ziegenkäse,
einer mit Deckel + ohne Käse obendrauf,
die anderen drei , mit Schafsbutterkäse gerieben,
+ überall kam ein wenig Wasser, mit rein.

Mit freundlichen Grüßen

Hans

somit waren sie Eifrei + Kuh Milchfrei


Gemüse Gratin Symkent F
Glutenfrei, Eifrei + Kuh Milchfrei
4 Portionen

1200 g Pellkartoffeln ( vorwiegend festkochend )
Muskatnuss frisch gerieben, n Geschmack
1 Tl Salz
1 Tl Gewürzsalz
500 g Filetbohnen
1 El getrocknetes Bohnenkraut
150 g Ziegen- o Schafsfeta
500 g Möhren
1 El Margarine o mehr
ca 300 g Ziegenkäse grob geraspelt
1 El Tamari
1 El Balsamico Blanco
Paprikagranulat

4 a 0,75 l feuerfeste Schüsseln
Rapsöl dafür

Pellkartoffeln durch die Presse, oder quetschen, ( können auch vom Vor-teig sein) reichlich frisch geriebenen Muskatnuss + mit Salz + Gewürzsalz abschmecken.
Die vier feuerfesten Schüsseln mit Rapsöl einstreichen, die Kartoffelmasse den Boden + den Rand bedecken lassen.
Filetbohnen ganz lassen, reinigen, + mit Bohnenkraut bissfest kochen, ab-gießen, Brühe aufheben.
Bohnen auf die Kartoffeln geben.
Feta würfeln, darüber geben,
Möhren ich dünne Scheiben geschnitten + mit ca 100 ml Wasser + Butter bissfest bis weich dünsten, falls noch Saft im Topf, abgießen ( trinken).
Je 1 El Tamari + Balsamico in jede Schüssel sprühen.
Den Ziegenkäse grob raspeln + reichlich über die Schüsseln verteilen,
sollte man, nur eine Auflaufform nehmen, dann eben weniger Käse.
Darüber noch Paprikagranulat geben.

In den kalten Backofen bei ca 160° Umluft ca 35 min backen,
( Käse zerläuft nicht )

eigenes Rezept. Freitag, 5. Mai 2006


Veränderung F
Mittwoch, 28. Juni 2006



Butterschafskäse anstelle Ziegenkäse,
lässt sich zwar weniger gut raspeln, zerläuft ein wenig.

Ebenso ist es von Vorteil, die Schüsseln zum backen, mit den Deckeln zu schließen, die oberen nicht bedeckten Teilen, trocknen aus werden hart

Mit freundlichen Grüßen

Hans


Gemüseauflauf 2 Ei M F
glutenfrei

Zutaten für 4 Portionen
100 g Sonnenblumenkerne, angeröstet und gehackt
350 g Gemüse, TK ( Blumenkohl, Brokkoli + Karotten)
200 ml Wasser
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte
6 Champignons ohne Stiel, in Scheiben geschnitten , dazu
5 Pfeffer - Körner, gemahlen
1 EL Senfkörner, gemahlen
10 EL Mais, gemahlen
½ Liter Milch mit
2 TL Kräutersalz und
2 große Ei(er), vermischt
Butter / Margarine zum Einfetten
150 g Schafskäse oder Ziegen Feta, klein gewürfelt
20 Oliven, schwarze kernlose (Lake)
100 g Käse, Gouda, grob geraspelt

Sonnenblumenkerne rösten, auf der heißen Platte das Gemüse in Wasser + der Brühe auftauen, die Pilze kurz dazu, Brühe abseihen, aufheben. Pfeffer- + Senfkörner + Mais zusammen mahlen. Die gehackten Sonnen-blumenkerne dazu. Milch, Eier + Kräutersalz verrühren, die abgeseihte Brühe dazu + auch die Mais/ Gewürzmischung, gut vermischen.
In 2 eingefettete Jenaglasschüsseln das Gemüse einfüllen + mit der Milch + Getreide + Gewürzgemisch aufgießen.
Den gewürfelten Feta verteilen, Je 10 Oliven in jede Schüssel stecken, darauf den geraspelten Gouda.
Mit 160° C Umluft ohne vorheizen, ca. 60 min.( ohne Umluft ca. 20-30 C mehr, + dann mit vorheizen ca. 40 -50 min) Dann ca. 10 min in der Form sich verfestigen lassen, mit einem Messer den Rand los schneiden, kurz schütteln + den Kuchen raus stürzen, teilen + heiß servieren.
Wir sind mit 4 Personen satt geworden. Dazu Salat, der Saison. guten Ap-petit.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
22.02.05 Hans60

Veränderung I F



200 g Champignons ohne Stiel
200 g kräftigen Schafskäse anstatt Feta
etwas Gouda mehr

in vier 1,0 l feuerfeste Formen, gebacken

Hans


Gemüseauflauf F
Glutenfrei + Eifrei + Kuhmilchfrei




400 g Pellkartoffeln
1 kg Rosenkohl
Muskatnuss gerieben
1 Mango
1 D geschälte Tomaten ( 480 g )
200 g Ziegenfeta
Salz
Pfeffer
Ziegenkäse geraspelt
Fett für 2-3 feuerfeste Schüsseln mit Deckel

2-3 ein Liter feuerfeste Schüsseln mit Fett ausstreichen,
Pellkartoffeln pellen und in Scheiben schneiden, einschichten,
Rosenkohl putzen und kreuzweise den Strunk einschneiden, in Salzwasser 10-20 min bissfest bis weich kochen, wie es einem gefällt, abgießen, falls noch was da sein sollte, auf den Kartoffeln verteilen,
Mango würfeln und drauf legen,
Dose Tomaten mit Salz und Pfeffer Ziegenfeta pürieren, über das Gemüse verteilen,
mit geraspelten Ziegenkäse bedecken, Deckel schließen,
in den kalten Backofen bei ca 160-170°C Umluft ca 40 min backen.

Eigenes Rezept Donnerstag, 6. Dezember 2007 Hans60


Gemüseauflauf Bami 3 Ei F



Zutaten für 3 Portionen
Öl (Rapsöl)
1 kg Tomate(n)
1 kg Gemüse, TK (Kaisergemüse)
1 Glas Kastanien (Wasserkastanien), Abtropfgewicht 170 g
40 g Ingwer, klein gewiegt
3 Ei(er)
150 g Feta-Käse, Ziegen- + Schafskäse Feta
8 Körner Pfeffer, gemörsert
1 TL Salz (Gewürzsalz)
1 Prise Rohrzucker
4 EL Maiskörner, gemahlen
Käse, Ziegenkäse, geraspelt
Paprika - Granulat

3 feuerfeste 0,75 l Schüssel mit Rapsöl auspinseln.
3 Tomaten halbieren, in Scheiben schneiden, auf dem Boden verteilen. Das Kaisergemüse, oder anderes, drüber verteilen. Ebenso mit den Was-serkastanien + Ingwer verfahren.
In einem hohen Messbecher die Eier, den etwas gebrochenen Feta, Pfef-fer, halbierte Tomaten, Gewürzsalz + Zucker, mit einem elektrischen Pü-rierstab fein pürieren. Zum Schluss noch das Maismehl dazu, unterrühren. Alles über das Gemüse in den Schüsseln verteilen. Den geraspelten Zie-genkäse drauf verteilen, die Menge wie jeder mag, der Käse zerläuft nicht so wie z.B. mittelalter Gauda. Darauf noch Paprikagranulat, ein wenig, streuen, Vorsicht sehr scharf.
In den kalten Backofen bei ca. 160°C Umluft ca. 60 min backen. Bei Ober- + Unterhitze auf ca. 180 -190°C vorheizen + ca. 45-50 min backen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
09.01.06 Hans60

27.08.2006 16:12 Kommentar von Max&Bella

Anstelle von Wasserkastanien,
wurden Bambussprossen die mit einem Schuss Balsamico Bianca
+ 0,5 Tl gekörnte Gemüsebrühe 10 min gekocht wurden.
+ anstelle Kaisergemüse, war aus, Mais Paprikagemüse.


Gemüseauflauf Petropavlovskij F
Glutenfrei + Eifrei + Kuh Milchfrei





500 g Pellkartoffeln
Kümmel
1 Tl ungehärtete Margarine
1 Paprikaschote fein gewiegt
100 g Sonnenblumenkerne leicht geröstet
1 Tl ungehärtete Margarine
1 Handvoll TK Lauch 50-100 g ca
1 Zucchini ca 200 g
400 g Bio Möhren
20 g Ingwer
50 g Ziegenkäse geraspelt
5 Pfefferkörner gemörsert
1 Tl Kräutersalz
0,5 Tasse kochendes Wasser
0,25 Tl gekörnte Gemüsebrühe
100 g Ziegenkäse geraspelt
Paprikagranulat

Zwei a 1 Liter feuerfeste Schüsseln mit Deckel, mit ungehärtete Margarine ausstreichen.
Kartoffeln mit Kümmel kochen, abschrecken, pellen, in Scheiben schnei-den, den Boden der feuerfeste Schüsseln damit bedecken,
sollte was übrig bleiben, würfelförmig schneiden, dann in die noch kom-mende Gemüsemasse in eine separate Schüssel geben, dazu
Paprikaschote da können ein paar Kerne mit bei bleiben, fein wiegen.
Sonnenblumenkerne rösten, ca die Hälfte davon fein mahlen, die andere Hälfte ganz lassen, sowie
In der noch heißen Pfanne 1 Tl ungehärtete Margarine den TK Lauch kurz anbraten, gibt einen guten Geschmack, zum Gemüse geben.
50 g Ziegenkäse geraspelt.
Möhren und Ingwer schälen mit den entkernten Zucchinihälften zusam-men fein raspeln lassen, auch dazu geben.
Pfeffer sowie Salz daruntermischen.
In eine halbe Tasse kochendes Wasser die Brühe auflösen, und unter das Gemüse vermischen, und auf den Kartoffeln in den Schüsseln verteilen.
100 g Ziegenkäse geraspelt drauf geben, und darüber noch das Paprika-granulat , Vorsicht scharf. Deckel schließen.

In den kalten Backofen bei ca 160°C Umluft ca 50 min backen.

Eigenes Rezept Mittwoch, 18. April 2007 Hans60


Gemüseauflauf Rovnnoje F
Glutenfrei + Eifrei + Kuhmilchfrei
3 Portionen






1 Tasse Hirse
ungehärtete Margarine
1 Fenchel ca 500 g
0,5 Tl Gekörnte Hefebrühe
300 g Möhren
3 Tomaten trennen
3 El TK Kräuter trennen
1 Prise Salz und Vollrohrzucker
Pfeffer gemörsert
1 Tl Kräutersalz
Ziegenkäse geraspelt
9 cl grauer Burgunder z.B., trennen

Hirse mit heißem Wasser spülen, damit Bitterstoffe entfernt werden.
In zwei Tassen kochendes Wasser die ausgespülte Hirse geben, Hitze kleinstellen, Deckel drauf, nach 10 min ausstellen, ausquellen lassen.
Drei ein Liter feuerfeste Schüsseln mit Margarine ein- + ausfetten, die fer-tige Hirse drin verteilen.
Fenchel kleinschneiden und mit gekörnte Brühe und ein wenig Wasser, bissfest bis weich kochen lassen, auf die Hirse verteilen.
Je 1 El TK Kräuter, in jede Schüssel auf den Fenchel verteilen.
Möhren fein raspeln lassen, auf den Fenchel/ Kräuter geben.
Mit Salz und Zucker + Pfeffer würzen.
Je 1 Tomate in Scheiben + und quer schneiden, und in jede Schüssel rund herum legen.
Ziegenkäse draufraspeln, Menge nach eigenen Geschmack.
Darüber noch je ein Glas 3 cl trockenen Wein gießen.
Deckel schließen, damit der Käse nicht trocken + hart wird.

