Cover

Einleitung

Das Orakel hilft dir in allen Lebenslagen. Formuliere deine Frage genau. Zieh eine Orakelaussage. Lies die Aussage durch und spüre in dir, was die Aussage für dich bedeutet. Folge dann dem Weg deiner Wahrheit und Weisheit. Das I Ging besteht aus 448 Orakelaussagen. Sie sind hier durchnummeriert, damit sie durch einen  Zahlengenerator gefunden werden können. Füge die Zahlen 1 und 448 ein und klicke auf generieren. Du kannst dir auch intuitiv selbst eine Zahl zwischen 1 und 448 ausdenken und sie im Orakel nachlesen. Oder einfach einen Punkt auf der Suchleiste anklicken und dort nachlesen.

 

http://www.zufallsgenerator.net

https://www.agitos.de/zufallsgenerator/

https://www.der-zufallsgenerator.com/zufallszahl.html

 

 

Das I Ging ist eines der ältesten und kraftvollsten Orakel mit erstaunlicher Treffsicherheit. Es ist ein altes chinesisches Orakel, das dir bei Beantwortung deiner Fragen hilft. Es kann dich gut durch schwierige Zeiten führen. Es führt dich ins Glück, in die Erleuchtung, in ein Leben im Licht und in der Liebe. Die Tradition nimmt an, die Prinzipien des I Ging seien auf den legendären ersten Kaiser Fu Xi (ca. 3. Jahrtausend v. Chr.) zurückzuführen. Ich habe das I Ging aus der Sicht der Erleuchtung interpretiert und so die Orakelaussagen gefunden. Lege das I Ging stets nach den Grundsätzen Wahrheit, Weisheit und Liebe aus. Dein inneres Gespür hilft dir die richtige Antwort zu finden. Viel Spaß.

 

 

 

 

1 bis 100

 

1. Das Schöpferische = Erhabenes Gelingen. Gestalte dein Leben. Was sind deine Ziele? Was ist der Weg, auf dem du deine Ziele erreichst? Der weise Drache sagt "Ja" zum Leben. Er lebt als Sieger. Mit Ausdauer voran.

 

2. Der versteckte Drache = Der weise Drache lebt abgeschieden. Er handelt nicht in der Welt. Er konzentriert sich auf seine eigene spirituelle Entwicklung. 

 

3. Der gesegnete Drache = Bevor der Drache handelt, holt er sich den Segen der Himmels (der erleuchteten Meister). Denke das Mantra: "Om alle erleuchteten Meister. Ich bitte um Führung und Hilfe auf meinem Weg." Handel dann konsequent aus deiner inneren Stimme der Wahrheit und Weisheit heraus. Gelingen.

 

4. Der fleißige Drache = Der Drache geht konsequent den Weg seiner Wahrheit und Weisheit. Er arbeitet beständig. Er konzentriert sich auf seine positiven Ziele und folgt einem guten Plan der Verwirklichung. Wer auf die richtige Weise viel arbeitet, erntet einen großen Lohn für seine Mühe. Gutes Karma.

 

5. Der kluge Drache = Die Situation ist schwierig. Gehe mit Weisheit und innerem Gespür voran. Folge konsequent dem Pfad deiner persönlichen Richtigkeit. Was sagt die Stimme deiner Vernunft? Was sagt dein Gefühl (Gespür für den richtigen Weg)? Wenn beide Stimmen gut zusammenwirken, wirst du siegen.

 

6. Der siegreiche Drache = Verbinde dich jeden Tag mit dem Himmel (den erleuchteten Meistern, deinem spirituellen Vorbild) und du gelangst ins Licht. Was ist dein spirituelles Vorbild (Buddha, Jesus, Shiva, Laotse, die Göttin)? Wie möchtest du dich jeden Tag mit den erleuchteten Meistern verbinden (Orakel, Gebet, Mantra, Meditation, Visualisierung eines Bildes, Lesen in einem spirituellen Text)?

 

7. Der bescheidene Drache = Der Drache tritt äußerlich bescheiden auf (unauffällig) und handelt innerlich konsequent. Stolz ist eine innere Verspannung, die uns an der Erleuchtung (Einheitsbewusstsein) hindert. Welcher Gedanke hilft dir den Stolz darüber zu überwinden, dass du ein kluger, starker und erfolgreicher Drache bist? Denke an das Leid in deinem Leben und auf der Welt: "Das Leid in meinem Leben ist ... Das Leid auf der Welt ist ... (Krankheit, Krieg, Armut, Hunger, Hoffnungslosigkeit)." Sende allen Wesen Licht: "Ich sende Licht zu ... Mögen alle Wesen glücklich sein. Möge es eine glückliche Welt geben." So bleibst du innerlich bescheiden und wächst ewig in der Liebe, in der Kraft und im Glück. 

