Cover

"Hallo!

Ach, du bist es?

Ja, ich bin jetzt hier am Platz und muss unbedingt noch in die City.

Wo bist du denn gerade?

Ach so!

Dann melde ich mich später nochmals!

Gut.

Ciao!

Bis dann!"

Solcherlei Monodialoge kann man heute bei jeder guten Gelegenheit vernehmen. Überall sieht man Personen, die ein Handy zum Ohr gehoben haben und in ein winzig kleines Gerät sprechen, dabei lächeln oder konzentriert sind, leise, moderat oder zu laut reden. Und scheinbar wie gedankenversunken ihr Gespräch führen. Eine Revolution. Bisher hatte der Mensch alles mögliche erobert, jetzt wird er erobert, und fühlt sich wohl dabei.

Viele und immer mehr, die dieses Sprechgerät so permanent verwenden, waren noch garnicht auf der Welt, als es zuerst in Mode kam, und das ist kaum zwanzig Jahre her. Zu dieser Zeit verkrochen sich noch die meisten in Telefonhäuschen, wenn sie etwas wichtiges mitzuteilen hatten und wollten, dass keiner zuhören konnte. Erstaunlich. Wie hat sich der Mensch in kürzester Zeit verwandelt?

Vom verschlossenen oder intimen Individuum zum überall gesprächsoffenen Gerneredner! Wow! Und das gerade mal in zwei Jahrzehnten. Hätte man sowas dem Homo sapiens zugetraut? Wohl kaum. Er oder sie sich wohl auch nicht. Aber heute ist das Generationen übergreifend. Fantastisch.

Die Leute stehen an der Ampel oder in der Fußgängerzone oder wo immer und reden, nicht miteinander, wenn sie mobil sind, sondern nebeneinander. Ob jung oder alt, egal, alle reden, sprechen und sagen etwas. Verschwiegenheit ist tabu. Geheimnisse gibt es keine, jeder kann alles hören. Auch die tollsten Liebeserklärungen, grad mal so an der Ecke. Das Rendezvous geht jeden an. Ja, ein jeder muss es sofort mit bekommen. Keine Schüchternheit kommt mehr dagegen an.

Überall klingelt es munter vor sich hin. Jedem seinen Lieblingston. Und genervt ist der andere nur kurz und kuckt dann schon woandershin. Kein Lärm kann stören. Man ist immer erreichbar. Man kann immer geortet werden. Eine tolle Sache, stets mobil zu sein.

Rrrrrring dedingeding! Ja? Ach du bist es! Schön, ja, ich bin gleich bei dir! Freue mich schon!

So cool, der Fortschritt! Das Leben ist ein mobiler Genuss! Und dabei ist das Wort Handy noch ein Unwort, das es eigentlich garnicht gab, bis ein Deutscher es "verdenglischte". Puh, sorry, das geht zu weit. Aber das Handy nimmt uns keiner mehr weg, weder das Wort, noch das kleine mobile Ding, das schon garnicht. So soll es bleiben.

Imprint

Text: vivyky
Publication Date: 05-11-2011

All Rights Reserved

Dedication:
Unsere Mobilität im Speed der Zeit.

Next Page
Page 1 /