In den kalten Backofen bei ca 150°C Umluft ca 35 – 40 min backen, sollte ein wenig in der Schüssel sprudeln .

Eigenes Rezept Mittwoch, 8. August 2007 Hans60


Gemüseauflauf Sadovje F
Glutenfrei + Eifrei + Kuhmilchfrei




250 g TK Mais
150 g TK Paprikastreifen
1 Tasse gekochter Naturreis
0,25 Tl Paprikagranulat
500 g Tomaten ( 4 )
Pfeffer
1 Blumenkohl
Salz + Zucker
200 g Schafsfeta
200 ml Wasser
150 g Ziegenkäse oder Schaf geraspelt
ungehärtete Margarine

2 feuerfeste Schüsseln mit Margarine ausfetten,
TK Gemüse mit ein wenig Wasser, auftauen, kurz kochen mit dem gekoch-ten Reis + Paprikagranulat vermischen, in die Schüsseln verteilen,
Tomaten in Scheiben schneiden, drauf legen,
Blumenkohl in große Rosen teilen, in mit Salz + Zucker angereicherten kochenden Wasser, weich bis bissfest kochen, abgetropft auf die Toma-tenscheiben legen,
Schafskäse in ca 200 ml Wasser pürieren, und in beide Schüsseln vertei-len, geraspelten Käse über den Blumenkohl geben, Deckel schließen, sonst wird der Käse trocken + hart.
In den kalten Backofen bei ca 150°C Umluft ca 40-50 min backen, sollte sprudeln.

Eigenes Rezept Donnerstag, 16. August 2007 Hans60


Gemüsemais Quiche F



Zutaten für 3 Portionen
200 g Buchweizen, gemahlen
200 g Naturreis, gemahlen
100 g Hirse, gemahlen
250 g Margarine (Deli Reform)
2 TL Meersalz
1 Prise Rohrzucker
Fett, für die Formen
3 EL Tomatenmark, bis 5 El
150 g Feta-Käse, Schafs- Ziegenkäse, gewürfelt
180 g Paprikaschote(n), rote, sehr klein gewürfelt
1 Dose/n Maiskörner, ( 425 g )
300 g Ziegenkäse, halbfesten Schnittkäse, grob geraspelt
Paprikapulver

Alle Zutaten von Buchweizen bis Salz vermischen, ca. 20 –30 min kalt stellen. Kleine Pizzaformen oder Jenaglasschüsseln, ausfetten, mit Mürbe-teig den Boden bedecken + einen Rand bilden, mit Tomatenmark den Bo-den bestreichen + in der Reihenfolge wie oben angegeben, füllen. Zum Schluss ein wenig Paprikagranulat auf den Käse geben. Ca 40 – 50 min bei ca, 170 ° C Umluft, ohne vorheizen, den Teig goldbraun backen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
02.02.05 Hans60

Hallo Zusammen

Habe anstelle roten Paprikaschote + Dosenmais,
500 g TK Mais Paprikamischung genommen, den ich mit 0,5 Kl gekörnte Gemüsebrühe in ganz wenig Wasser aufgetaut habe.


Kalat Auflauf F

glutenfrei, Eifrei + Kuh Milchfrei
eigenes Rezept


Kartoffel Käse Auflauf F
Glutenfrei + Eifrei + Kuhmilchfrei
2-4 Portionen




1200 g Pellkartoffeln
ungehärtete Margarine
Salz
Muskatnuss frisch gerieben
2 x 200 g Ziegenkäserolle
ungehärtete Margarine zum einfetten
Paprikagranulat

Pellkartoffeln noch heiß durch die Presse drücken, mit Salz, Muskatnuss würzen, mit ungehärtete Margarine, Menge nach Geschmack, gut zu ei-nem dicken Brei vermischen.
Zwei ein Liter feuerfeste Schüsseln mit ungehärtete Margarine ausstrei-chen, eine Lage Kartoffelbrei auf den Boden und Rand drücken, eine Rolle Käse aufschneiden, diesen verteilen auf beide Schüsseln, den Rest Kartof-felbrei da rauf geben, festdrücken, und die andere Ziegenkäserolle aufge-schnitten drauf legen, mit Paprikagranulat etwas bestreuen, Deckel schlie-ßen, in den kalten Backofen bei ca 160°C Umluft ca 30 – 45 min backen, je nachdem wie warm der Kartoffelbrei noch war.

Veränderung

Auch Limburgerkäse eignet sich gut, ist dann aber nicht mehr Kuhmilch-frei.

Eigenes Rezept, Mittwoch, 30. Januar 2008 Hans60


Kartoffelauflauf mit Bananen ( M ) F
Glutenfrei u Eifrei u teils Kuhmilchfrei

2 Portionen





6-8 große Pellkartoffeln
3 El Sonnenblumenkerne angeröstet u geschrotet
2 kleine Bananen
Fett zum einstreichen
Kräutersalz
1 Prise Zucker
50 g Ziegenkäse u Rotwein
50 g Gauda u Milch
Kurkuma gem

Kartoffeln nach dem abschrecken, pellen, in dicke Scheiben,
in zwei mit Fett eingestrichene 1 l feuerfeste Schüsseln , eine Lage Kartof-feln legen, ein wenig mit Kräutersalz würzen,
Bananen quer schneiden, in jede Form eine legen,
darauf die Sonnenblumenkerne angeröstet u geschrotet drauf verteilen,
noch eine Lage Kartoffelscheiben drauf legen,
auf der einen Form den geraspelten Ziegenkäse, Kurkuma drauf streuen, u ca 1,5 cm hoch Rotwein drübergießen, Deckel schließen, wichtig, Käse wird sonst hart u trocken.
Auf der anderen Form geraspelten mittel alten Gauda u hier drauf, mit Kurkuma bestreuen, auch so ca 1,5 cm hoch die Milch gießen, wer will of-fen backen, der Käse wird goldbraun.

In den kalten Backofen, bei ca 160°C Umluft ca 30 min backen.

Eigenes Rezept, Mittwoch, 7. Mai 2008 Hans60


Käsekuchen Auflauf, pikant 1 Ei M F
glutenfrei




Zutaten für 2 Portionen
5 EL Sonnenblumenkerne, angeröstet + fein gehackt
1 EL Sesam, ungeschält, angeröstet + fein gehackt
250 ml Milch
150 g Quark
5 EL Mais, gemahlen
3 Körner Pfeffer, gemahlen
1 TL Kräutersalz, bis 2 Tl
10 Oliven, o Kern ( Lake)
150 g Käse, Gouda, grob geraspelt
250 g Gemüse, TK, z.B. Erbsen+ Mais + Bohnen+ Möhren
75 g Schafskäse + Ziegen Feta, klein gewürfelt
100 g Naturreis, gekochten
1 großes Ei(er)
Fett, für die Form

Zubereitung
Alle Zutaten zusammen vermischen + in eine eingefettete Jenaglasschüs-sel geben.
Ca 60 min bei 160 C Umluft, ohne vorheizen, backen, oder "normal" mit vorheizen ca. 20 - 40° C mehr, ca. 40 -50 min.
Dazu Salat der Saison.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
10.03.05 Hans60


Veränderung

Anstelle Ziegenfeta, Ziegenfrischkäse (Rolle )
Gauda geteilt, die Hälfte in den Teig, die andere Hälfte zum abdecken.
In zwei ausgefettete 1 Liter feuerfeste Formen.

In den kalten Backofen bei 140°C Umluft 60 min gebacken.

Mittwoch, 27. Juni 2007 Hans60


Lauch Auflauf Bayäz 3 Ei M F
Glutenfrei





3 Portionen

200 g Mais gem, / Polenta
600 ml Wasser + Milch
1 Tl Salz+
1 Tl Butter/ Margarine

2 Pfd Lauch, in Ringe geschnitten
40 g Ingwer , klein gewiegt o gerieben
100 g Ziegenkäse grob geraspelt, o Mittelalter Gauda,3 Ei
1 kg Mager Quark
2-3 Tl Salz
2 Tl Kurkuma, nicht nur der Farbe wegen
Fett für die feuerfeste Formen
3 Jenaschüsseln oder andere
Mittelalten Gauda, geraspelt , zum bedecken+
Paprikagranulat

Wasser mit Milch + Salz + Butter aufkochen, runter von der Hitze, diese auch ausstellen, Mais einrühren, rauf auf die heißen Platte, Deckel drauf,
ca 10 min quellen lassen.
Alle Zutaten bis Kurkuma, zusammen vermanschen/ vermischen,
die etwas abgekühlte Polenta, ( verbrennt man sich sonst die Hände)
drunter geben.
Alles in drei ausgefettete 0,75 feuerfeste Schüsseln geben, glatt streichen, reichlich mit geraspelten Käse ( ca 150 -200 g , wie jeder mag. )
+ mit Paprikagranulat vorsichtig drüber geben.

In den kalten Backofen, 160° Umluft 50 min backen, oder
Mit Ober- + Unterhitze vorheizen auf ca 190° + ca 30 -40 min backen.

Es schmeckt heiß + auch kalt

Eigenes Rezept, Dienstag, 5. April 2005 Hans60.
Veränderung

Anstatt Mittelalten Gauda, wurde nur Ziegenkäse genommen,
deshalb mussten die Schüsseln beim backen abgedeckt werden,
der Ziegenkäse trocknet sonst aus und wird hart

Mit freundlichen Grüßen

Hans


Linsen in Paprika auf Pellkartoffeln F
Glutenfrei + Eifrei, bedingt auch Kuhmilchfrei

3 Portionen





700 g Pellkartoffeln ca
1 Tl Kurkuma gem
1 Tl Kreuzkümmelsamen gemörsert
1 Tl Koriander gemörsert
0,5 Tl Chilipulver
2-4 El Sonnenblumenöl Bio
300 g rote Linsen
500 ml Wasser
3 El Kokosraspel
Margarine zum ausfetten von drei 1 l feuerfeste Schüsseln
6 Paprikaschoten ca 1 kg
4 cl Balsamico Modena o Bianca
4 cl Tamari ( Sojasoße )
Ziegenkäse evtl
Hüttenkäse evtl
Weißwein

Kartoffeln kochen, abschrecken, pellen,
drei ein Liter feuerfeste Schüsseln ein bzw ausfetten,
Paprikaschoten den Deckel knapp abschneiden, das weiße rausschneiden,
die Schoten ca 10 min blanchieren oder kochen, bissfest, abtropfen las-sen,
Kreuzkümmel u Koriander mörsern mit Chili u Kurkuma u Kokosraspel vermischen u kurz in der heißen Pfanne rösten, und raus, beiseite stellen,
in die heiße Pfanne, Öl, die roten gewaschenen Linsen braten, bis sie leicht in eine andere Farbe wechseln, mit 500 ml Wasser ablöschen,
die angerösteten Gewürze zu geben, ca 20 min garen, mit Deckel, nach ca der Hälfte der Kochzeit Balsamico u Tamari zugeben, verrühren, Deckel weglassen, wenn Flüssigkeit verkocht sind sie fertig, bissfest,
Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden, in die ausgefetteten Schüsseln le-gen, Paprikaschoten mit den Linsen füllen draufstellen, die übrig gebliebe-nen Linsen dazu geben, je 1 Tl Butter o Margarine obendrauf setzen,
und ca 1,5 cm hoch Wein in die Schüsseln füllen, zum backen, Deckel schließen.
2. und oder in jede Schote einen rechteckigen langen Streifen von Ziegen-käse in die Mitte der Linsen gefüllte Schote drücken, Kartoffelscheiben zum festklemmen der Schoten, und darüber noch Ziegenkäse raspeln,
und ca 1,5 cm hoch Wein in die Schüsseln füllen, zum backen, Deckel un-bedingt schließen, sonst trocknet der Ziegenkäse u wird hart.
3. und oder in jede Schote einen rechteckigen langen Streifen von Berg-käse in die Mitte der mit Linsen gefüllte Schote drücken, Kartoffelscheiben zum festklemmen der Schoten, und darüber noch Bergkäse raspeln,
und ca 1,5 cm hoch Wein in die Schüsseln füllen, zum backen, Deckel nicht unbedingt erforderlich.

