Cover

Limburger , Vegetarisch
Glutenfrei


Bitte bedenkt

Da ich das Getreide + die Ölsaaten + Nüsse + Hülsenfrüchte erst kurz vor dem Gebrauch mahle, hat es eine andere Bindekraft ( + auch Geschmack ).
Wenn Ihr dagegen mit gekauften Mehlen arbeitet,
kann, muss aber nicht, das Ihr zu anderen Ergebnissen kommt, als hier beschrieben.


Auflauf

Auflauf mit Quark II 2 Ei M F 6
Chicoree auf Polenta M F 9
Gemüseauflauf Nagajbakskij M F 13
Kartoffelgratin mit schwarzen Bohnen M F 15
Paprikaschoten gefüllt M F 18
Polenta Akjar F 20
Schafs- oder Ziegenkäse - Reis Auflauf 3 Ei M F 23

Backwaren 26

Allerlei (nicht nur ) Weihnachtsgebäck VI 2 Ei M F 26
Spritzgebäck VI Limburger M F 28
Möhrenkuchen Petropavlovskij M F 30
Muffeins Limburger M F 32


diverses 34

Eine fiese schnelle Suppe M F 34
Kartoffel Pizza Asgabad 6 Ei M F 36
Kartoffel-Apfel-Pfanne M F 39
Kartoffelkuchen Sarlavuk 4 Ei M F 41
Kartoffelpuffer / Reibekuchen 2 Ei M F 44
Milch ( Mais ) Suppe M F 48
Pfannkuchen Bajiram Ali 2 Ei M F 49
Polenta Akjar F 52


Auflauf

Auflauf mit Quark II 2 Ei M F

Zutaten für 4 Portionen
100 g Sonnenblumenkerne, leicht geröstet +
50 g Sesam, (mit Schale) leicht geröstet, zusammen gehackt
Margarine zum Einfetten
300 g Mais + Paprikagemüsemischung in 2 Auflaufformen
2 handvoll Oliven, kernlose (Lake) darauf +
150 g Schafskäse, gewürfelt, darauf

Für die Sauce:

200 g Quark
2 große Ei(er)
2 TL Kräutersalz
1 TL Kreuzkümmel
½ TL Paprika - Granulat
1 TL Senfkörner, gemahlen
1 Prise Rohrzucker
7 EL Buchweizen, gemahlen
½ Liter Milch
100 g Käse, (Gouda) grob geraspelt
4 Pfeffer - Körner, gemahlen

Gemüse in die einfetteten zwei Jenaschüsseln geben.
Soße in 1 l Messbecher, bestehend aus Quark + Kräutersalz + Eier + 1 Prise Zucker schaumig rühren. Paprikagranulat + Kreuzkümmel + Buch-weizen + Senfkörner + 4 Pfefferkörner zusammen mahlen, zusammen mit den gehackten Sonnenblumenkernen + Bio Sesam ( nennt sich so, weil mit Schale) zum Quark/Ei geben, ca 0,5 l Milch dazu geben, so dass ca.1 l entsteht, gut vermischen + das Ganze über das Gemüse geben.
Darauf noch ca. 100 g Gauda grob geraspelt.
Bei ca. 160°C Umluft, ohne vorheizen, ca. 60 min backen. Bei Ober + Un-terhitze ca. 20- 30 °C mehr + vorheizen, dann ca. 40-45 min goldbraun backen. 10 min im geöffneten Ofenrohr stehen lassen, mit einem Messer den Rand lösen, in der Schüssel etwas hochwerfen (nicht an die Decke, nur so das man merkt, er ist lose) dann auf einen Teller stürzen.
Schmeckt auch kalt.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
24.02.05 Hans60


Hallo Zusammen

Veränderung F




250 g TK Mais, statt frischen,
2 rote Paprikaschoten, klein gewiegt,
200 g Limburger, statt Schafskäse
Oliven grün + schwarz, teils gefüllt

Hans


Chicoree auf Polenta M F
Glutenfrei + Eifrei





Polenta
500 ml Wasser
500 ml Milch
1 Tl Salz
1 Tl Vollrohrzucker
200 g Mais gem
1 Tl Butter / ungehärtete Margarine
200 g Limburger käse 7 %