 

8. Das Wasser = Der Weise konzentriert sich auf seine Ziele und findet flexibel seinen Weg. Er umfließt geschickt alle Widerstände. Er handelt im Rahmen seiner Möglichkeiten und siegt durch Beharrlichkeit. Was sind deine Ziele? Was ist dein Siegerweg, auf dem du deine Ziele erreichst? Vorwärts. Erhabenes Gelingen. 

 

9. Schwierigkeiten = Raureif (Eis) am Boden kündigt Frost an. Der Weise geht durch eine schwierige Wegstrecke. Du siegst mit Ausdauer und Lebensklugheit.

 

10. Wandlung = Große Veränderung. Finde flexibel deinen Weg. Die Dinge wenden sich ohne große Anstrengung zum Guten. Gelingen. 

 

11. Der geheime Meister = Bleibe im Hintergrund. Rede wenig und handel klug. Stell deine besonderen Fähigkeiten nicht zur Schau. Verhalte dich unauffällig und sei eine Mutter aller Wesen: "Mein Weg der Liebe und des Helfens ist ...Mögen alle Wesen glücklich sein." Gelingen. 

 

12. Übertriebene Zurückhaltung = Du wagst im Moment nicht viel. Du hälst dich stark zurück. Kein Tadel, aber auch kein Lob. Du könntest mutiger sein. Eine Mutter würde wie eine Löwin für das Glück ihrer Kinder kämpfen. Mit Kraft voran. 

 

13. Die Meisterkrone = Dir wird die Krone (der Umhang) des Meisters verliehen. Du bist eine Meisterin des Lebens. Du machst deine Sache gut. Großes Lob. Weiter so. 

 

14. Yin und Yang = Geh mit den beiden Kräften Yin (Gelassenheit, Anpassungsfähigkeit) und Yang (Kraft, Zielstrebigkeit) deinen Weg. Du siegst, wenn du jeweils im richtigen Moment und im richtigen Maß deine weiblichen (Wasser) und männlichen (Drache) Eigenschaften lebst. Die größte Lebenskunst ist es im persönlich richtigen Gleichgewicht von Ruhe und Aktivität zu leben. Wer aus dem Sein heraus für eine glückliche Welt arbeitet, wächst immer weiter in der Liebe und im Licht. 

15. Der Beginn = Es gibt Startschwierigkeiten, aber du überwindest sie mit Klugheit und Beharrlichkeit. Lass dich nicht durch Schwierigkeiten auf dem spirituellen Weg abschrecken. Das Ziel lohnt alle Mühe. Gut ist es, wenn du Unterstützung hast. Was sind die Helfer auf deinem Weg (die erleuchteten Meister, das Orakel, Menschen, besondere Fähigkeiten, etwas Freude)? Mit Ausdauer voran. Gelingen. 

 

16. Ungewissheit = Es ist noch ungewiss, ob du deine Ziele erreichst. Plane deinen Weg gut. Was ist dein Siegerweg? Welche Helfer hast du? Geh konsequent auf dem Weg deiner Wahrheit und Weisheit (Richtigkeit) voran. 

 

17. Stagnation = Der Erfolg lässt auf sich warten. Übe dich in Geduld und Ausdauer. Eine reiche Ernte wartet auf dich. Großes Gelingen.  

 

18. Nachdenken = Besinne dich auf deine Ziele. Finde zum richtigen Weg zurück. Was sind deine Ziele? Was ist dein Siegerweg? Wenn die Ziele klar sind, ist der richtige Weg leicht zu erkennen.

 

19. Das Kamel = Ein Kamel kann lange Zeit ohne Wasser auskommen. Der eiserne Yogi wandert durch eine Wüste. Du siegst durch große Ausdauer. Der Erfolg ist sicher, aber er wird sich erst nach einer längeren Zeit einstellen.

 

20. Die Schildkröte = Eine Schildkröte hat nur kleine Füße, aber sie kann einen langen Weg gehen. Durch ihren Panzer ist sie vor Feinden geschützt. Geh mit kleinen Schritten voran. Was schützt dich auf deinem Weg (Gott, die erleuchteten Meister, deine eigene Weisheit, deine Zielstrebigkeit, dein klarer Tagesplan)? Gelingen.

 

21. Das Glücksschwein = Du bist traurig, weil es auf deinem Weg nur langsam voran geht. Deswegen erscheint dir heute das Glücksschwein. Das Glücksschwein verkörpert den Weg der Freude. Baue jeden Tag so viele Elemente der Freude in deinen spirtuellen Weg ein, dass du deinen Weg positiv gestimmt gehen kannst. Geh auf dem mittleren Weg voran. Geh mit etwas Selbstdisziplin und viel Freude voran. Gelingen. Was ist heute deine Tat der Freude (etwas Genuß, etwas Kontakt, etwas Schönheit, etwas Ruhe, ein Tag nach dem Lustprinzip)? 