In den kalten Backofen bei ca 170°C Umluft ca 30 min backen.

Eigenes Rezept, Mittwoch, 21. Mai 2008 Hans60


Möhren- Quiche Usbekistan M F

Zutaten für 2 Portionen
500 g Möhre(n) und Kochwasser davon
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte
150 ml Wasser, ca.
2 Wurzel/n Petersilie
je 3 EL Maiskörner, Naturreis, Hirse, Buchweizen, Soja, Amaranth,
8 Körner Pfeffer +
1 TL Senfkörner +
1 TL Kreuzkümmel +
1 Chilischote(n), rote, mahlen
400 g Frischkäse
1 EL Salz (Gewürzsalz)
Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
1 Feta-Käse ( Ziege oder Schaf)
1 EL Kartoffelmehl
Käse, Ziegen- oder mittelalten Gouda grob geraspelt
Öl (Rapsöl)
etwas Paprika - Granulat

Möhren + Petersilienwurzeln klein gewürfelt mit Wasser + gekörnter Ge-müsebrühe ca. 10 min kochen, fast weich. Abgießen, die Brühe aufheben, wird gebraucht.
Den Mais bis Chilischote zusammen mahlen, Frischkäse + Gewürzsalz un-termischen, etwas kohlensäurehaltiges Mineralwasser dazu, soll einen ge-schlossenen Teig, ( fast ein Kloß ) ergeben.
Möhrenkochwasser + Feta mit einem Pürierstab pürieren, kohlensäurehal-tiges Mineralwasser aufgießen auf gut 600 ml + 1 El Kartoffelmehl verrüh-ren.
Zwei Bratpfannen mit Rapsöl einfetten, den Teig teilen, auf dem Boden + Rand verteilen, nicht ganz an den oberen Rand, damit der Deckel noch passt. Die Möhren drauf verteilen. Die Feta - Soße drüber gießen .
Ziegen- oder mittelalten Gouda grob geraspelt drüber geben.
Ganz wenig Paprikagranulat noch drüber streuen, für die Optik.
Deckel drauf, auf zwei kleine Kochplatten auf Stufe 1,5 von drei möglichen Stufen, ( sonst eben auf Mittelstufen ), ca. 50 min backen.
In den Pfannen servieren, hat den Vorteil, man braucht es nicht raus zu nehmen, und man kann sich da eine ganze Weile mit beschäftigen, weil es bis zum letzten Bissen sehr heiß ist. Schwierigkeitsgrad: simpel

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
15.02.06 Hans60


Veränderung F




Kreuzkümmel durch Schwarzkümmel ersetzt
Statt Petersilienwurzel ,
2 rote Paprikaschoten aber nicht mit gekocht
2 x 2 cm Ingwer klein gewürfelt

2 cm Ingwer klein gewürfelt, bei den Möhren mit gekocht.

Paprikaschoten sehr klein gewiegt, mit den gekochten Möhren + Ingwer mit mischen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Dienstag, 9. Mai 2006


Möhrenauflauf Nokju 3 Ei F
glutenfrei / kuhmilchfrei / eigenes Rezept


Zutaten für 3 Portionen
2 Tasse/n Wasser, kochendes mit
1 Tasse/n Naturreis, ( Mittelkorn ) ca 40 min gekocht
500 g Möhre(n), klein gewürfelt in
250 ml Wasser mit
½ TL Gemüsebrühe, gekörnter, bissfest kochen
4 El Sonnenblumenkerne, angeröstet +
10 El Naturreis, ( Mittelkorn ) +
1 TL Senfkörner, gelbe zusammen mahlen
7 Feigen, klein gewürfelt,
250 g Banane(n), geschält gewogen, gewürfelt
100 g Ziegenkäse, grob geraspelt
2 El Sojasauce (Tamari)
3 Ei
1 TL Kurkuma, der Farbe wegen
40 g Ingwer, klein gewiegt / gerieben.
Sauce, evtl gekörnte Gemüsebrühe
Fett, für die Formen
100 g Ziegenkäse, grob geraspelt
4 El Mandeln, gehobelte, geröstet

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf 1 x Ziegenkäse + gehobelte Mandeln, vermischen + in drei ausgefettete feuerfeste Schüsseln einfügen, glatt streichen, evtl. noch heiße gekörnte Gemüsebrühe an den Rand geben, sollte höchstens 1- 1,5 cm hoch stehen. Mit Ziegenkäse bedecken + drauf die gerösteten Mandeln geben.
In den kalten Backofen ca. 35 min bei 160°C Umluft, oder bei Ober- + Unterhitze, vorheizen auf ca. 180°C + ca. 20 min backen. Guten Appetit.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
16.06.05 Hans60

du meinst doch wahrscheinlich getrocknete Feigen, oder?! 17.06.2005 07:30

Hallo Vera

Je nach Angebot. MfG Hans 17.06.2005 07:54


Veränderung

Möhren anstatt gewürfelt, mit Ingwer zusammen fein geraspelt, und
nicht bissfest gekocht, sondern roh gelassen.
Gehobelte Mandeln waren aus, statt dessen Bio Sesam geröstet.

Donnerstag, 12. April 2007 Hans60


Polenta Akjar F
Glutenfrei + Eifrei + (Kuhmilchfrei )





300 g Mais gem
1 l Wasser
1 Tl Hefe-Gemüsebrühe

Rosmariennadeln kleinschneiden, teilen / oder andere
400 g Möhren
200 TK Paprikaschoten in Streifen
200 g TK Maiskörner
2 El Wasser
Kräuter Salz
8 Pfefferkörner gemörsert
200 g Ziegenrolle
Fett für 4 ein Liter feuerfeste Formen
150 g Ziegenkäse geraspelt
Paprikagranulat

Mais in kalte Milch/ Wasser einstreuen, rührend ca 240 sek kochen lassen zwischendurch 1 Tl Hefe-Gemüsebrühe + die Hälfte der Kräuter beigeben, Hitze ausstellen, ausquellen lassen, ca 10 min, und
Paprika und Mais in etwas 2 El Wasser andünsten, und
Ziegenrolle würfeln, und
Die andere Hälfte Kräuter, und
Möhren schälen, fein raspeln, zusammen vermischen.
vier ein Liter feuerfeste Formen ausfetten, die Teigmasse verteilen, glatt-streichen, mit Ziegenkäse bedecken und mit Paprikagranulat leicht bestreuen.
Deckel drauf, sonst trocknet der Käse + wird hart.
In den kalten Backofen bei ca 170°C Umluft ca 50 min backen

PS:
Nehme lieber Milch statt Wasser, die Polenta wird geschmackvoller; geht auch mit Sojadrink naturell,
Wer Polentagrieß ( gekauften ) verwendet , bitte die Kochzeit des Herstel-lers/ Verpackung beachten, diese weicht enorm von meinen gem Mais ab.

Samstag, 2. Juni 2007 Hans60


Polenta Vakil Abad F

glutenfrei / kuhmilchfrei / Eifrei






Zutaten für 4 Portionen
300 g Mais, gem. in
1 Liter Wasser, kochend mit
1 TL Salz, einrühren, + auf der ausgeschalteten Hitze, ausquellen lassen.
400 g Möhre(n), zerhackt
180 g Paprikaschote(n), zerhackt
30 g Ingwer, zerhackt
200 g Ziegenkäse, grob geraspelt
4 El Sojasauce (Tamari)
Fett, für die Formen


Zubereitung

Von Möhren bis Ingwer und Tamari alles zusammen vermischen, ausge-quollenen Mais drunter vermischen.
In drei ausgefettete feuerfeste Formen, geben, Deckel drauf. Ab in den kalten Backofen bei 160°C Umluft, 30 min backen oder Ober- + Unterhitze vorheizen ca.180° + ca.18- 20 min backen, sollte etwas sprudeln.
Dazu Salat der Saison.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
20.06.05 Hans60
24. April 2007 Hans60


Qal`eh Zangi Paprikaauflauf M F
glutenfrei / eifrei / eigenes Rezept


Zutaten für 3 Portionen
250 g Möhre(n), geraspelt
30 g Ingwer, klein gewiegt
250 g Paprikaschote(n), Spitze rote, klein geschnitten
7 Feigen, klein geschnitten
2 Äpfel, um den Griebsch rum grob geraspelt, klein geschnitten
2 Chilischote(n) (eingelegte Piri Piri), klein geschnitten
50 g Käse, mittelalten Gouda, geraspelt
800 g Quark (mager)
1 TL Kurkuma
100 g Sojabohnen +
100 g Maiskörner, ( kein Popkorn ) zusammen mahlen
1 Prise Rohrzucker
1 Prise Salz
6 EL Balsamico, dunkel
Fett, für die Form
150 g Käse, mittelalten Gouda geraspelt
Paprikapulver

Zubereitung
Die Zutaten von Möhren bis Balsamico dunkel vermischen. In 3 ausgefet-tete feuerfeste Formen geben, 150 g mittelalten Gouda geraspelt, drüber geben + ein wenig mit Paprikagranulat bestreuen.
In den kalten Backofen, bei 160°C Umluft, 60 min backen. Bei Ober- + Unterhitze vorheizen, 180°- 190°C ca. 40 – 45 min backen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
30.06.05 Hans60

Veränderung F



Statt Paprikaschote, Spitze rote, 100 g TK Paprikastreifen
An stelle Sojabohnen, 100 g rote Linsen gem
Anstatt mittelalten Gauda, Ziegenkäse
Und noch 200 g Kohlrabi geraspelt ( ein Rest )

beim backen wird Ziegenkäse trocken und hart, daher die Deckel schlie-ßen, Backzeit ist das gleiche.

