Cover

Er kommt schleichend und dann schlägt er plötzlich zu wie ein Löwe bei der Jagdt.
Er verendert das Leben von dir und deiner Familie sogar das von deinen Freunden.
Die Nachricht das du Krebs hast ist ein Schock,in dir kreist nur noch der Gedanke "werde ich überleben?wenn nein wie lange habe ich noch?".Das nächste was du tust ist die Person anzurufen die dir am nächsten steht.Ihr weint den ganzen Tag dann fangt ihr an zu reden wie es weiter geht.
Deine Kinder sind im Zimmer und ahnen nichts,dann kommt dein mann ovn der Arbeit sieht sich weinen und fragt was los ist.Du erzählst es ihm und dann weint ihr die ganze Zeit die ganze Nacht durch.
Dann wenn alle anderen schlafen fragst du dich wie du es deiner Familie und deinen Freunden sagen willst,und vor allem deinen Kindern.
Nun wissen es deine Freunde und Familie schon, deine Kinder sind verzweifelt haben Angst ihre Mutter zu verlieren den Mensch der sie geboren hat der immer für sie das wahr.
Es fängt an mit der Chemoteraphie,dir fallen deine wunderschöen langen Haare aus,du fängst an zu weinjen würdest am liebsten die Zeit zurück drehen.
Es geht dir von Tag zu Tag schlechter,mittlerweile liegst du auch schon im Krankenhaus.Deine Kinder und dein Mann kommen dich jeden Tag besuchen,dein Mann tut so als würde er schon irgendwie damit klar kommen aber du merkst wie traurig und verzweifelt er ist;Und auch deinen Kindern siehst du an das sie dich Zuhause vermissen.
Ein halbes Jahr später du versuchst du verstecken wie schlecht es dir geht,du hast schon drei Operationen hinter dir und doch merkt jeder das es dir in wirklichkeit immer schlechter geht.
Du versuchst gegen an zu kämpfen du willst nicht sterben du kannst doch deine Kinder und deinen Mann nicht alleine lassen.
Du musst für sie kämpfen.
Jetz wirst du schon künstlich ernährt du kommst dir vor wie Tod,und trotzdem hört keiner auf zu hoffen das du überlebst.Immer öfter liegst du jetz auf Intensievstation. Du hast so große Schmerzen würdest am liebsten einfach erlöst werden aber doch kämpfst du für die Menschen die immer noch dran glauben das du überlebst.
Nachts ist immer einer bei dir.
Deine Kinder haben immer mehr Angst ihre Mutter zu verlieren,der Mensch der an erster Stelle steht mit dem Vater.
Es ist der letzte Tag gekommen du siehst deine Familie zum letzten mal.
Jetz bist du erlöst keine Schmerzen mehr und doch wünscht du dir noch da zu liegen wegen deiner Familie wegen deinen Kindern die dich brauchen.
Ein paar Tage später die Beerdigung fast alle sind gekommen du liegst in einen Saag und wirst in der Erde runtergelassen es wird Erde drüber geschüttet oben sind deine Familie und deine Freunde am weinen und trauern.
Keiner will es wahrhaben,du warst doch noch viel zu jung.
Jetz bist du in einer Welt wo du unsterblich bist,du bist immer noch für deine Kinder und deine Familie da nur das du nicht mit ihnen reden kannst aber trotzdem bist du für sie da.
Jeder vermisst dich und nie wird dich jemand vermissen weil du für jeden ein besonderer Mensch bist.

Imprint

Publication Date: 10-28-2010

All Rights Reserved

Next Page
Page 1 /