22. Die Meisterin = Die Meisterin (Quan Yin) arbeitet konsequent für das Ziel einer glücklichen Welt. Sie ist eine Mutter aller Wesen. Sie lebt im Schwerpunkt nicht für sich selbst, sondern für das Glück ihrer Mitwesen. Gleichzeitig sorgt sie gut für sich selbst. Sie lebt gesund und macht jeden Tag ihre spirituellen Übungen. So wächst sie beständig in ihrem inneren Glück und die Menschen kommen von alleine zu ihr, um ihren Rat zu erhalten. Mit Ausdauer auf dem Weg des Karma-Yoga (Helfens) voran. Der erfolgreiche Bodhisattva. 

 

23. Trägheit = In einer leidenden Welt gibt es für eine Mutter (einen Vater) aller Wesen immer etwas zu tun. Ein Karma-Yogi kennt keine Langeweile. Überwinde deine Trägheit. Die Kinder schreien nach Hilfe. Hunger, Krankheit, Krieg, Armut und Hoffnungslosigkeit beherrschen die Welt. Was kannst du persönlich für den Aufbau einer glücklichen Welt tun? Was ist dein Weg des Karma-Yoga? "Meine Tat des Helfens ist heute ..." Vorwärts mit Kraft. Gelingen.

 

24. Negative Eigenschaften = Was sind deine negativen Eigenschaften? Angst, Wut, Trauer, Trägheit, Sucht (Liebe, Beziehung, Sex, Essen, Konsum)? Akzeptiere dich so wie du bist und arbeite gleichzeitig an dir. Welcher positive Gedanke hilft dir heute? "Meine negative Eigenschaft ist ... Mein positiver Gedanke ist ..." Wer das Ziel einer glücklichen Welt vor Augen hat, überwindet alles Negative in sich und der Welt. Vorwärts mit Kraft. Gelingen.

 

25. Beziehungssucht = Du haftest zu sehr an anderen Menschen an. Zentriere dich in dir selbst. Sei dir selbst eine Insel. Finde das Glück vorwiegend in dir selbst. Grenze dich ausreichend von deinen Mitmenschen ab und schaffe dir einen persönlichen Freiraum. Lebe im Schwerpunkt in Gott (in der Spiritualität, im anhaftungslosen Sein). Rette dich durch deine spirituellen Übungen (Yoga, Meditation, Lesen, Gehen, Gedankenarbeit). Bringe dich durch deine spirituellen Übungen (einen spirituellen Tagesplan) ins Licht. Gelingen.

 

26. Gefahr = Was sind deine Ziele? Was ist dein spirtueller Weg? Vorsicht vor Nachlässigkeit. Du würdest einen großen Preis dafür bezahlen. Du würdest langfristig dein inneres Glück und die Zufriedenheit mit deinem Leben verlieren. Du würdest das Leben im Paradies nach dem Tod verlieren. Vorwärts auf dem Weg der Wahrheit, Weisheit und Richtigkeit. Gelingen.

 

27. Lustprinzip = Lebe heute spontan von innen heraus und in dir entsteht Lebensglück. Was brauchst du jetzt? Wozu hast du jetzt Lust? Lebe genau dich selbst und du befreist dich von deinen Energieblockaden. Spüre in jedem Moment, was jetzt von deinem inneren Gefühl her für dich genau richtig ist. Und tue es. Vorwärts auf dem Weg des spontanen Handelns. Als Mutter / Vater aller Wesen (Bodhisattva) kannst du dir auch folgenden Fragen stellen: "Was brauchen jetzt meine Mitmenschen? Wie habe ich gerade Lust ihnen zu helfen?" Gehe kreativ und spontan auf dem Weg des Weltretters voran. Gelingen.

 

28. Positive Ziele = Positives Tun führt zu positiven Gefühlen. Konzentriere dich auf deine positiven Ziele und deine negativen Gedanken verschwinden von alleine. "Meine positiven Ziele sind ...(Liebe, Freiden, Glück, Erleuchtung, Selbstverwirklichung). Meine Aufgabe in der Welt ist ... Mein Weg des positiven Tuns ist jetzt ..." Vorwärts mit Kraft. Gelingen. 

29. Gottüberlassenheit = Überlasse dich vertrauensvoll dem Leben (der Führung durch die erleuchteten Meister). Wer sich jeden Tag mit Gott (dem Himmel) verbindet, wird ins Licht geführt. Er wächst auf dem für ihn persönlich richtigen Weg zur Erleuchtung. Erhabenes Gelingen durch den täglichen Meister-Yoga (Orakel, Gebet, Lesen).