Das dunkle, ohne Käse und ohne Deckel gebacken.
Das helle, mit Ziegenkäse und geschlossener Deckel


Freitag, 21. März 2008 Hans60


Quark Auflauf Mehmänak M F



Zutaten für 3 Portionen
500 g Quark (Magerquark)
400 g Kartoffeln
400 g Sauerkraut
300 g Feta-Käse, griechischen ( Ziege- + Schaf )
1 Ananas
20 g Ingwer, küchenfertigen
85 g Oliven, grüne mit Paprika
2 EL Balsamico, Condimento Bianco
2 EL Sojasauce (Tamari)
Ziegenkäse oder mittelalten Gouda
Paprika - Granulat

Kartoffeln fein raspeln. Sauerkraut grob wiegen. Feta würfeln.
Ingwer + Oliven fein wiegen. Käse grob raspeln. Von Magerquark bis Ta-mari miteinander vermischen + in drei mit Olivenöl eingefettete feuerfeste Formen geben. Mit Käse bedecken + mit Paprikagranulat bestreuen. In den kalten Backofen bei ca. 160°C Umluft ca. 50 min backen.
Bei Ober- + Unterhitze vorheizen auf ca. 180°C + 35-40 min backen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
02.11.05 Hans60


Reis Auflauf Anjireh 3 Ei F
Glutenfrei + Kuh Milchfrei

1 Ts Natur-Reis ( Mittelkorn ) in
2 Ts kochendes Wasser geben, ca 40 min kochen

5 El Sonnenblumenkerne anrösten+ kurz vor dem Ende
1 El Delikata ( Gewürzmischung ohne Salz „Brecht") +
2 Tl Kurkuma mit rösten. + zusammen dann mahlen

1 El ungehärtete Margarine, dazu
100 g TK- Lauch / frischen anbraten

250 g TK- Gemüse ( z.B. Erbsen, Mais + Möhren)
100 g gem TK- Paprikastreifen.
1-2 Tl Gewürzsalz /Brecht
3 Ei

1 Tl gekörnte Gemüsebrühe in ca
ca 500 ml Wasser auflösen

2 x 150 g grob geraspelten würzigen/kräftigen Ziegenkäse

3 a 0,5 l feuerfeste Schüssel
+ Fett zum ausfetten
Paprikagranulat


Die Zutaten bis zum Ei , + 1 x 150 g Käse gut vermischen, in die drei ein-gefetteten Jenaschüsseln geben, die Brühe drauf gießen , das diese bis ca 1 cm unter der Oberfläche ist. Den restlichen 150 g Käse auf die Teigmas-se geben, + mit Paprikagranulat ein wenig bestreuen.

In den kalten Backofen, bei 170° Umluft 40 min backen.

Eigenes Rezept Sonntag, 1. Mai 2005 Hans60

Veränderung F



3 El Balsamico Bianka,
sowie Schafskäse + Ziegenkäse,
beim backen mit geschlossenen Deckel,
trocknet der Käse oberhalb nicht so aus.

Mit freundlichen Grüßen

Hans
Samstag, 27. Januar 2007 Hans60


Schafs- oder Ziegenkäse - Reis Auflauf 3 Ei M F
glutenfrei, eigenes Rezept




Zutaten für 4 Portionen
1 Tasse/n Naturreis, ( möglichst )
2 Tasse/n Wasser
500 g Möhre(n) / Karotten, klein gewürfelt
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
Wasser
20 Oliven, ( Lake), steinlose, geschnitten
250 g Mais, TK oder 1 Dose a 425 g
150 g Feta-Käse (Schaf o Ziege), klein gewürfelt

Für die Sauce:

3 große Ei(er)
2 TL Kräutersalz
5 EL Mais, oder Hirse, Buchweizen, gemahlen
6 Körner Pfeffer, a d M
Milch, bis auf 750 ml auffüllen
150 g Käse, grob geraspelten Gouda
Paprika - Granulat
Fett

Zubereitung
Natur - Reis in kochendes Wasser geben + ca. 40 min kochen, dann noch ca. 10 min auf ausgeschalteter, heißer Platte quellen lassen.
Gewürfelte Karotten, bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt + mit gekörnter Brühe, kochen/ dünsten, so weich oder bissfest wie jeder es haben will. Flüssigkeit abgießen, aufheben ( aus trinken).
Möhren + Reis, sowie Oliven + Maiskörner + Feta mischen + in ausgefet-tete Jenaschüsseln verteilen. Vier 0,5 l Jenaschüsseln oder besser noch 0,75 l.
Die Soße drübergießen, ( bei dieser Zusammensetzung wird es ein wenig wie Souffle ) + mit grob geraspeltem Gouda (48 %) bedecken. Ein wenig Paprikagranulat drüber geben.
Bei 160°C ohne vorheizen ca. 60 min backen, sonst mit ca. 180 C vorhei-zen, ca. 45 min goldbraun.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
08.03.05 Hans60

Veränderung F



Möhren fein geraspelt und roh gelassen, statt gewürfelt + gedünstet,
200 g Schafsfeta statt 150 g.

Mit freundlichen Grüßen

Hans60, Samstag, 8. März 2008


Wirsing Auflauf mit Nuss Käsehaube 3 Ei M F



Zutaten für 4 Portionen
750 ml Milch
250 ml Wasser
1 Msp. Schabziger, gemahlen
300 g Mais, gemahlen
1 Prise Rohrzucker
1 Prise Salz
1 EL Margarine, ungehärtete / Butter
600 g Wirsing, küchenfertig
250 ml Wasser
2 TL Gemüsebrühe, gekörnte
Muskat, frisch gerieben
1 Zwiebel(n)
1 EL Margarine, ungehärtete / Butter
Öl (Rapsöl)
3 Ei(er), trennen,
100 g Nüsse oder Mandeln
1 Prise Salz
200 g süße Sahne
1 EL Grünkern,/ Buchweizen / Mais gem gemahlen
120 g Ziegenkäse, geraspelt, ca.
150 g Ziegenkäse geraspelt, ca.
Paprikagranulat

750 ml Milch + 250 ml Wasser mischen, Schabzigerklee, Mais, Zucker, Salz reinrühren, aufkochen, ca. 5 min, rühren nicht vergessen, Hitze aus-stellen, Deckel drauf, ausquellen lassen.
Wirsing klein schneiden, mit 250 ml Wasser, 2 Tl gekörnter Gemüsebrühe, Muskatnuss bissfest kochen lassen.
Zwiebel klein schneiden + in 1 El ungehärtete Margarine / Butter klein wenig bräunen lassen + zu dem Wirsing geben + verrühren.
Die feuerfesten Schüsseln mit Rapsöl einstreichen. Den Mais drauf vertei-len, den fertigen Wirsing da rauf geben. Süße Sahne + Eiweiß mit 1 Prise Salz getrennt steif schlagen. Eiweiße in die steife Sahne einrühren. Nüsse fein oder grob hacken dazu geben. Eigelb drunter mischen. Grünkern dazu geben + alles mit dem geraspelten Käse gut vermischen. Dann auf dem Wirsing verteilen, reicht gut für vier Schüsseln.
Den Rest Käse ca. 150 g raspeln + auf die Nuss-Käse Mischung streuen. Darauf noch Paprikagranulat geben, Vorsicht schön scharf.
Wenn alle Zutaten noch warm sind, reichen ca. 30- 40 min im kalten Backofen bei 160°C zum backen, bis der Ziegenkäse etwas zerlaufen ist.

PS: Sollte vom Wirsingkohl noch was übrig sein, ist bei mir oft der Fall, meist sind die Köpfe größer, kann man gut davon ein Wirsingomelette machen.
Hinweis: Wer es in einer großen Auflaufform bereiten will, reichen an Stel-le der oben angegebenen Daten auch 600 g küchenfertiger Wirsing, 60 g Nüsse, 2 Eier, 2 Tl Grünkern gem., 60 + 80 g Käse.
Mit dem Mais bin ich mir nicht sicher, wie viel...
Die Backzeit wird sich wahrscheinlich verlängern. Man kann natürlich auch den Mais weg lassen + was anderes einsetzen.

Zubereitungszeit: ca. 1 Std.
21.09.06 Hans60


Zucchini Hormud F
glutenfrei / kuhmilchfrei / eifrei








Zutaten für 4 Portionen
8 Stück Zucchini, ca 1 kg
Hefe - Flocken
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte
125 g Linsen, rote
½ TL Majoran, getrockneten
1 kleine Zwiebel(n), gewürfelt ODER
1 handvoll Porree, geschnitten
1 TL Margarine, ungehärtete o. Butter
1 Paprikaschote(n), rote/ gelbe, klein gewürfelt
Meersalz
Paprikapulver
4 Körner Pfeffer, gemörsert
Paprikapulver
250 g Ziegen- oder Schafskäse, geraspelt.
1 Tasse/n Hirse
½ TL Gemüsebrühe, gekörnte
Fett, für die Formen

Zubereitung
Zucchini schälen, wer will, den oberen Deckel längs abschneiden, Kerne + Inneres entfernen + klein schneiden, beiseite stellen.
Zucchini eine halbe Min. in kochendem Wasser blanchieren. Abtropfen, mit Hefeflocken + Paprikapulver ausstreuen.
Zwiebel/Porree in Margarine andünsten, rote Linsen dazu, kurz mitdüns-ten.
250 ml heißes Wasser mit der gekörnten Brühe vermischen + Majoran da-zu geben, Hitze runter schalten, knapp 10 min kochen, Wasser ver-dunstet, fertig, runter von Hitze.
Hirse in ein Haarsieb + mit kochendem Wasser abspülen, damit die Bitter-stoffe entfernt werden. Hirse in 2 Tassen kochendes Wasser/Brühe geben, aufkochen, Deckel rauf. Hitze auf 0,5 von drei möglichen Stufen, 12 min kochen, Hitze ausschalten + ausquellen, ( knapp 10 min ) ist dann schön trocken.
Zucchinideckel + Innerei + Paprikaschote vermischen, gemörserten Pfef-fer + ein wenig Salz sowie die roten Linsen ( sind jetzt gelb) vorsichtig un-terheben + die Zucchini damit füllen.
4 Jenaglasschüssel o. ähnliche feuerfeste Formen ausfetten, die Böden der Formen mit Hirse bedecken, nicht zu dick. Je 2 Zucchini darauf, den Rest der Gemüsemasse drum rum verteilen.
Ca 500 ml Gemüsebrühe ( Wasser + 0,5 Tl gekörnte Gemüsebrühe) auf alle 4 Formen verteilen. Den geraspelten Käse drauf streuen + mit ein wenig Paprikagranulat bestreuen. Deckel drauf. In den kalten Backofen stellen, bei 200° C etwa 30 min, bissfest etwa 50 min, backen. Mit Umluft ca. 170 - 180° C etwa 30 min bissfest backen, etwa 50 min weich backen.
Mit Petersilie bestreuen + in den Formen auf einem Teller servieren. Schwierigkeitsgrad: simpel

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
04.05.05 Hans60


Backwaren


Brot mit Käse F
Glutenfrei + Eifrei + Kuh Milchfrei

30 cm Kastenbackform





300 g Mais gem
250 g Naturreis gem
50 g Amaranth gem
0,5 Tl Kümmel mit gem
0,5 Tl Koriander mit gem
0,5 Tl Kreuzkümmel mit gem
2 Tl Salz
1 Prise Zucker
2 El Sonnenblumenkerne
600 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
150 g Ziegenkäse geraspelt
Backpapier


Alle trocknen Zutaten vermischen, Wasser beimengen, und gut 5 min auf Mittelstufe rühren lassen, Ziegenkäse zugeben.
In eine mit Backpapier ausgefüllte 30 cm Kastenbackform gießen, glatt-streichen.
In den kalten Backofen bei ca 140°C Umluft ca 70 – 90 min backen, Na-delprobe.