Chicoree
Wasser
1 Tl Frugola
500 g Chicoree

Soße

4 El gehobelte Mandeln, angeröstet
250 ml Sahne / Milch
1 El pikante Edelhefe
5 Pfefferkörner gemörsert
70 g Ziegenkäse geraspelt

Belag

70 g Ziegenkäse geraspelt
Paprikagranulat

Drei 1 Liter feuerfeste Formen mit Deckel
Fett dafür


Zubereitung

Polenta

Wasser mit Milch, Zucker und Salz, 200 g Mais mahlen und miteinander verrühren, rührend aufkochen, Hitze reduzieren, Butter und kleingeschnit-tenen Limburger dazu geben, weiter rühren bis sich alles aufgelöst hat. Hitze ausstellen, Deckel schließen + ca 10 min quellen lassen.

Drei feuerfeste Schüsseln mit Fett einfetten, die Polenta reingießen, aufteilen.

Chicoree

Chicoree vom Stiel das braune abschneiden und eine Runde Blätter ent-fernen, ins kochende Wasser mit Frugola legen, sollten gerade bedeckt sein und ca 10 min leise kochen lassen.
Wer nicht so, wie wir, das bittere vom Chicoree liebt, schneidet es eben ab.
Chicoree halbieren, mit der Schnittkante nach oben, in die Polenta drü-cken.
Soße und Belag

250 ml Milch/Sahne mit Edelhefe und gemörserten Pfeffer rührend erhit-zen, geröstete gehobelte Mandeln, geraspelten 70 g Ziegenkäse, zugeben, verrühren, sowie den gemahlenen Naturreis zum andicken der Soße,
abschmecken, zur Not noch mit Kräutersalz würzen.
Diese angedickte Soße über den Chicoree geben, und mit dem restlichen 70 g geraspelten Ziegenkäse bedecken, mit Paprikagranulat leicht betreu-en. Deckel schließen.

In den kalten Backofen bei ca 150°C Umluft ca 35-40 min backen, sollte leicht sprudeln.


Eigenes Rezept, Montag, 17. Dezember 2007 Hans60


Gemüseauflauf Nagajbakskij M F
Glutenfrei + Eifrei + eigenes Rezept

2 Portionen



2 El Sonnenblumenkerne
1 El Senfkörner
0,5 Tl Schwarzkümmel
5 Pfefferkörner

250 g TK gemischtes Gemüse
250 g Möhren fein geraspelt

50 g Amaranth gem
150 g Naturreis gem
100 g Buchweizen gem
1 Tl Kurkuma
1 Tl Salz + Vollrohrzucker
200 g Limburger 40 %
400 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
Fett für die Formen
100 g Gauda Mittelalt geraspelt ca
Paprikagranulat


2 El Sonnenblumenkerne, 1 El Senfkörner, 0,5 Tl Schwarzkümmel+ 5 Pfefferkörner rösten und mahlen,
50 g Amaranth gem +150 g Naturreis gem, +100 g Buchweizen gem +
1 Tl Kurkuma +1 Tl Salz + Vollrohrzucker alles zusammen vermischen,
Limburger zerteilen und mit ca 400 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser verrühren lassen, TK Gemüse + geraspelte Möhren dazu geben.

In zwei ausgefettete a 1 Liter feuerfeste Formen geben, glattstreichen, mit geraspelten Käse und Paprikagranulat bestreuen, in den vorgeheizten Backofen bei ca 140°C Umluft ca 50-60 min backen.

Sonntag, 20. Mai 2007 Hans60


Kartoffelgratin mit schwarzen Bohnen M F
Glutenfrei





Zutaten für 4 Portionen
200 g Bohnen, getrocknete schwarze
400 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Pfefferschote(n)
1 TL Thymian
1 Lorbeerblätter
3 Gewürznelken
400 g Kartoffeln
375 g Mozzarella
450 ml Sahne
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die schwarzen Bohnen 8 Stunden (oder über Nacht) in der Gemüsebrühe einweichen.
Die Bohnen dann mit der Zwiebel, Knoblauchzehe, Pfefferschote, Thymian, dem Lorbeerblatt und den Gewürznelken bei schwacher Hitze 1 1/2 Stun-den kochen. Danach die überflüssige Brühe abgießen. Die Kartoffeln schä-len und in dünne Scheiben hobeln, anschließend in eine Auflaufform schichten. Mit den Bohnen und dem Mozzarella bedecken und mit der Sahne übergießen. Im Backofen bei 200 Grad 40 min backen.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
08.01.03 Christy