 

30. Abgeschiedenheit = Bewahre deine innere Energie. Grenze dich ausreichend von der Welt und deinen Mitmenschen ab. Wie viel Abgeschiedenheit (für dich sein) brauchst du, damit deine spirituelle Energie wächst? Viel Ruhe und ausreichendes spirituelles Üben sind der schnellste Weg ins Licht. Gib dir, was du brauchst.

 

31. Nichtstun = Das Nichtstun (Wu Wei) ist der chinesische Begriff für das erleuchtete Sein (Sat-Chit-Ananda). Laß alle äußeren Ziele (Wünsche) auf einer tiefen Ebene los. Handel aus dem Sein (der inneren Ruhe) heraus. Du musst äußerlich so wenig handeln, dass sich deine Lebensenergie nach innen wendet und deine Verspannungen von alleine auflöst. Die Leute mögen dich für faul halten, aber du wirst eine Göttin des Lichts sein. Lebe ausreichend in der Ruhe, mache deine spirituellen Übungen und erwecke so dein inneres Glück.

 

32. Aktives Tun = Man kann das Nichtstun auch übertreiben. Das Glück ist mit den Fleißigen. Löse deine Probleme. Bringe dich mit deinen spirituellen Übungen ins Licht. Mit Kraft voran. Gelingen.

 

33. Das Opfer = Ohne ein äußeres Opfer gibt es kein inneres Glück. Auf was musst du äußerlich verzichten, damit du innerlich in deinem Glück wächst? Was ist dein Opfer für deinen erfolgreichen spirituellen Weg? Opfer dein Ego, geh mit Kraft den Weg deiner Wahrheit, mache deine spirituellen Übungen und gelange ins Licht. Gelingen. 

 

34. Die Freude = Geh auf einem mittleren Weg voran. Überforder und unterforder dich nicht auf deinem spirituellen Weg. Lebe ausreichend die Freude. Mache dir deinen Weg schön. Was ist heute deine Tat der Freude? 

 

35. Der Widerstand = Bevor sich innere Blockaden lösen, muss man durch einen inneren Widerstand hindurchgehen. Unlustgefühle tauchen auf. Bleibe konsequent auf deinem Weg. Lebe als spiritueller Sieger. Ein großer Lohn wartet auf dich. Vorwärts mit Kraft und Ausdauer auf dem Weg der Weisheit und des Lichts. 

36. Hindernisse = Es gibt Hindernisse auf deinem Weg. Die Schwierigkeiten sind nicht zu vermeiden. Bleibe als weiser Drache fest auf deinem Weg. Geh vorsichtig voran. Folge der Stimme deiner inneren Wahrheit (Richtigkeit). Was ist das Hindernis? Was ist dein Weg der Weisheit? 

 

37. Gelassenheit = Treibe nichts mit Gewalt voran. Klebe nicht an äußeren Problemen fest. Ruhe in dir selbst und in Gott (im Leben, im Sein, im Wu Wei). Geh den Weg deiner Richtigkeit (inneren Wahrheit) und alles entwickelt sich von alleine positiv. Gelingen.

 

38. Rückzug = Entziehe dich klug den Schwierigkeiten. Zieh dich äußerlich oder innerlich zurück. Verstecke dich vor deinem Feind (Gegner). Geh ihm aus dem Weg. Mache dich für ihn unsichtbar. So entkommst du allen Problemen.

 

39. Ausdauer = Entschlossenes Vorgehen führt am Anfang zu Schwierigkeiten und am Ende zum Sieg. Geh klar und positiv deinen Weg. Ausdauer. Gelingen.

 

40. Auf und ab = Manchmal geht es dir gut und manchmal schlecht. Der Weg des Sieges führt durch viele kleine, vorübergehende Schwierigkeiten. Steh immer wieder auf. Geh immer weiter auf deinem Weg der Wahrheit voran. Mit Ausdauer voran. Gelingen.

 

41. Entschlossenheit = Setze dich energisch gegen alle Widerstände durch. Kampf, gefolgt von erhabenem Heil. Mit Kraft und Ausdauer voran. Großes Gelingen. 

Imprint

Publisher: BookRix GmbH & Co. KG

Images: Wikimedia Commons und eigene Bilder
Publication Date: 09-05-2018
ISBN: 978-3-7438-7996-6

All Rights Reserved

Dedication:
Mögen alle Menschen ihren Weg der Weisheit, des Glücks und der Liebe finden. Möge es eine Welt des Friedens, der Harmonie und des Glücks geben.

Next Page
Page 1 /