Eigenes Rezept, Montag, 4. Februar 2008 Hans60


Käsebrot III F
Glutenfrei u Eifrei u Kuh Milchfrei

30 cm Kastenbackform mit Backpapier




450 g Mais grob gemahlen
1 Tüte Backpulver
1 Tl Salz
1 Tl Zucker
450 g Ziegenkäse grob geraspelt
600 -700 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser


die trocknen Zutaten vermischen, den geraspelten Käse dazu, verrühren lassen, sowie das Wasser dazu geben, es soll wie ein Rührteig werden, lieber etwas mehr, geht besser auf, ca 3-5 min rühren lassen,
in eine 30 cm mit Backpapier ausgefüllte Backform gießen, schütteln, damit sich der Teig gut verteilt.
In den kalten Backofen bei ca 130°C Umluft ca 60 – 70 min backen, Na-delprobe, nach ca 20-30 min oder später die Form entfernen, Backpapier aber erst nach dem abkühlen.

PS
Mit Backpulver bleibt das Brot länger frisch bzw haltbar, als mit Hefe, je-denfalls bei Glutenfreiem Getreide.

Eigenes Rezept, Mittwoch, 18. Juni 2008 Hans60


Pikant


Falsche Lasagne
Ca 3 Portionen
Teigplatten
Ca 12-14 Stück

200 g Buchweizenkörner +
100 g Amaranthkörner +
150 g Kichererbsen +
50 g Naturreis Mittelkorn +
0,5 Tl Korianderkörner +
6 Pfefferkörner +
1 Tl Kreuzkümmel gem

0,25 Tl Vollrohrzucker
2 Tl ca Gewürzsalz
1 Tüte a 17 g Weinsteinbackpulver

700 - 900 ml Kohlesäurehaltiges Mineralwasser
Olivenöl oder anderes
3- 4 a 20 cm  Bratpfannen

Von Buchweizen bis Kreuzkümmel zusammen mahlen.
Die anderen trockenen Zutaten dazu, vermischen.
Das Wasser unterrühren , sollte wie ein Eierkuchenteig werden.
10 min ruhen lassen.
Die Bratpfannen mit Öl sehr heiß werden lassen,
den Teig Schöpflöffelweise rein geben.
Nur bei der 1. Fuhre ist Öl erforderlich, dann sind die Pfannen so heiß, kann man drauf verzichten.

Gemüse

1 Maiskolben
1 Pfd Paprikaschoten gemischt
100 g Möhren
400 g Tomaten
1 Apfel
Gewürzsalz
Wasser
Evtl Kartoffelmehl

Raps- oder Olivenöl
Ziegenkäse
Paprikagranulat

Paprikaschoten würfeln.
Mais vom Kolben mit einem großen Löffel oder Küchenmesser.
Möhren + Apfel raspeln.
Tomaten Blüten entfernen, halbieren.

Kochtopf mit ca 0,5 cm hoch, Wasser zum kochen bringen, Paprikascho-tenwürfel + Mais, rein, + ca 10 min kochen/dünsten.
Apfel + Möhren + Tomaten dazu , + ca 5 min kochen.
Alles pürieren, mit Gewürzsalz abschmecken.
Sollte es zu dünn geworden sein, 1 Tl - 1,5 El Kartoffelmehl in kalt Wasser einweichen + in das Gemüse einrühren + aufkochen.--

3 a 0,75 l feuerfeste Schüsseln mit Öl ausfetten.
Gemüsebrei dann Teigplatten abwechselnd einschichten, nach der 2. Teig-platte ein wenig geraspelten Ziegenkäse, dann wieder Gemüsebrei, bis al-les verbraucht, die letzte Schicht sollte Gemüsebrei sein.
Darauf geraspelten Ziegenkäse, soviel wie jede / jeder mag, Paprikagra-nulat drauf streuen.
In den kalten Backofen bei 160C Grill/Umluft ca 30 min überbacken.

Dienstag, 2. August 2005 eigenes Rezept


Gefüllte Paprika Krasnoscekova F
Glutenfrei + Eifrei + Kuh Milchfrei






1,5 Tassen Naturreis
3 Tassen Wasser
0,5 Tl Kurkuma
1 El Balsamico Bianca
Paprikaschotendeckel
1 Tl Kräutersalz

6 Paprikaschoten


1 Mango
1 Banane
150 g Ziegenkäse Rolle
50 g Lauch
5 Pfefferkörner gemörsert
2 El Tamari ( Sojasoße )
1 Prise Vollrohrzucker
Sonnenblumenkerne

Evtl Ziegenkäse geraspelt
Fett für drei feuerfeste Schüsseln mit Deckeln

Reis mit Kurkuma in 3 Tassen Wasser ca 35 min kochen + 10 min aus-quellen lassen, mit Essig, kleingeschnittenen Paprikaschotendeckel und Kräutersalz mischen.
Paprikaschoten den Deckel so abschneiden, dass die Schoten nicht über den Rand der feuerfesten Schüsseln sehen, wer will die Schoten 10 min ins kochende Wasser geben.
Mango, Banane, Ziegenkäserolle würfeln, Lauch kleinschneiden, gemör-serten Pfeffer, Zucker + Tamari vermischen, falls diese Masse zu wenig erscheint, evtl vom gekochten Reis, was dazu nehmen, meist reicht es, in die abgekochten Schoten füllen, und Sonnenblumenkerne drüber geben.
Drei ein Liter feuerfeste Schüsseln ausfetten, je zwei gefüllte Schoten reinstellen, den gemischten Reis drum herum verteilen, damit diese Din-ger nicht umfallen, evtl die Schoten noch mit ein wenig geraspelten Zie-genkäse bestreuen, Deckel drauf.
Im kalten Backofen bei ca 170C Umluft ca 35 min backen, braucht nur ein wenig sprudeln/ kochen.

Eigenes Rezept Mittwoch, 6. Juni 2007 Hans60


Gefüllte Paprika Marks F
Glutenfrei + Eifrei + Kuhmilchfrei





4 Paprikaschoten
1 Tl gekörnte Gemüsebrühe
3-4 Tassen gekochter Naturreis
ca 1,5 Tasse roh mit
1 Tl Kurkuma
10 Pfefferkörner gemörsert
150 g TK Sauerkirschen o. Stein
1 Tl Kräutersalz
100 g Ziegenkäserolle
120 g Ziegenkäse geraspelt
2 Schuss weißer Burgunder
Paprikagranulat

Fett für 2 ein Liter feuerfeste Schüsseln mit Deckel

Paprikaschoten die Deckel so abschneiden, das die Schoten aufrecht in den Schüsseln stehen können, das die Deckel noch drauf passen.
Die Schoten in reichlich kochendem Wasser mit der gekörnten Gemüse-brühe ca 10 min kochen lassen, abgießen, evtl etwas aufheben, + dies dann anstatt Burgunder nehmen.

Ca 1 Tasse gekochten Reis, gewürfelten Ziegenkäserolle, 1 Tl Kräutersalz, gemörserten Pfeffer und ca die hälfte TK Kirschen, vermischen, in die Schoten einfüllen.
Zwei feuerfeste Schüsseln ausfetten, die Schoten senkrecht reinstellen.
Den Rest Reis mit den kleingeschnittenen Paprikaschotendeckel, gewürfel-ten Kräutersalz, gemörserten Pfeffer und Rest TK Kirschen, vermischen, um die Schoten rum verteilen, damit sie nicht umfallen.
Mit reichlich geraspelten Ziegenkäse alles bedecken, ein wenig Paprika-granulat drauf streuen, je einen guten Schuss weißen Burgunder drüber geben, Deckel schließen, Wichtig, sonst trocknet der Käse aus und wird hart.
In den kalten Backofen bei ca 150C Umluft ca 40-50 min backen.

Eigenes Rezept, Samstag, 21. Juli 2007 Hans60


Gefüllte Paprika Zalairskiy F
Glutenfrei + Eifrei + Kuh Milchfrei + eigenes Rezept
3 Portionen











2 Tassen Hirse
4 Tassen Wasser
6 Paprikaschoten
3 kleine Delikatess Gurken
0,5 Apfel
0,5 Banane
200 g Ziegenkäse ( Rolle ) teilen
Kräutersalz

3 kleine Delikatess Gurken
0,5 Apfel
0,5 Banane
Paprikaschotendeckel fein gewiegt
Kräutersalz
2-3 cl Balsamico Bianca
Fett für drei feuerfeste Schüsseln
100-150 g Ziegenkäse geraspelt, mehr oder weniger
Paprikagranulat


Hirse mit kochendem Wasser abspülen, um eventuelle Bitterstoffe zu ent-fernen, ins kochende Wasser geben, aufkochen, Hitze kleinstellen, nach ca 9 min Hitze ausstellen, ( Wasserspiegel unterhalb der Oberfläche) aus-quellen lassen. Wird schön trocken + körnig bzw weiß.
Von den Paprikaschoten die Deckel so abschneiden , das sie nicht aus der feuerfesten Schüsseln raus sehen.
Diese Schoten ca 20 min mit Wasser bedeckt, kochen lassen.
2 Tassen gekochte Hirse in eine Schüssel geben, einen halben geschälten Apfel in kleine Stücke, Banane in kleine Würfel, sowie die Gurken in kleine Ringe / Stücke schneiden, mit Kräutersalz, vermischen.
Ziegenkäserolle längst + quer schneiden, so das in jede Schote, ein Teil senkrecht reinpasst, um den Käse herum die Obst/Hirsemischung, rein-drücken, und je zwei aufrecht stehende Schoten in die eingefetteten feu-erfeste Schüsseln geben.
Den Rest gekochte Hirse, mit den leicht angedünsteten fein gewiegt Papri-kaschotendeckel, 3 kleine Delikatess Gurken, + 0,5 Apfel + 0,5 Banane, Kräutersalz, 2-3 cl Balsamico Bianca gut vermischen, diese Masse jetzt um die stehenden Paprika verteilen, als Stütze, damit sie nicht umfallen.
Mit geraspelten Ziegenkäse gut abdecken, mit Paprikagranulat leicht bestreuseln.
Deckel drauf, ohne Deckel trocknet der Käse aus + wird hart.
In den kalten Backofen bei ca 160C Umluft ca 50 min backen.