Änderung

Pellkartoffeln statt rohe.
Die hälfte mit Limburger und Mozzarella

Dienstag, 11. Dezember 2007 Hans60


Paprikaschoten gefüllt M F
Glutenfrei + Eifrei





1 Pfund Pellkartoffeln
0,5 Tl Kümmel
Butter
Salz
Muskatnuss frisch gerieben
Evtl heiße Milch

3 Paprikaschoten
0,5 Tl gekörnte Gemüsebrühe

1 Pfund Quark 0,5 %
3-4 El TK 8 Kräutermischung
1 Tl Gewürzsalz evtl mehr
1 Prise Vollrohrzucker
200 g Limburger 40 %

Butter zum ausfetten der feuerfesten Formen

Pellkartoffeln mit Kümmel weich kochen, abschrecken, pellen + Butter, Salz, Muskatnuss quetschen, evtl heiße Milch zugeben.
Von den Paprikaschoten, den Deckel kurz unter der Blüte abschneiden,
das innere rausholen, + im kochendem Wasser bissfest kochen.
Die Deckel klein wiegen, mit Quark, Salz, Zucker + TK Kräutermischung, vermengen. In die fertig gekochten Paprikaschoten die Quarkmischung einfüllen.
In die eingefetteten Schüsseln eine kleine Schicht Quetschkartoffeln ein-füllen, 1 oder 2 gefüllten Schoten reinstellen, drum rum, mit Kartoffelbrei ausfüllen, damit sie nicht umfallen, nicht bis zum Rand.
Dann wird auf den Kartoffelbrei noch den in Scheiben geschnittenen Lim-burger gelegt.
Jetzt einen Hohlraumdeckel oder einfach noch eine feuerfeste Schüssel, verkehrt rum draufstellen.
Im kalten Backofen bei ca 160°C Umluft ca 40 min backen.
Ganz unten in den Backofen die Fettpfanne reinstellen, falls die Schüsseln zu voll sind, kann es überkochen....

Eigenes Rezept Donnerstag, 1. Februar 2007 Hans60


Polenta Akjar F
Glutenfrei + Eifrei + ( Kuhmilchfrei bedingt )





300 g Mais gem
1 l Milch/ Wasser
1 Tl Hefe-Gemüsebrühe

Rosmariennadeln kleinschneiden, teilen / oder andere
400 g Möhren
200 TK Paprikaschoten in Streifen
200 g TK Maiskörner
2 El Wasser
Kräuter Salz
8 Pfefferkörner gemörsert
200 g Limburger / Ziegenrolle
Fett für 4 ein Liter feuerfeste Formen
150 g Bergkäse / Ziegenkäse geraspelt
Paprikagranulat

Mais in kalte Milch/ Wasser einstreuen, rührend ca 240 sek kochen lassen zwischendurch 1 Tl Hefe-Gemüsebrühe + die Hälfte der Kräuter beigeben, Hitze ausstellen, ausquellen lassen, ca 10 min, und
Paprika und Mais in etwas 2 El Wasser andünsten, und
Limburger / Ziegenrolle würfeln, und
Die andere Hälfte Kräuter, und
Möhren schälen, fein raspeln, zusammen vermischen.
vier ein Liter feuerfeste Formen ausfetten, die Teigmasse verteilen, glatt-streichen, mit geraspelten Berg- oder Ziegenkäse bedecken und mit Pap-rikagranulat leicht bestreuen.
Deckel drauf, sonst trocknet der Käse + wird hart.
In den kalten Backofen bei ca 170°C Umluft ca 50 min backen

PS:
Nehme lieber Milch statt Wasser, die Polenta wird geschmackvoller.

Wer Polentagrieß ( gekauften ) verwendet , bitte die Kochzeit des Herstel-lers/ Verpackung beachten, diese weicht enorm von meinen gem Mais ab.

