Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

Groups „KRAFT“

7 groups were found for the search term „KRAFT“.



Groups (7)


s´schutzengerl
s´schutzengerl
  • 195 Members
Wenn Du mal Sorgen hast kannst Du sie hier ablegen. * * * * * Was der Menschheit unmöglich ist, vermag die Macht und die Kraft der Engel zu Vollbringen. * * * * *
Ich bin psychisch krank ... Hilfe zur Selbsthilfe durch schreiben ...
Ich bin psychisch krank ... Hilfe zur Selbsthilfe durch schreiben ...
  • 4 Members
Viele Menschen sind psychisch angeschlagen .. Leiden unter Burnout , Derpressionen.. Borderline ...Panickattacken Leiden jeden Tag an suizidalen Gedanken, Selbsthass ... oder trauern um jemand .... Ich möchte hier einen Treff/eine Plattform gründen wo man einander hilft gemeinsam wieder Mut und Kraft zu finden ... Viele machen das mit Texten .... Man kann auch Links rein setzen die helfen ..
BX Entwicklung
BX Entwicklung
  • 160 Members
In dieser Gruppe schreibt die BookRix-Entwicklungsabteilung und hält euch über technische Neuerungen bei BookRix auf dem Laufenden. Wenn ihr Interesse an unseren Updates aus dem Hintergrund habt: kommt rein und wagt einen kleinen Blick hinter die Kulissen. Bitte beachtet: da wir mit voller Kraft die Entwicklung vorantreiben, kann es sein, dass die eine oder andere Antwort hier manchmal etwas länger dauert als bei unseren Kollegen aus dem Community Management.
Der “neue“ König der Löwen
Der “neue“ König der Löwen
  • 2 Members
Ein RPG. Story: Lange ist es her, nachdem Zira in den Fluss gefallen war und jämmerlich ertrank. Simba und Nala wurden langsam zu alt, um das Rudel anzuführen, also übernahmen Kiara und Kovu die Posten des Königs und der Königin. Und sie bekamen einen Sohn. Doch keiner ahnte, welche Gefahr auf das geweihte Land zukam. Die Hyänen waren zurück und sie hatten einen neuen Anführer. Ein Monster, mit scharfen Krallen und einer größeren Kraft als ein Löwe. Ein Schrecken, dessen braunrotes Fell schwarz gestreift war. Sein Name: Shere Khan
verlorene Gedichte/gefundene Gedichte
verlorene Gedichte/gefundene Gedichte
  • 45 Members
Gedichte von früher - und auch von BookRix-Autoren. Rezensionen, Gedicht-Videos, Gedicht-Hörbücher. Was können einem die Dichter aus vergangenen Tagen sagen? Wir könnten sie so manches fragen. Mit unserem Dichter-Einfühlungsvermögen nehmen wir Kontakt mit ihnen auf - so gut wir es vermögen. Was schwingt mit in unseren Werken, wann fangen wir an es zu bemerken, dass in uns die alte Kraft der alten Dichter sich neu verjüngt? Und das mit ihrer Hilfe uns manch gutes Gedicht gelingt. Ob unbekannt, berühmt oder verkannt, wen habt Ihr gleich zur Hand? Welche Dichter, wessen Worte dringen tief in Eure eigenen Werke? Sagt es uns hier - damit es jeder merke. *** Das Leben ist ein Gedicht - man findet nur nicht immer den passenden Reim.
We Love Bollywood, Shahrukh Khan und Kajol ^^
We Love Bollywood, Shahrukh Khan und Kajol ^^
  • 10 Members
Hey ^^ hier sind alle Herzlich wilkommen die Bollywood lieben. ^^ Gefangener Nummer 786 Ich gefangener Nummer 786 blicke durch die Gitter meines Gefängnisses und sehe wie sich die Tage, Monate, Jahre in Jahrzehnte verwandeln. Der Erde hier entströmt derselbe Duft wie dem Land meines Vaters. Die sengende Sonne erinnert mich an die kühlende Buttermilch meiner Mutter. Die Regenzeit lässt meine Seele sanft im Garten schaukeln. Und der Winter erfüllt mein Herz mit der Wärme der Lodifeuer. Ihr sagt ich sehe, sei nicht meine Heimat, aber warum empfinde ich es denn als meine Heimat? Ihr sagt ich wär ein fremder für euch, aber warum fühl ich mich dann euch so nah? Ich gefangener Nummer 786 blicke durch die Gitter meines Gefängnisses und sehe einen Engel der vom Himmel herab gestiegen ist. Er trägt den Namen Samir und mich nennt er Veer Bratap Sing. Für Samir war ich ein Unbekannter, aber Sie hat mich wie Ihres gleichen behandelt. Und durch Ihre aufrichtigen Worte ist in mir wieder neue Hoffnung erwacht. Ihre Kraft und großer Mut haben mir den Willen zum Leben zurückgegeben. Ihr sagt, Sie gehöre nicht zu mir, aber wieso kämpft Sie so furchtlos für mich? Ihr sagt, ich wär ein fremder für Sie, aber wieso fühle ich mich Ihr dann so nah? Ich gefangener Nummer 786 blicke durch die Gitter meines Gefängnisses und mein Herz sieht meine geliebte Zaara, im Sari meiner Mutter. Um meine Träume zu verwirklichen hat Sie Ihr eigenen Träume vergessen. Um meiner Familie zu dienen, war Sie bereit Ihre eigene zu verlassen. Ich habe nur noch den Wunsch Sie mit allem Glück dieser Welt zu überschütten. Ich wünsche mir nichts sehnlicher als ganz allein für Sie da zu sein. Ihr sagt, das meine Heimat nicht die Ihre ist, aber warum lebt Sie in meinem Haus? Ihr sagt, wir gehören nicht zusammen, aber wieso fühlen wir uns dann eins? Ich gefangener Nummer 786 blicke durch die Gitter meines Gefängnisses... Ich bin... Frei!