Hinweis. Wer es saftiger haben will.
Gieße ca 1 cm hoch, aufgelöste gekörnte Gemüsebrühe noch drüber, mehr nicht , kann sonst überlaufen, Vorsichtshalber die Fettpfanne ganz unten in den Ofen stellen

Donnerstag, 31. Mai 2007 Hans60


Gemüsebacklinge Neyshäbur 7 Ei F




Ca 36 Stück

2000 g Kartoffeln
500 g Möhren
250 g Lauch in Ringe
1 Muskatnuss fast gerieben
450 g Feta Schaf + oder Ziege
7 Ei

1 l Gefäß
3 Backbleche
Backpapier dafür


Kartoffeln + Möhren fein raspeln ( elektrische Küchenmaschine).Kartoffeln ausdrücken. Flüssigkeit auffangen, Flüssigkeit abgießen. Stärke mit den Möhren + Lauch, zu den Kartoffeln. Vermischen. Käse etwas klein ma-chen + zusammen mit den Eiern mit einem elektrischen Pürierstab im Ge-fäß pürieren. In die Gemüsemasse geben + gut vermischen. Auf ca drei Backbleche die mit Backpapier ausgelegt sind , auf jedem Blech ca 12 Backlinge legen , etwas andrücken. In den kalten Backofen(alle drei zu-sammen ) bei ca 180°C Umluft ca 60 min backen. Dazu passt alles z.B
Kaltes ungekochtes Apfelkompott oder auch eine Tomatensoße

Eigenes Rezept, Mittwoch, 14. September 2005 Hans60


Hallo

Anstelle von Feta nahm ich Ziegenkäse geraspelt.

Liebe Grüße


Gemüsebratling II F
Glutenfrei + Eifrei + Kuhmilchfrei





400 g TK gemischtes Gemüse
1 Handvoll TK Paprikastreifen
0,5 Tl gekörnte Gemüsebrühe
100 g Kichererbsen gem
100 g Sonnenblumenkerne oder Mandeln geröstet + gem.
1 Tl Senfkörner geröstet + gem.
1 Tl Kräutersalz
6 Pfefferkörner gemörsert
120 g Ziegenkäse geraspelt
Öl zum braten

TK Gemüse + TK Paprika in wenig Wasser und 0,5 Tl gekörnte Gemüse-brühe ca 10 min dünsten.
Falls größeres Gemüse bei ist, ein wenig anpürieren, alle anderen Zutaten außer Öl beigeben und vermischen,
mit nassen Händen kleine Bällchen formen, ins heiße Fett geben, mit dem Pfannenwender flach drücken, Hitze herunterstellen, sonst werden sie schwarz.

Veränderung ,
Anstatt sie zu braten, kann man sie auch auf ein mit Backpapier ausgeleg-tes Backblech geben, und bei Umluft ca 45-55 min bei ca 150C backen.

07.06.2003 Hans60
11.08.2007


Gemüsebratlinge IV 3 Ei F
Glutenfrei + Kuhmilchfrei
3 Portionen



1 kleine Zwiebel gewürfelt
50 g TK Paprikastreifen
Öl
250 g Möhren fein geraspelt
100 g Ziegenkäse fein geraspelt
0,5 Tl Paprikagranulat
1 Prise Vollrohrzucker
2 Tl Kräutersalz
1 El Tomatenmark a.d.T.
2 Tassen gekochter Naturreis ( 1 Tasse roh )
3 Ei
3 El Naturreis oder Buchweizen gem
Öl zum braten

Öl erhitzen, Zwiebel + TK Paprikastreifen kurz anbraten.
Alle Zutaten von den Möhren bis Mehl zusammen vermischen.
Öl erhitzen, mit nassen Händen kleine Fladen/ Kugeln vom Teig formen,
und auf Mittelhitze von beiden Seiten braten.

Eigenes Rezept Freitag, 17. August 2007 Hans60


Kartoffel Möhren Bratlinge M F
Glutenfrei + Eifrei



600 g Kartoffeln fein geraspelt
600 g Möhren fein geraspelt
500 g Sauerkraut fein geschnitten
400 g gekochter Naturreis
250 g Ziegenkäse geraspelt
3 Tl Chili
2 Tl Kräutersalz
1 Prise Zucker
500 g Quark 0,5 %
150 g Buchweizen gem

Öl zum braten

Kartoffeln und Möhren fein raspeln und die Flüssigkeit auspressen, Saft trinken, Stärke wieder bei tun, Sauerkraut fein schneiden, gekochten Reis, geraspelten Ziegenkäse, (kann auch anderer sein ), Chili, Salz und Zucker beigeben, Quark und gem Buchweizen alles zusammen gut vermengen. Im heißen Öl auf Mittelstufe, mit nassen Händen geformte Bratlinge for-men, von beiden Seiten braten, bei uns wurden es 23 Stück, kommt ja auch auf die Größe an.
Dazu gab es Pellkartoffel und eine süß saure Tomatensoße.

Schmecken heiß und auch kalt


Kartoffel Pizza Asgabad 6 Ei M F
glutenfrei / eigenes Rezept


Zutaten für 12 Portionen
Für den Teig:
1 kg Pellkartoffeln
½ TL Kümmel
2 EL Oregano, getrockneten
Salz
1 TL Salz (Gewürzsalz)
6 Körner Pfeffer, gemörsert
3 Eigelb
60 g Kartoffelmehl, bis 100 g

Für den Belag:
¼ Tube/n Tomatenmark
1 kg Tomate(n)
1 Glas Oliven (140 g), grüne mit Paprika gefüllt, klein gewiegt
150 g Feta-Käse, Ziegenfeta
3 Ei(er)
3 Eiweiß
250 g Ziegenkäse ( Rolle )
Milch
1 TL Salz (Gewürzsalz)
1 EL Kartoffelmehl, gehäuft
300 g Käse (mittelalten Gouda), reichlich, oder mehr

Zubereitung
Backofen auf 200°C vorheizen.
Teig:
Die mit Kümmelsamen gekochten Pellkartoffeln mit kaltem Wasser ab-schrecken, pellen + gleich durch die Presse drücken. Mit Gewürzen, Eigelb + Kartoffelmehl vermischen, sollte ein geschmeidiger Teig werden, die Menge des Kartoffelmehls richtet sich nach der Kartoffelart, ich komme meist mit ca. 70 g hin bei vorwiegend festkochend.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt strei-chen, nehme meist die nassen Hände, zum Schluss dann einen Teigscha-ber.
Backblech in den auf 200°C vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schie-ne ca. 20-25 min backen.
Belag:
Auf den vorgebackenen Kartoffelteig mit einem Teigschaber ca. 0,25 Tube Tomatenmark streichen. Mit den in Scheiben geschnittenen Tomaten bele-gen. Die kleingewiegten Oliven drauf verteilen. Mit reichlich grobgeraspel-ten Gouda bedecken.
Eier + Eiweiß in ein Litermaß geben, grob zerkleinerten Feta + Ziegenkäse sowie Gewürzsalz mit einem elektrischen Pürierstab pürieren + auffüllen mit Milch auf ca. 1 l, sowie noch 1 guten El Kartoffelmehl einrühren + drüber gießen + mit Paprikagranulat bestreuen.
In den noch heißen Backofen geben. Bei 160°C Umluft ca. 40- 50 min ba-cken. Bei Ober- + Unterhitze auf ca. 190 -200°C vorheizen + ca. 30- 35 min backen. Es schmeckt warm/heiß ebenso aber auch kalt.

Zubereitungszeit: ca. 1 Std.
12.01.06 Hans60

Veränderung F





Schwarze Oliven in Lake, an Stelle grüner Oliven,
200 g Limburger fettarm, statt 250 g Ziegenkäse ( Rolle ) in kleine Würfel geschnitten, und auf die schwarzen Oliven verteilt
Bergkäse statt Mittelalten Gauda geraspelt
20 g Ingwer fein gehackt sowie
2 El TK Kräutermischung in die Feta – Milch Mischung.

Mit freundlichen Grüßen

Hans60, Mittwoch, 12. Dezember 2007


Kartoffel Rösti Queshah I 3 Ei
Glutenfrei + Kuh Milchfrei
3 Portionen

1 kg Kartoffeln grob geraspelt,
300 g Ziegenkäse grob geraspelt,
3 Ei,
1 Tl Gewürzsalz ,
6 El Kartoffelmehl + oder mehr ( neue Kartoffeln ),
3 a 20 cm Æ Bratpfannen mit Deckel,
Raps- oder Olivenöl,

Von Kartoffeln bis Kartoffelmehl vermischen, + in die ausgefetteten Pfan-nen geben, glatt drücken, Deckel drauf, + bei 1,5 von drei möglichen Stu-fen backen, wenn es sich in Pfanne schütteln lässt ca 45 - 60 min, Deckel ab, passendes Brettchen drauf , umdrehen, + vom Brett wieder in die Pfanne gleiten lassen, dann nach Gefühl , ca 10 -20 min backen, gleiche Stufe.

Dazu Salat der Saison.

Eigenes Rezept , Donnerstag, 9. Juni 2005 Hans60


Kartoffel Rösti Queshah II 3 Ei F





Zutaten für 3 Portionen
1 kg Kartoffeln, grob geraspelt
1 TL Salz (Gewürzsalz)
6 EL Kartoffelmehl, weniger oder mehr ( alte/ neue Kartoffeln )
1 Paprikaschote(n), rote, gewürfelt
¼ TL Muskat, gerieben
150 g Feta Schafs- o Ziegen, gewürfelt
150 g Ziegenkäse 50 % grob geraspelt
3 Ei(er)
3 EL Sojasauce, (Tamari)
4 EL Balsamico de Modena
Öl, Raps- oder Olivenöl

Von Kartoffeln bis Modena vermischen + in 3 ausgefettete Pfannen geben, glatt drücken, Deckel drauf + bei 1,5 von drei möglichen Stufen backen, ca. 45 - 60 min. Wenn es sich in Pfanne schütteln lässt, Deckel ab, pas-sendes Brettchen drauf, umdrehen + vom Brett wieder in die Pfanne glei-ten lassen, dann nach Gefühl ca. 10 -20 min backen, gleiche Stufe.
Dazu Salat der Saison. Guten Appetit.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
11.09.05 Hans60


Kartoffelbratlinge + Tomatensoße 4 Ei
Glutenfrei + Kuh Milchfrei

Bratlinge:

2 Pfund Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Schaf - Ziegen Feta
4 Ei
4 El Mais oder Buchweizenkörner gem
2 Tl Gewürzsalz
10 Pfefferkörner gemörsert
Olivenöl zum braten
Tomatensoße:

1 Dose geschälte Tomaten ( 425 g )+
1 x voll Wasser
10 cm Tomatenmark aus der Tube
1 Tl Gewürzsalz
1 El Zuckerrübensirup

Zubereitung:
Kartoffeln fein raspeln.
1 Zwiebel fein wiegen.
Alle Zutaten für Bratlinge vermischen, + im heißen Öl braten.
Ich nehme 20 cm Bratpfannen dazu, für einen Bratling. Ergeben ca 6 Stück.

Alle Zutaten für die Soße, vermischen, 1 x kurz aufkochen,
die Tomaten mit einem elektrischen Pürierstab zerkleinern.
( sollte Flüssigkeit bei der Kartoffelmasse austreten, diese noch zur/in So-ße geben.)