Samstag, 2. Juni 2007 Hans60


Schafs- oder Ziegenkäse - Reis Auflauf 3 Ei M F
glutenfrei, eigenes Rezept






Zutaten für 4 Portionen
1 Tasse/n Naturreis, ( möglichst )
2 Tasse/n Wasser
500 g Möhre(n) / Karotten, klein gewürfelt
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
Wasser
20 Oliven, ( Lake), steinlose, geschnitten
250 g Mais, TK oder 1 Dose a 425 g
150 g Feta-Käse (Schaf o Ziege), klein gewürfelt

Für die Sauce:
3 große Ei(er)
2 TL Kräutersalz
5 EL Mais, oder Hirse, Buchweizen, gemahlen
6 Körner Pfeffer, a d M
Milch, bis auf 750 ml auffüllen
150 g Käse, grob geraspelten Gouda
Paprika - Granulat
Fett

Zubereitung
Natur - Reis in kochendes Wasser geben + ca. 40 min kochen, dann noch ca. 10 min auf ausgeschalteter, heißer Platte quellen lassen.
Gewürfelte Karotten, bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt + mit gekörnter Brühe, kochen/ dünsten, so weich oder bissfest wie jeder es haben will. Flüssigkeit abgießen, aufheben ( aus trinken).
Möhren + Reis, sowie Oliven + Maiskörner + Feta mischen + in ausgefet-tete Jenaschüsseln verteilen. Vier 0,5 l Jenaschüsseln oder besser noch 0,75 l.
Die Soße drübergießen, ( bei dieser Zusammensetzung wird es ein wenig wie Souffle ) + mit grob geraspeltem Gouda (48 %) bedecken. Ein wenig Paprikagranulat drüber geben.
Bei 160°C ohne vorheizen ca. 60 min backen, sonst mit ca. 180 C vorhei-zen, ca. 45 min goldbraun.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
08.03.05 Hans60

Veränderung

Möhren fein geraspelt und roh gelassen, statt gewürfelt + gedünstet,
200 g Limburger 9 % statt Ziegenkäse.

Mit freundlichen Grüßen

Hans60, Samstag, 8. März 2008


Backwaren


Allerlei (nicht nur ) Weihnachtsgebäck VI 2 Ei M F
Glutenfrei

Mit Käse



80 g ungehärtete Margarine / Butter
2 Ei
1 Prise Vollrohrohrzucker
1 El süße Sahne
150 g Naturreis Mittelkorn gem ( Mehl )
150 g Buchweizenkörner gem
2 Tl Backpulver **
1 Prise Paprikagranulat
1 Tl Kümmelsamen
0,5 Tl Kümmelsamen gem
0,5 Tl Gewürzsalz
125 ml Milch
200 g Limburger 40%

Zubereitung

Limburger mit ein wenig Milch auflösen lassen, + mit einem elektrischen Pürierstab pürieren, ein wenig abkühlen lassen.
Alle Zutaten vermischen + dazu geben + verrühren lassen.
Küchenmaschine ideal.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit 2 Tl kleine Häufchen geben, nicht zu dicht, zerläuft, oder mit einer Spritztülle .
Plätzchen bei ca 150°C Umluft ca 25 min backen,
wurden 2 Bleche daher auch die längere Backzeit.

** Hinweis

In einigen Rezepten für Spritzgebäck muss man etwas Backpulver dazu-geben. Dann verläuft es auf jeden Fall. Nur bei Rezepten ohne Backpulver kann man damit rechnen, dass es nicht verläuft.

Also weglassen, Montag, 1. Januar 2007 klappt wirklich


Spritzgebäck VI Limburger M F
Glutenfrei + Eifrei



100 g rote Linsen gem
150 g Buchweizenkörner gem
6 Pfefferkörner mit gem oder mörsern
100 g Butter
100 g Limburger Käse 40 %
1 Prise Salz + Zucker
1 Tl Kräutersalz
1 Knoblauchzehe
80 – 150 g kohlensäurehaltiges Mineralwasser


Butter mit Limburger gut schaumig rühren lassen, die restlichen Zutaten außer das Wasser zugeben, + solange rühren lassen bis es ein geschlos-sener Kloß gebildet hat, erst dann das Wasser Tröpfchenweise zugeben, bis sich eine Rührteig ähnliche Teigmasse gebildet hat.
Diesen Teig in einen Spritzbeutel mit einer großen Tülle geben, + auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, Haufen, Größe nach Bedarf sprit-zen.

