Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

All Search Results „Straßen“

212 search results were found for the search term „Straßen“.



Books (210)


Straßen, ja Straßen voller Menschen
Christina Gradtke Straßen, ja Straßen voller Menschen

Ein Blick in die große Welt

  • Poetry
  • German
  • 1208 Words
  • No Age Recommendation
  • 548
  • 5
Straßen, ja Straßen voller Menschen...ich bin nicht allein und doch fühl’ ich so...so verloren in der Welt, die [more]

For Free

Straßen endloser Nächte
Sandwich Straßen endloser Nächte
  • Poetry
  • German
  • 373 Words
  • No Age Recommendation
  • 140
  • 6
Die Straßen der endlosen Nächte den Blick ins Nirgendwo getaucht auf der Suche nach Glück und Geborgenheit nach etwas Wärme und [more]

For Free

Laute Straßen, stille Wege
Phil Humor Laute Straßen, stille Wege
  • Poetry
  • German
  • 4467 Words
  • No Age Recommendation
  • 123
  • 8
Laute Straßen, stille Wege Gedichte von BookRix-Autoren   Phil Humor https://www.bookrix.de/-philhumor Petra Peuleke https://www.bookrix.de/-rce8cde1e38fe85 Elke Immanuel https://www.bookrix.de/-af3d1dcd46ea065 Regina Jankowski https://www.bookrix.de/-rx49eb3238ee445 Angel of Love (Nova Cassini) https://www.bookrix.de/-og5a82492f97955 Anne Koch https://www.bookrix.de/-anneliesek Martina Hoblitz https://www.bookrix.de/-yq3f6b4f09bad55 Holger Leisering https://www.bookrix.de/-wcca566f9436e25 Dörte Müller https://www.bookrix.de/-jjdc857fd9b1d65 Laute [more]

Keywords: Gedichte, Lyrik, BookRix, Poesie, Dichter

€0.00

In den Straßen
Elise C. Cartrose In den Straßen

Teil 1: Saint Claudia

  • Fiction
  • German
  • 930 Words
  • Ages 14 and up
  • 116
  • 0
»In den Straßen« ist ein mehrteiliges Roman-Projekt und erzählt von drei Menschen, die zu Spielfiguren ihres eigenen Lebens werden.  »Teil [more]

Keywords: 1964, Liebe, Korruption, Freiheit, 60er Jahre, Historisch, Stadt, Saint Claudia, Juliet, Johannes, Marco, Fantasy, Utopie, Dystopie, Fiktion, Roman, Geld, Macht, [more]

For Free

meine straßen
didi nix meine straßen
  • Drama
  • German
  • 1079 Words
  • Ages 14 and up
  • 83
  • 0
ich liebe das leben, die freude und die lust, aber auch die trauer und das unglück gehört dazu... [more]

Keywords: verlust, trauer, freude, liebe, leidenschaft, leben

For Free

Groups (2)


Blutrote Augen - RPG
Blutrote Augen - RPG
  • 6 Members
11. Jahrhundert. Armut, Hunger und Not beherrscht die Lande. Die ärmere Hälfte der Bevölkerung haben wenige Möglichkeiten zu überleben. Sie arbeiten hart, härter als der Rest und werden mit minimalen Belohnungen bezahlt, bis sie mit Narben und Blasen gezeichnet sind. Die, die in der Stadt leben dürfen, haben es etwas besser. Doch auch die obersten Ränge sind verzweifelt. Wie soll das Land den Hunger überstehen? Sie alle haben wenige Möglichkeiten...entweder sie arbeiten Tag und Nacht, oder sie verkaufen Dinge, die ihnen lieb sind. Doch was sie nich wissen, ist, dass es noch andere Wesen gibt...solange sie die Regel befolgen, nachts das Haus nicht mehr zu verlassen, haben sie eine minimale Chance zu überleben, doch sollten sie die Straßen bei Mondschein noch betreten können rote Augen das letzte sein, was sie sehen...
No fun, just obedience
No fun, just obedience
  • 2 Members
Unsere Welt, im Jahr 3018. Alles was Spaß macht ist verboten, egal ob Spiele, Freunde treffen, Witze ja sogar Lachen wird strengstens bestraft. Um den Kindern und Jugendlichen die nötige (oder überflüssige ) Disziplin beizubringen werden sie in Camps gesteckt. Jedoch sind diese keinesfalls wie Zeltlager. Die meisten dieser Camps liegen im Meer oder großen Seen, so weit von der Küste entfernt das keiner hinüber schwimmen kann. Sie sind wie Gefängnisse. Jeder Zentimeter wird Kamera überwacht und den Kindern ist nur ein Gegenstand gestattet, welchen sie von zu Hause mitbringen können. Die Regeln: - Kein Spaß - Keine Freude - Keiner Lacht - Es wird sich ausschließlich in den Zellen aufgehalten, außer die Wärter sagen etwas anderes - Alles was die Wärter sagen ist Gesetz und wird auf der Stelle gemacht - Zuwiederhandlungen werden mit Punktabzug und einem Aufenthalt in der Ausnüchterungszelle bestraft - Die Wärter dürfen Strafen nach eigenem Ermessen verhängen und Punkte nach Lust und Laune abziehen/dazugeben Die Kinder und Jugendlichen werden von den Wärtern strengstens überwacht. Zuwiderhandlungen der Regeln führen oft zu brutal Bestrafungen. Der neue Insasse fängt mit dem Punktestand Null an und muss sich zu 2000 hocharbeiten, erst dann kann er das Camp verlassen. Dies kann er, in dem er die Regeln befolgt und im Prinzip wie eine willenlose Marionette funktioniert. Vier der Insassen finden eines Tages silberne Ringe unter ihren Kopfkissen. Diese Ringe ermöglichen es ihnen, wenn sie schlafen, in eine andere Welt einzutauchen. Dort erfahren sie, das sie auserwählt wurden um ihre Welt zu retten und von der Regierung zu befreien. Sie sind vortan "Traumwandler". Damit ihnen das gelingt müssen sie verschiedene Artefakte finden und zusammenfügen. Am Ende müssen sie es noch schaffen aus ihrem Camp auszubrechen, zum Regierungssitz gelangen, dort den "Herrscher" herausfordern und ihn besiegen. Erst wenn die vier das geschafft haben kann in der Welt wieder Freude herrschen und Lachen durch die Straßen hallen.
No Additional Results
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page