+ zusammen servieren

eigenes Rezept, Dienstag, 11. April 2006, hans60


Kartoffelbratlinge Kazakhstan F



Zutaten für 13 Portionen
1.5 kg Kartoffeln, klein geraspelt
200 g Kidneybohnen, gemahlen
1 cm Muskat, mit gemahlen
1 TL Senfkörner, ( Gold ), mit gemahlen
½ TL Pfeffer - Körner, mit gemahlen
2 TL Salz (Gewürzsalz)
150 g Feta Schafskäse, klein gewürfelt
120 g Schafskäse oder Ziegenkäse 50 % Fett, geraspelt
Öl (Rapsöl)

Falls es neue Kartoffeln sind, den Saft durch ein Leinentuch pressen, ent-fernen. Kartoffelstärke aber wieder beifügen. Bis auf das Öl alle Zutaten zusammen vermischen + im heißen Fett portionsweise ca. handtellergroß goldgelb braten. Schwierigkeitsgrad: simpel

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
07.08.06 Hans60


Kartoffelpuffer Farimän 3 Ei M F

Zutaten für 16 Portionen
250 g Kohlrabi
750 g Kartoffeln
200 g Ziegenkäse oder mittelalten Gouda geraspelt
250 g Quark (Magerquark) 3 große Ei(er)
¼ Muskat, gerieben
100 g Frühlingszwiebel(n), klein geschnitten
30 g Ingwer, küchenfertigen
2 TL Salz
2 EL Sojasauce oder Tamari
200 g Maiskörner +
6 Körner Pfeffer, gemahlen
Olivenöl oder Rapsöl

Kohlrabi + Kartoffeln fein raspeln, alle Zutaten bis Pfefferkörner dazu ge-ben + vermischen. Ein bis zwei El voll Teig im heißen Öl ausbraten. Die fertigen Puffer auf Küchenrollenpapier legen, damit das Brattfett dort rein ziehen kann.
Darauf, dann jeder was er will, z.B.: frischen Apfelmus, oder Vollrohrzu-cker, Zuckerrübenkraut oder eben auch naturbelassen, mit frischer Mayo auch was feines. Warm + kalt gut verträglich. Schwierigkeitsgrad: simpel

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
01.11.05 Hans60
7. Juni 2006

Hallo Zusammen

Veränderung F



Geraspelte Kartoffeln + Kohlrabi, in einem feuchten Leinentuch ausge-drückt, Flüssigkeit weg, Kartoffelstärke wieder zugefügt.
Maiskörner gem durch Buchweizenkörner gem ersetzt.
Anstelle Puffer wurden es Bratlinge,
die noch in Buchweizenmehl gewendet wurden.
Gebraten wurden sie OHNE Fett.

Mit freundlichen Grüßen

Hans


Käsepolenta Balkas M F
Laktosefrei



500 ml Laktose freie Milch
125 g Mais gem
2 x 100 g Ziegenkäse 50 %
1 Prise Vollrohrohrzucker
2 Tl Gewürzsalz
ungehärtete Margarine
Paprikagranulat

in die kalte Milch 125 g gem Mais einrühren.
Dazu in Brocken 100 g Ziegenkäse, Zucker + Salz .
Rührend aufkochen, bis sich der Käse aufgelöst hat, ca 10 min quellen lassen.
In zwei ausgefettete feuerfeste Schüsseln geben, glattstreichen, mit 100 g geraspelten Käse + Paprikagranulat bestreuen. Deckel drauf + für ca 30 min im kalten Backofen bei ca 180°C Umluft backen, es soll perlen.

Samstag, 2. September 2006 eigenes Rezept Hans60


Linsen Frikadellen III F
Glutenfrei + Eifrei + Kuh Milchfrei



300 g TK Gemüse
100 g TK Lauch
ungehärtete Margarine
evtl ein wenig Wasser
1 Tl Kräutersalz
10 g Ingwer fein gewiegt
150 g Ziegenfrischkäse
200 g rote Linsen gem + -
Sesamsamen zum panieren evt.
ungehärtete Margarine + Öl zum braten

Gemüse mit ungehärtete Margarine auftauen + andünsten, evtl ein wenig Wasser, sollten aber bissfest bleiben, abkühlen, in eine Schüssel geben.
Ziegenkäse zerbröseln, sowie alle anderen Zutaten zum Gemüse geben + vermengen, je nach dem wie feucht der Käse ist, bindet sich alles zu ei-nem Kloß, falls nicht kann man noch Esslöffelweise Gemüsebrühe oder Wasser zu geben.
Mit nassen Händen , Frikadellengroße Bratlinge formen, in Sesamkörner wälzen oder auch pur lassen, diese Dinger dann braten, angebracht wäre wenn die Hitze runter gestellt, dann werden sie nicht so schnell dunkel, wie bei mir z.B. die Vorderseite.

Eigenes Rezept Freitag, 12. Januar 2007 Hans60


Mais Buchweizen Bratlinge 2 Ei F
Glutenfrei, Kuh Milchfrei
4 Personen



100 g Buchweizen ( ¾ Tasse )
1,5 Tassen Wasser
2- 3 Stangen Knoblauchgrün, in kleine Ringe
1 TL Majoran, getrocknet
200 g Mais gem
120 g Schafskäse
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer
2 Ei

2-4 EL Olivenöl

Schmand oder Jogurt
Preiselbeerenkompott
Panade, wenn gewünscht
Buchweizen gem
1- 2 Eier
Salz + Pfeffer gemörsert

Wenn nicht ,
Nur Buchweizen gem


Zubereitung

Buchweizen heiß abwaschen, ins kochende Wasser geben, klein stellen, wenn Wasser ca nur noch die Hälfte zu sehen ist, Hitze ausstellen, aus-quellen lassen.
Den gem Mais sowie Knoblauchgrün, Majoran, Käse, Zucker + Pfeffer gut vermischen, die fertige Buchweizen dazu + vermischen, die Eier unter kneten, mit Salz abschmecken.
In Handtellergroße 1,5 cm hohe Bratlinge formen.
In zerklopften Eier dann mit Salz + Pfeffer gewürzten Buchweizen wenden + im heißen Olivenöl goldgelb braten.

Ohne Panade

Nur in Buchweizenmehl wenden + im heißen Olivenöl goldgelb braten.
Es geht auch mit Maisgrieß, nur kann es schnell bitter werden, + saugt auch viel Fett auf.


Erdnuss Soße

80 g Erdnüsse
300 ml Wasser
0,5 Tl gekörnte Gemüsebrühe
2 cm Ingwer klein gewürfelt
Muskatnuss frisch gerieben
1 Tl Delikata
0,5 Tl Kräutersalz
2 –4 cl trockenen Weißwein

Soße:
Erdnüsse leicht rösten + fein mahlen.
300 ml Wasser mit 0,5 Tl gekörnte Gemüsebrühe + Ingwer + Delikata +Kräutersalz zum kochen bringen.
Den Topf von der Hitze,
gem Erdnüsse einrühren sowie den guten Wein dazu.


Sahne Wirsing M

Zutaten für 4 Portionen
750 g Wirsing
30 g Butter, (oder Margarine)
2 Handvoll Lauch in Ringe ODER 2 Zwiebel(n), fein gewürfelt
0,5 Tl Zucker
250 ml Wasser
0,5 Tl gekörnte Gemüsebrühe
100 ml Schlagsahne
Salz und Pfeffer
Frisch geriebenen Muskatnuss


Zubereitung

Butter erhitzen Lauch drin andünsten.
Wirsing vierteln, Strunk ausschneiden, in feine Streifen schneiden.
Fett erhitzen, Lauch und Zucker darin andünsten, Wirsing dazugeben und kurz mitschmoren. Dann mit Wasser ablöschen + gekörnte Gemüsebrühe dazu, und 10 min offen im Topf köcheln lassen, dabei gelegentlich umrüh-ren.
Mit Salz, Pfeffer + geriebenen Muskatnuss anschmecken,
wer will, das ganze leicht pürieren, Sahne zugeben, fertig.

Samstag, 18. November 2006 eigenes Rezept, hans60


Möhrenbratlinge Leninskoje F

glutenfrei, eifrei + kuhmilchfrei / eigenes Rezept



Zutaten für 13 Portionen
2 Tasse/n Naturreis, ( Mittelkorn )
4 Tasse/n Wasser
500 g Möhre(n), (Bio)
200 g Kichererbsen, gemahlen
1 TL Senfkörner, ( Gold ), gemahlen
½ TL Pfeffer - Körner, gemahlen
2 TL Salz (Gewürzsalz)
Öl (Rapsöl)
80 g Schafskäse oder Ziegenkäse 50 % Fett, geraspelt

2 Tassen Naturreis in 4 Tassen Wasser ca. 35-40 min kochen + ausquellen + abkühlen lassen, Möhren fein raspeln. Kichererbsen mit Senf- + Pfeffer-körner zusammen mahlen, Gewürzsalz dazu, gut vermischen + im heißen Fett handtellergroß ca. 7 Stück, goldgelb braten.
Zu dem letzten Teig den geraspelten Ziegenkäse untermischen + auch abbraten.
Beiden Arten, kann man heiß aber auch kalt verzehren.

Ins Reiskochwasser kam noch 0,5 Kl Kurkuma.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
07.08.06 Hans60


Pikante Bratlinge F
glutenfrei / eifrei + Kuh Milchfrei



2 Tasse/n Kichererbsen, mahlen , ca 320 g
1 Tasse/n Linsen, rote, mahlen , ca 160 g
100 g Buchweizen gem
½ TL Paprika - Granulat, mahlen
1.5 TL Meersalz
1 Tüte/n Backpulver
½ TL Schabziger - Kleesamen gem. oder mehr
4 cm Ingwer klein gewiegt
1 Paprikaschote(n), klein gewiegt
500 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
200 g Ziegenkäse , grob gerieben, geraspelt
1 Knoblauchzehe, frisch, nach Geschmack
Buchweizen gem, als Panade

Zubereitung
Alle trockenen Zutaten verrühren + mit Öl/Wasser gut vermischen, sollte wie ein geschmeidiger Rührteig sein, lieber ein paar Tropfen mehr, geht besser auf.
1 rote oder gelbe Paprika + Ingwer + Knoblauch klein gewiegt , darunter mischen ., + zugeben, und 200 – 300 g geriebenen Ziegenkäse oder an-deren zugeben. Alles gut verrühren.
Mit nassen Händen Kugeln formen, ein wenig platt drücken + im Mehl wälzen, + ausbacken in Olivenöl
Schmecken warm oder auch kalt.
Schabzigerkleesamen, gibt es in BRD meist im Reformhaus, unterstützt den Käsegeschmack, wird auch von der Lebensmittelindustrie viel benutzt um den Verbraucher vorzugaukeln, es wäre Käse vorhanden, oder billigen, aufzuwerten, kann für viele Dinge benutzt werden.


Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Veränderung von
Pikante Muffeins 18.07.04 Hans60


Pikante Mangosoße
Glutenfrei + Eifrei + Milchfrei


2 Mango
5 cm Ingwer klein gewiegt
1 rote Pampelmuse
1 Tl gekörnte Gemüsebrühe
1 Tasse Weißwein oder Wasser
5 Pfefferkörner gemörsert
0,5 Tl Kurkuma
1 Prise Salz + Vollrohrzucker

Mango + Pampelmuse schälen , entkernen +
im Wein alle obigen Zutaten dazugeben, ca 5-10 min kochen, je nach Rei-fegrad der Mango.
Alles mit einem elektrische Pürierstab zermusen, ergibt eine schöne sämi-ge leicht bittere Soße.