In den kalten Backofen bei 150°C Umluft ca 30 min backen.
Sollte der Ofen schon heiß sein, reichen 12-15 min .
Wird erst richtig fest nach dem abkühlen, noch warm kann es auseinander bröseln.

Eigenes Rezept , Sonntag, 31. Dezember 2006 Hans60

Hinweis

In einigen Rezepten für Spritzgebäck muss man etwas Backpulver dazu-geben. Dann verläuft es auf jeden Fall. Nur bei Rezepten ohne Backpulver kann man damit rechnen, dass es nicht verläuft.


Freitag, 29. September 2006 Hans60


Möhrenkuchen Petropavlovskij M F
Glutenfrei + Eifrei + eigenes Rezept




100 g Amaranth gem
250 g Naturreis gem
150 g Buchweizen gem
0,5 Tl Paprikagranulat
1 Tl Zucker
1 Tl Salz
1 Tl Kräutersalz
1,5 Tüten Backpulver
100 g Nüsse gem
1 Tl Kurkuma

200 g Quark
200 g Limburger 40 %
400 g Möhren feingeraspelt
300 – 350 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
Blumenkohlrösschen


Amaranth, Reis, Buchweizen, Granulat, Zucker, Salz + Kräutersalz, Back-pulver, Nüsse + Kurkuma, der Farbe wegen gut vermischen,
Quark sowie den geteilten Limburger + die Möhren dazu + gut verrühren lassen, und langsam das Wasser dazu geben, sollte wie ein Rührteig wer-den.
In eine 26 cm Æ mit Backpapier ausgefüllte Ringform gießen, glattstrei-chen, in die Mitte + fast außen ein paar ( bissfest ) Blumenkohlrösschen mit dem Kopf nach oben in den Teig abschließend, stecken.

In den kalten Backofen bei ca 140°C Umluft ca 85 min backen, Nadelprobe.
Der Ring sollte gut 20 min noch dran bleiben, der Kuchen wird erst fest, wenn er abgekühlt ist.

Sonntag, 20. Mai 2007 Hans60


Muffeins Limburger M F
Glutenfrei + Eifrei






50 g Amaranth gem
100 g Naturreis gem
150 g Buchweizen gem

0,5 TL Paprikagranulat
1 Tüte Backpulver
1 TL Vollrohrzucker
1 TL Salz
250 g Quark (Magerquark)
200 g Limburger 40 %
250 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
Butter zum ausfetten des Muffeinsblech ( 12 Mulden )

Zubereitung

Amaranth, Reis, Buchweizen, Paprikagranulat, Salz, Backpulver + Zucker gut vermischen, Quark + den in Stücke geschnittenen Käse sowie das Wasser zugeben + alles zu einem geschmeidigen Rührteig verrühren las-sen.
Den Teig Esslöffelweise in die ausgefetteten Muffeinsmulden geben.
In den kalten Backofen bei ca 150°C Umluft ca 40-45 min backen, Nadel-probe, ca 10 min in den Formen lassen , zum verfestigen, ein Küchenbrett drauflegen, und alles zusammen umdrehen, dann fallen sie nicht raus, da-bei können sie sonst schnell auseinander gehen, denn richtig fest sind diese erst wenn sie abgekühlt sind.

Eigenes Rezept Samstag, 19. Mai 2007 Hans60


Diverses, Vegetarisch


Eine fiese schnelle Suppe M F
4 Portionen



2 Tass Natur Reis, in
4 Tass Wasser kochen, ( evtl Vortag )
1 l Milch
3 Limburger
6 Pfefferkörner

0,5 l Milch warm machen , den in dicke Scheiben geschnittenen
Limburger , rein, rühren, bis er sich fast auf gelöst hat, den Rest mit ei-nem elektrischen Rührstab.
Die restliche Milch, + den gekochten Reis dazu, sowie den gemörserten Pfeffer, bis kurz vorm kochen, rühren, geht schnell.
Heiß servieren.
Dazu / danach Salat der Saison

Eigenes Rezept, Donnerstag, 21. April 2005 , Hans60


Kartoffel Pizza Asgabad 6 Ei M F
glutenfrei / eigenes Rezept



Zutaten für 12 Portionen

Für den Teig:
1 kg Pellkartoffeln
½ TL Kümmel
2 EL Oregano, getrockneten
Salz
1 TL Salz (Gewürzsalz)
6 Körner Pfeffer, gemörsert
3 Eigelb
60 g Kartoffelmehl, bis 100 g