Okkulte Gesinnung:
Okkulte Gesinnung:
  • 5 Members
Die Gruppe "okkulte Gesinnung" wendet sich an alle Leser und Interpreten, deren Hauptaugenmerk sich "hinter den Schleier der Weltwirklichkeit" richtet... - Gemeint ist, - dass die Uns täglich zugängliche Wirklichkeit "nur einen Teil / eine Seite der eigentlich zugänglichen Wirklichkeit bedeutet". - - Auch die Ordnung, die Linearität, der Überblick in unserer Welt, - sollen eine Eigenschaft "dieses" Teil´s der Wirklichkeit sein, - und auf der anderen Seite völlig fehlen ... - Das, was wir "angewandte Magie" nennen, - ist ein Potential, dass "von Dort entnommen ist", - immer, wenn man zaubert, "greift man auf die Kraft der anderen Seite zurück" ... - Dies offensichtlich in verschiedenen Stufen, - denn genauenommen "können wir unsere Wahrnehmungszugänge als Kinder ebenfalls als "hinter dem Vorhang" anordnen". - - Und Menschen, die durch besondere Umstände oder Ereignisse "verwandelt" wurden, - befinden sich ebenfalls zumeist dort, - ohne "vom dort herrschenden Sturm zerrissen zu werden" ... Es gibt also sehr wohl aggressive und positive Zugänge zu´r "Urwelt unserer Realität", - besser "zu´m URZUSTAND DERSELBEN". - Wenn Jesus davon sprach, - "wir müssen wie die Kinder werden", - spricht er "vom Abwurf der geordneten Wirklichkeit", - vo´m Eintauchen in den eigentlichen Urzustand unserer Realität"; - die, "die immer dort sind", - werden, - seinem Wortlaut gemäss, - "das Himmelreich erblicken" ... - Darum meinte Er, "Er sei nicht von dieser Welt". - Obig erwähnte Ich, "dass die Linearität, die Ordnung, - Teil unserer Welt sei" ... - Also "all das, was die messbare Zeit betrifft", - denn das, was wir "Ordnung" nennen, - ist nichts anderes, als "linear geordnete Schöpfung". - - So hat der Mensch "die Welt auf Erden errichtet". - - In absehbarer Entfernung erwartet Uns das Jahr 2012, - und damit das prophezeite "Ende der Zeit"... - Und wenn man damit "das Ende der Welt" erwartet, - hat man damit auch durchaus recht, - nur bedeutet es nicht "das Ende unseres Planeten und auch nicht unserer Zivilisation", - sondern vielmehr "das Ende linearer Zeiteinteilung". - - Denn um "Zeit einteilen zu können", - braucht sie eine bestimmte Konsistenz, - und jene wird sich verändern, - weil sie "durch den Anstieg der Lichtfilamente durchlässiger wird", - und in ihrer neuen Zusammensetzung nicht mehr "linear eingeteilt werden kann", - sprich: "Beobachtung lenkt sie nicht mehr", - bisher war das anders, - bisher reichte "die geeinte Wahrnehmung eines Kontinuums aus, - die wahrgenommene Zeit zu modulieren, sie zu formen, - und daher vermochten wir sie einzuteilen". - - Durch diese Bestrebungen "unterschieden wir grob zwei Zeitarten": a. - "Ursächliche Zeit", - von der wir nur noch ahnten, dass es sie irgendwo geben musste, - und b. - linear geformte - "zivilisierte Zeit", - die wir zu unserem Masstab machten, und unsere Wahrnehmung nach Ihr ausrichteten. - Durch die immer stärkere Identifikation mit der Linearzeit wurde dieselbe zäh wie Kaugummi, - und durch den nun auftauchenden "Unterschied zwischen den Konsistenzen von ursächlicher Zeit und Linearzeit", - kam es zu jener Pforte, - die man "den Schleier zwischen den Welten" nennt. - Das sog. "normale Volk" erfuhr nie etwas davon, - zumindest nicht nach der Verdrängung der Zauberkundigen, - seit Beginn der die meisten wahren Inhalte verdeckenden "Aufklärung", - die nichts anderes war, - als ein "Siegeszug der Linearzeit". - Doch ab einer gewissen Lichtsättigung lässt sich Zeit nicht mehr bündeln, - und das steht Uns bevor, - und darum "werden sich die Schleier zwischen den Welten heben", - deren Anzahl niemals begriffen wurde. - - Davon künde Ich, - Adamon von Eden, - erster Interpret der neuen Zeitordnung. -
No Additional Results
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page