Geeignet auch für Bratlinge aller Art.

eigenes Rezept, Sonntag, 17. Dezember 2006 Hans60


Reisbratlinge F
Glutenfrei u Eifrei u Kuhmilchfrei

9 Stück / 30 min Arbeitszeit





450 g gekochter Naturreis , ca 160 g roh
100 g braune Bohnen gem
0,5 Tl Koriander mit gem
10 Pfefferkörner mit gem
1 Tl Schwarzkümmel mit gem
1 Tl Oregano / wilder Majoran
1 Tl Kräutersalz
150 g Ziegenkäse geraspelt
2 cl Tamari
4 cl Balsamico Bianca
Buchweizen gem als Panade
Öl zum braten

Von Naturreis bis Ziegenkäse gut vermischen, Tamari u Balsamico dazu, und verkneten, ca 20 min in den Kühlschrank.
Mit nassen/feuchten Hände Handteller große Bratlinge formen, im Buch-weizen gem wälzen und im heißen Fett auf Mittelstufe braten.

Eigenes Rezept. Mittwoch, 30. April 2008

Mit freundlichen Grüßen

Hans


Reisbratlinge Balakovo 3 Ei F
Glutenfrei + Kuhmilchfrei




3 Tassen gekochten Naturreis
2 Tassen TK Maiskörner
150 g TK Paprikastreifen
150 g Ziegenkäse geraspelt
1 Tl Kräutersalz
1 Prise Vollrohrzucker
3 Ei
2 El Tomatenmark a d Tube
150 g Buchweizen gem
Buchweizen gem als Panade
Olivenöl zum braten


Zutaten von drei Tassen gekochten Reis bis einschließlich 150 g Buchwei-zen zusammen vermischen. Mit nassen Händen flache Bratlinge formen, im Buchweizenmehl wenden und im heißen Olivenöl auf Mittelstufe von beiden Seiten ca 10 min braten.

Es ergab 10 Stück

Eigenes Rezept, Sonntag, 15. Juli 2007 Hans60


Rosenkohleintopf Ramshir M F



Zutaten für 2 Portionen
1 Tasse/n Naturreis
2 Tasse/n Wasser
1000 g Rosenkohl
Muskat, frisch gerieben
50 g Cashewnüsse, kurz geröstet + fein gehackt,
500 ml Milch, evtl mehr
150 g Schimmelkäse, ca 50 %, sehr stark , möglichst Dänischen
100 g Schafskäse oder Ziegenkäse, grob geraspelt
½ TL Kräutersalz
½ TL Kartoffelmehl, in
1 Tasse/n Milch, kalte, anrühren
Petersilie, klein gewiegte

Reis ca. 40 min kochen. Rosenkohl mit reichlich frisch geriebener Muskat-nuss + Wasser, (den Kohl ca. halb bedecken oder weniger) ca. 20 min ko-chen/dünsten. Cashewkerne kurz geröstet + fein gehackt.
Milch mit Gewürzsalz + gestückeltem Schimmelkäse ( habe ihn am liebs-ten, wenn er fast schon läuft) + Ziegenkäse, aufkochen, Rühren nicht ver-gessen, setzt schnell an, Cashews dazugeben, evtl. ganz wenig einge-weichtes Kartoffelmehl dazu, meist kommt man ohne dem aus. Der Käse muss sich aufgelöst haben.
Den gekochten Kohl halbieren + mit dem gekochten Reis in die Käsesoße geben, umrühren, aufkochen + mit Petersilie bestreuen servieren.
Es ist sehr sättigend, es können auch drei Personen satt werden. Schwie-rigkeitsgrad: simpel

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
16.04.05 Hans60
Samstag, 30. September 2006


Rotkohl Wirsingkohlrouladen, Grash M

100 g Hirse ( ¾ Tasse Hirse + 1,5 Ts Wasser )
150 ml ;Wasser
1 Tl gekörnte Gemüsebrühe
400 g Tomaten
200 g Champignons ohne Stiel
200 g Zwiebeln/ Lauch
1 Knoblauchzehe
1 El Getrockneter Oregano
100- 300 g Emmentaler Käse / mittelalter Gauda / Ziegenkäse geraspelt
6 Körner Schwarzer Pfeffer gemörsert
Salz ( Gewürzsalz , v Brecht)
1 kg Rotkohl/ Wirsingkohl
3 El Maiskeimöl
( 100 g Creme fraiche)
1 Bund Petersilie


Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde 30 Minuten

Die Hirse in einem Haarsieb mit (0,5 l kochenden Wasser überspülen, da-mit die Bitterstoffe entfernt werden.
Hirse in 1,5 Tasse, mit 1 Tl gekörnte Gemüsebrühe kochendem Wasser geben. Vorsicht kocht über, Deckel drauf , Temperatur auf kleinste Stufe (0,5 von drei möglichen) + 12 min kochen, dann ausschalten, ca 10 min nach quellen lassen, bis alles Wasser weg. (ist dann schön trocken, die Hirse)

Die Tomaten häuten( kann , muss aber nicht) und würfeln, dabei die Stielansätze herausschneiden. Die Pilze putzen, Stiele entfernen, Gege-benfalls waschen und fein zerkleinern. Die Zwiebeln/Lauch und den Knob-lauch schälen und hacken.

Die Tomaten, die Pilze, die Zwiebeln, den Knoblauch, den Oregano und
dem Käse mit der gegarten Hirse vermischen.

Die Füllung mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Reichlich Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Die welken äußeren
Blätter des Rot/Wirsingkohls ablösen. Den Kohl in das sprudelnde kochen-de Wasser legen und 5 - 6 Minuten kochen, bis sich je Portion 2 Blätter
leicht ablösen lassen. Das Wasser aufheben.

Den Kohlkopf herausnehmen, auf die Arbeitsfläche legen und etwas
abkühlen lassen. Die Blätter am Strunk mit einem kleinem Messer
abschneiden, flach schneiden, ( habe die Stiele noch mit 1 Steakholz-hammer, geklopft) Je Portion 2 Blätter vorsichtig ablösen und die dicken
Rippen flach schneiden.

Die (je Portion 1) größeren Blätter nebeneinander auf der
Arbeitsfläche ausbreiten und die kleineren darauf legen. Die
Füllung auf den Blättern verteilen. Die Blätter an den Seiten
über der Füllung nach innen falten. Die Blätter nun wie Rouladen
aufrollen und mit Küchengarn ( kann, muss nicht ) umwickeln.
*)
Das Öl in einem breiten Schmortopf erhitzen. Die Rouladen darin bei
mittlerer Hitze rundherum anbraten. Bei einem Rezept für 4 Personen
1/8 l Kochwasser vom Kohl dazugießen, einmal aufkochen und die
Rouladen zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Minuten schmoren.

Den zerkleinerten Kohl um die Rouladen verteilen. Die Creme fraiche
Darüber geben. Die Rouladen erneut aufkochen und zugedeckt bei
schwacher Hitze in weiteren 10 Minuten garen. Die Petersilie waschen,
trocken tupfen, zerkleinern und über die Rouladen streuen.

Dazu passen Pellkartoffeln.

*) habe in 4 Jenaglasschüsseln, ( a 0,75 l ) je 2 ungebundene Krautwickel gelegt, ein wenig Kohlkochwasser, so das sie ca 1/3 hoch bedeckt waren, gegossen.
Sowie 1 Tomate (hatte sie vergessen) geviertelt , je ein Teil mit rein, so-wie den Rest Ziegenkäse auch aufgeteilt.
Deckel drauf.
Bei 170°C Umluft, ohne vorheizen ca 50 min,
bei Normalhitze ca 20-30° mehr, dann mit vorheizen.

Den Rest Kohl , davon wird bei Rotkohl „ Februarsalat „
mit heißer Orangen-Vinaigrette
+ bei Wirsing, ach das weiß ich noch nicht so genau, mal sehen worauf ich Lust habe.

+ weil der Ofen noch heiß ist wurde gleich
Dattelbiskuit Kuchen, gebacken

13.01.2005 Hans60


Sellerieschnitzel Ei F
Glutenfrei + Kuhmilchfrei



1 große Sellerieknolle oder 2 kleine, geputzt ca 650 g
1 l Gemüsebrühe
Kräutersalz
Pfeffer
Ei
Brösel ( 1 ) oder
Buchweizen gem und Mandeln gem ( 2 )
Buchweizen gem und Ziegenkäse geraspelt ( 3 )


Knolle schälen und in der Gemüsebrühe garen, ( ca 20 min ist zu wenig, in der Mitte noch hart, bei Großen Knollen) ODER
Knolle schälen und in dünne Scheiben schneiden in der Gemüsebrühe ga-ren, ( ca 20 min ) .
Ei auf einen Teller, mit einer Gabel vermischen.
Die jeweilige Panade, bei 1 + 2 bitte gleich Salz und Pfeffer drunter mi-schen, bei drei, nur Pfeffer.
Die Scheiben von beiden Seiten, erst ins zerschlagene Ei dann in die Pa-nade, ein wenig abschütteln und im heißen Fett von beiden Seiten braten, ( Gefühl )
Mit Zitronenscheiben servieren.

Als Panade eignet sich auch Sesamsaat, Nüsse aller Art, Solo und oder mit Mehl gemischt.

Samstag, 1. Dezember 2007 Hans60


Tomatensalat F
Glutenfrei + Eifrei + Kuhmilchfrei




6 Tomaten ca 650 g
2 x 1 Prise Vollrohrzucker
0,5 Tl Salz
Pfeffer gemörsert
200 g Schafsfeta oder Ziegenrolle
Basilikum frisch oder 1 Tl getrockneter
10 schwarze Oliven ( Lake )
2 x 4 El guten trockenen Weißwein
2 x 1 El Olivenöl
TK Kräuter


Tomaten Blüten entfernen, in Scheiben und ein mal quer schneiden, auf zwei tiefe Teller verteilen, Pfeffer, Salz + Zucker und Basilikum drüber-streuen.
Käse und Oliven in kleine Stücke, auf die Tomaten verteilen.
Je 4 El Weißwein und 1 El Olivenöl vermischen und über jeden Teller ge-ben, darauf noch TK Kräuter geben.

Sonntag, 5. August 2007 Hans60


Hinweis I

Rezepte wo nur das Datum steht, sind von mir an diesem Tag getestet
+ oder auch selber zusammen gestellt worden.
Nur diejenigen die auch was geworden sind, erscheinen hier.


Bitte bedenkt

Da ich das Getreide + die Ölsaaten + Nüsse + Hülsenfrüchte erst kurz vor dem Gebrauch mahle, hat es eine andere Bindekraft ( + auch Geschmack ).
Wenn Ihr dagegen mit gekauften Mehlen arbeitet,
kann, muss aber nicht, das Ihr zu anderen Ergebnissen kommt, als hier beschrieben.


Mit freundlichen Grüßen

Hans60

Mittwoch, 24. September 2008

Zusammen gestellt www.hans-joachim60.de

Imprint

Text: eigene Fotos + Rezepte
Publication Date: 09-24-2008

All Rights Reserved

Next Page
Page 1 /