Für den Belag:
¼ Tube/n Tomatenmark
1 kg Tomate(n)
1 Glas Oliven (140 g), grüne mit Paprika gefüllt, klein gewiegt
150 g Ziegenfeta
3 Ei(er)
3 Eiweiß
250 g Käse, Ziegenkäse ( Rolle )
Milch
1 TL Salz (Gewürzsalz)
1 EL Kartoffelmehl, gehäuft
300 g Käse (mittelalten Gouda), reichlich, oder mehr

Zubereitung
Backofen auf 200°C vorheizen.
Teig:
Die mit Kümmelsamen gekochten Pellkartoffeln mit kaltem Wasser ab-schrecken, pellen + gleich durch die Presse drücken. Mit Gewürzen, Eigelb + Kartoffelmehl vermischen, sollte ein geschmeidiger Teig werden, die Menge des Kartoffelmehls richtet sich nach der Kartoffelart, ich komme meist mit ca. 70 g hin bei vorwiegend festkochend.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt strei-chen, nehme meist die nassen Hände, zum Schluss dann einen Teigscha-ber.
Backblech in den auf 200°C vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schie-ne ca. 20-25 min backen.
Belag:
Auf den vorgebackenen Kartoffelteig mit einem Teigschaber ca. 0,25 Tube Tomatenmark streichen. Mit den in Scheiben geschnittenen Tomaten bele-gen. Die kleingewiegten Oliven drauf verteilen. Mit reichlich grobgeraspel-ten Gouda bedecken.
Eier + Eiweiß in ein Litermaß geben, grob zerkleinerten Feta + Ziegenkäse sowie Gewürzsalz mit einem elektrischen Pürierstab pürieren + auffüllen mit Milch auf ca. 1 l, sowie noch 1 guten El Kartoffelmehl einrühren + drüber gießen + mit Paprikagranulat bestreuen.
In den noch heißen Backofen geben. Bei 160°C Umluft ca. 40- 50 min ba-cken. Bei Ober- + Unterhitze auf ca. 190 -200°C vorheizen + ca. 30- 35 min backen. Es schmeckt warm/heiß ebenso aber auch kalt.

Zubereitungszeit: ca. 1 Std.
12.01.06 Hans60

Veränderung F



Schwarze Oliven in Lake, an Stelle grüne Oliven,
200 g Limburger fettarm, statt 250 g Ziegenkäse ( Rolle ) in kleine Würfel geschnitten, und auf die schwarzen Oliven verteilt
Bergkäse statt Mittelalten Gauda geraspelt
20 g Ingwer fein gehackt sowie
2 El TK Kräutermischung in die Feta – Milch Mischung.

Hans60, Mittwoch, 12. Dezember 2007


Kartoffel-Apfel-Pfanne M F
Glutenfrei + Eifrei
2 Portionen





3 Kartoffeln 600 g
3 Äpfel 450 g
1 Zwiebel 80 g
1 Knoblauchzehe
200 g gekochter Naturreis
5 Pfefferkörner gemörsert
50 g Rosinen
150 g Naturreis gem
2 Tl Kräutersalz
200 g Limburger 9 %
Bio Sesamsaat
28 cm Bratpfanne mit Deckel
Backpapier dafür

Kartoffeln, Äpfel und Zwiebel feinraspeln,
Knoblauch fein hacken,
Limburgerkäse kleinwürfeln,
28 cm Bratpfanne mit Backpapier auslegen.
Alle Zutaten von Kartoffeln bis Limburger zusammen vermischen und in die mit Backpapier ausgelegte 28 cm Bratpfanne geben, glattstreichen, mit Bio Sesamsaat bestreuen, Deckel schließen.
Auf eine kalte Herdplatte setzen, auf Stufe 1,5 von drei möglichen Stufen stellen, und ca 60 min backen.

