Cover

Häschen ist schon so groß, dass er in den Kindergarten geht. Jeden Morgen wird er von seiner Mama geweckt. Doch heute ist er vor seiner Mama aufgewacht und geht alleine in den Kindergarten.

Leise schließt Häschen die Haustür, da ruft auch schon jemand vom Bauernhof herüber:
„Wau, Wau. Wohin gehst du Häschen?“
„In den Kindergarten, Herr Hund.“
„Wau, wau. Aber heute ist doch Sonntag, Häschen.“
„Ja klar“, sagt Häschen, weiß aber gar nicht, was Sonntag bedeutet und hoppelt los.

Hinter dem Bauernhof steht eine mächtige Eiche. Um diese mächtige Eiche möchte Häschen gerade herum hoppeln, da ruft jemand von oben herunter:
„Tok, tok, tok. Wohin gehst du Häschen?“
„In den Kindergarten, Herr Specht.“
„Tok, tok, tok. Aber heute ist doch Sonntag, Häschen.“
„Ja klar“, sagt Häschen, weiß aber immer noch nicht, was Sonntag bedeutet und hoppelt weiter.

Nicht weit von der mächtigen Eiche entfernt liegt ein Wäldchen. An dem möchte Häschen gerade vorbei hoppeln, als jemand aus dem Wäldchen ruft:
„Huh, huh. Wohin gehst du Häschen?“
„In den Kindergarten, Frau Eule.“
„Huh, huh. Aber heute ist doch Sonntag, Häschen.“
„Ja klar“, sagt Häschen und es fällt ihm immer noch nicht ein, was Sonntag
bedeutet.

Bald kommt Häschen an eine kleine Brücke, die über einen Bach führt. Als Häschen über diese Brücke hoppeln möchte, ruft jemand von unten:
„Quak, quak. Wohin gehst du Häschen?“
„In den Kindergarten, Frau Ente.“
„Quak, quak. Aber heute ist doch Sonntag, Häschen.“
„Ja klar“, sagt Häschen und fast fällt ihm ein, was Sonntag bedeutet.

Endlich kommt Häschen zum Kindergarten. Dort liegt vor der Tür eine Katze.
„Miau, miau. Was machst du hier Häschen?“
„Ich möchte in den Kindergarten, Frau Katze.“
„Miau, miau. Aber heute ist doch Sonntag, Häschen.“
„Ja klar“, sagt Häschen und da fällt ihm endlich ein, was Sonntag bedeutet. Am Sonntag ist nämlich der Kindergarten geschlossen.
„Na dann gehe ich wieder nach Hause“, sagt Häschen.
„Miau, miau. Und ich werde dich begleiten.“

Zusammen gehen sie über die kleine Brücke, an dem dichten Wäldchen vorbei, um die mächtige Eiche herum, am Bauernhof entlang, nach Hause.
Bevor Häschen an die Haustür klopft, verabschiedet er sich noch von Frau Katze:
„Vielen Dank, das du mich nach Hause begleitet hast.“
„Miau, miau. Habe ich gerne gemacht. Tschüss bis Morgen im Kindergarten.“

Klopf, klopf, klopf.
Die Mama von Häschen öffnet die Haustür:
„Wo warst du Häschen?“, fragt seine Mama. „Ich habe mir schon Sorgen gemacht.“
„Ich war im Kindergarten.“
„Aber heute ist doch Sonntag, Häschen.“
„Ja klar“, antwortet Häschen. „Und morgen gehe ich wieder in den Kindergarten, dann ist nämlich Montag.“

Imprint

Publication Date: 01-10-2009

All Rights Reserved

Dedication:
meinen beiden Kindern

Next Page
Page 1 /