Eigenes Rezept, Montag, 7. Januar 2008 Hans60


Kartoffelkuchen Sarlavuk 4 Ei M F
Glutenfrei
4 Portionen

1 Kg Kartoffeln
250 g Möhren
400 Feta ,
4 Ei
300 g Maiskörner ( kein Popkorn )
Muskatnuss die Reste
1 Tl Salz
1 Prise Vollrohrzucker
30 g Ingwer klein gewiegt
Liebstöckel, Blätter davon klein gewiegt
1 a 26 cm Æ Springform
Backpapier dafür

Kartoffeln + Möhren fein raspeln.
Feta in Stücke brechen + mit den Eiern in ein hohes Gefäß, + zusammen pürieren.
Maiskörner mit den Resten der Muskatnüsse ( die man mit der Hand nicht mehr reiben kann, ich nahm drei) zusammen mahlen.
Alle Zutaten zusammen fügen + vermischen, ich nehme eine Hand, dazu.
Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform geben, bisschen glatt drücken.
In den kalten Backofen bei 160°C Umluft 60 min backen. Mann sieht es .
Bei Ober- + Unterhitze vorheizen auf ca 180- 190°C + ca 40 - 50 min ba-cken.
Bei mir/uns gab es dazu was süßes, z.B. rohes Apfelmus + Ahornsirup + Preiselbeeren , jeder nach Geschmack.
Kann mir vorstellen das es auch als Auflauf geht, + oder als Puffer.

Donnerstag, 6. Oktober 2005


Veränderung zum Auflauf F






In vier ein Liter feuerfeste Schüsseln mit Deckel,
Fett zum ausfetten,
Fetakäse ersetzt, durch
400 g Limburgerkäse fettarm.
Obendrauf noch geraspelten Käse z.B Gauda oder Ziegenkäse zum schmelzen.
In den kalten Backofen bei 150°C Umluft, 50 min mit Deckel.

Samstag, 12. Januar 2008 Hans60


Kartoffelpuffer o Reibekuchen 2 Ei M F

Zutaten für 2 Portionen
1600 g Kartoffeln
2 kleine Zwiebel(n)
160 g Kichererbsen, fein gemahlene
½ TL Senfkörner, gemahlen
½ TL Pfeffer, gemahlen
2 Ei(er)
400 g Quark
250 g Feta-Käse
2 handvoll Käse, geriebener
1 TL Kräutersalz
1 TL Schabziger, gemahlen

Kartoffeln mit Zwiebeln in der Küchenmaschine reiben, (Scheibe 4) nicht zu fein, die Masse durch ein Leinentuch etwas auspressen, Flüssigkeit auf-heben, nicht weggießen. Kichererbsen mit Senfkörner + Pfeffer fein mah-len, zu der Kartoffelmasse geben, sowie Eier, Quark, den zerdrückten Feta Käse, die Gewürze + die abgegossene Kartoffelstärke alles miteinander gut vermischen. Mit 2 Esslöffel, die immer wieder in das Kartoffelwasser getaucht werden, esslöffelweise Häufchen auf das mit Backpapier ausge-legtes Backblech setzen, + ein bisschen glatt streichen(mit Kartoffelwas-ser) ca. 30- 50 min, vorgeheizten Ofen bei ca. 190 Grad Umluft + nach Gefühl backen. Ergibt 3- 4 Backbleche. Oder esslöffelweise in heißen Fett/Öl braten.

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
05.09.03 Hans60


Veränderung F



0,25 geriebene Muskatnuss
500 g Quark, statt 400 g
2 x Limburger a 200 g , statt Feta, war ausgegangen.

Dazu gab es

Sauerkraut mit Ananas +
Tomatensoße

Mit freundlichen Grüßen

Hans

Montag, 5. Juni 2006


Veränderung F



Heute 1500 g Kartoffeln ( sind noch die alten )
Eier* entfielen, waren ausgegangen.
0,25 geriebene Muskatnuss
500 g Quark, statt 400 g
2 x Limburger a 200 g , statt Feta, schmeckt uns besser.

Es wurden Bratlinge
Es ist nicht weiter tragisch, ohne Eier, die Bindekraft erhalten sie durch den Käse + Quark sowie Kichererbsen.
wenn welche übrig bleiben, diese Puffer schmecken auch kalt.

Dazu gab es

Mais + Tomatensoße


Milch ( Mais ) Suppe M F
Glutenfrei + Eifrei



500 ml Milch
100 g Mais gem
200 g Limburger 40 %
1 El Butter

in die kalte Milch den Mais sowie den gewürfelten Limburger
geben, rührend aufkochen lassen bis sich der Käse gelöst hat, kurz vorm kochen, die Hitze ausstellen. Deckel drauf + ca 10 min quellen lassen.
Mit der 1 El Butter servieren,
für einen guten Esser
reicht auch für zwei, dann die Butter eben teilen.

Sonntag, 8. Oktober 2006 eigenes Rezept


Pfannkuchen Bajiram Ali 2 Ei M F
glutenfrei / eigenes Rezept



Zutaten für 2 Portionen
4 EL Buchweizen +
4 EL Maiskörner +
4 EL Naturreis +
4 EL Hirse +
4 EL Amaranth +
4 EL Linsen, rote +
10 Körner Pfeffer, gemahlen
250 g Äpfel
250 g Quark
150 g Käse, Ziegenkäse, grob geraspelt
1 TL Salz, (Gewürzsalz)
1 TL Rohrzucker
2 Ei(er)
300 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
Öl (Rapsöl)

Zubereitung
Alle trockenen Zutaten zusammen verrühren. Äpfel um den Griebsch rum abraspeln + Quark, Käse, Ei + Wasser zu der Mehlmischung geben, gut vermischen. In zwei mit Öl ausgestrichenen Bratpfannen geben, glatt streichen. Deckel drauf + bei Mittelhitze backen, nach ca. 35 min, wenn die Oberfläche beim antippen nicht mehr klebt, ein Brett oder ähnliches, auf die Pfanne legen, festhalten, umdrehen + den Kuchen vom Brett wie-der in die Pfanne gleiten lassen + noch 10- 15 min backen.
Ist reichlich für zwei gute Esser.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
06.02.06 Hans60

Veränderung F




Anstelle Ziegenkäse,
200 g Limburger Fettarm 9 %
statt in zwei Bratpfannen,
in Auflaufformen, 1 x mit Deckel ein mal ohne Deckel
in den kalten Backofen bei ca 150°C Umluft ca 40 –50 min

Sonntag, 9. Dezember 2007 Hans


Polenta Akjar F
Glutenfrei + Eifrei + ( Kuhmilchfrei bedingt )





300 g Mais gem
1 l Milch/ Wasser
1 Tl Hefe-Gemüsebrühe

Rosmariennadeln kleinschneiden, teilen / oder andere
400 g Möhren
200 TK Paprikaschoten in Streifen
200 g TK Maiskörner
2 El Wasser
Kräuter Salz
8 Pfefferkörner gemörsert
200 g Limburger / Ziegenrolle
Fett für 4 ein Liter feuerfeste Formen
150 g Bergkäse / Ziegenkäse geraspelt
Paprikagranulat

Mais in kalte Milch/ Wasser einstreuen, rührend ca 240 sek kochen lassen zwischendurch 1 Tl Hefe-Gemüsebrühe + die Hälfte der Kräuter beigeben, Hitze ausstellen, ausquellen lassen, ca 10 min, und
Paprika und Mais in etwas 2 El Wasser andünsten, und
Limburger / Ziegenrolle würfeln, und
Die andere Hälfte Kräuter, und
Möhren schälen, fein raspeln, zusammen vermischen.
vier ein Liter feuerfeste Formen ausfetten, die Teigmasse verteilen, glatt-streichen, mit geraspelten Berg- oder Ziegenkäse bedecken und mit Pap-rikagranulat leicht bestreuen.
Deckel drauf, sonst trocknet der Käse + wird hart.
In den kalten Backofen bei ca 170°C Umluft ca 50 min backen

PS:
Nehme lieber Milch statt Wasser, die Polenta wird geschmackvoller.

Wer Polentagrieß ( gekauften ) verwendet , bitte die Kochzeit des Herstel-lers/ Verpackung beachten, diese weicht enorm von meinen gem Mais ab.

Samstag, 2. Juni 2007 Hans60


Zusammen gestellt , Montag, 6. Oktober 2008

www.hans-joachim60.de


Mit freundlichen Grüßen

Hans


Imprint

Text: eigene Bilder + eigene sowie ein paar fremde Rezepte
Publication Date: 10-06-2008

All Rights Reserved

Next Page
Page 1 /