Search
  • All Search Results
  • Books
  • Users
  • Groups
  • FAQs

All Search Results „Vogelfrei“

10 search results were found for the search term „Vogelfrei“.



Books (8)


Vogelfrei
Alexandra Borchert Vogelfrei
  • Poetry
  • German
  • 123 Words
  • Ages 10 and up
  • 344
  • 2
"Vogelfrei" ist ein Gedicht von alexdreamer, das von Befreiung, Abschied und einem Neuanfang handelt.

Keywords: Vogelfrei, Freiheit, Liebe

For Free

Vogelfrei
Darius Vogelfrei
  • Poetry
  • German
  • 44 Words
  • No Age Recommendation
  • 287
  • 7

For Free

Vogelfrei
Peter Hellriegel Vogelfrei

Inspektor Treiber und die Rache der Witwe

  • Mystery & Crime
  • German
  • 22708 Words
  • No Age Recommendation
  • 2399
  • 52
Eine militante Tierschützer-Organisation erschüttert die Republik mit bizarren Morden und Terroranschlägen. Inspektor Treiber und sein Assistent Lausig sind [more]

For Free

Time for hope
vogelfrei Time for hope
  • Poetry
  • English
  • 72 Words
  • No Age Recommendation
  • 178
  • 1
Only one poem - not really long - but I hope I can give a little hope back [more]

For Free

Zwischen Galgen und Reichtum
Klara Dietzel & Christina Brinkhoff Zwischen Galgen und Reichtum
  • Drama
  • German
  • 1856 Words
  • Ages 12 and up
  • 508
  • 4
Mary Camebridge "Ich weiß gar nicht, was du hast. Diese Hochzeit ist das Beste, was dir passieren kann! Mary, [more]

Keywords: Mittelalter, England, Rollenspiel, Liebe, Vogelfrei

For Free

Users (2)


vogelfrei
vogelfrei
  • German
Schreibfedern & Poeten gesucht! --> http://feathers.forumieren.com 'Nameless' I can't tell you really who I am. If you ask me again and again I can only say few words about me And at last you will surely see That I am nameless And my life's aimless. How should I know myself? I can't remember me oneself... ~*~*~*~*~*~*~ Ihr könnt euch sicher schon denken, dass ich nicht viel über mich zu sagen habe. Es gibt zwar viele Worte, die mich beschreiben könnten, aber sie würden niemals ins Schwarze treffen. Ich bin flüchtig wie mein Element - die Luft - und keiner von euch wird mich je fassen können. Ich lasse mich nicht in eine Schublade stecken, mich anbinden oder sonst irgendwie fest beschreiben. Mein ganzes Leben besteht im Grunde aus Masken, die ich ganz nach belieben trage. Sicher kennt ihr das Sprichwort von dem weinenden Clown, der sich ein Lächeln aufs Gesicht malt, oder? ich denke man könnte sagen, dass ich ähnlich bin wie dieser Clown. Nach außen hin lasse ich die wenigsten erkennen, was ich denke. Wer es erkennt, der muss sehr viel Glück haben und Talent dafür, direkt ins Herz eines Menschen zu sehen. Vielleicht klingt es unglaubwürdig und ihr denkt sicher, dass es unmöglich ist, so zu leben und niemanden irgendetwas wissen zu lassen. "Jeder braucht Freunde" oder ähnliches kommt den meisten dabei in den Sinn, richtig? Aber was bringen die besten Freunde, wenn sie nichts verstehen, was in mir vorgeht? Wenn sie mich niemals so akzeptieren würden, wie ich wirklich bin? Mit all meiner Verrücktheit und meinen Macken. "Das sind keine wahren Freunde". Ja, dieser Gedanke kommt unweigerlich auf. Aber wenn ich alle wegstreiche, die mich nicht akzeptieren können, dann bleibt...Nichts. ~*~*~*~*~*~*~ Schreiben ist einfach? Nein, Worte auf das Papier malen ist einfach. Schreiben bedeutet die Worte zu fühlen und mit den Charakteren, die man schafft, zu gehen. Nur, wer mit ihnen fällt und wieder aufsteht, lacht und weint, liebt und verliert, lebt und stirbt, der hat sein ganzes Herzblut an sie gegeben und sie zu einem Teil von sich selbst gemacht. Wer das kann, der ist ein wahrhaft guter Autor... ~*~*~*~*~*~*~ Raven, Constable C., Luca, Eric, Atreju, Nena, Avalon, Avenir, Cassio, Dacey, Fly, Heaven, Merlin, Gwaine, Arthur, Obi-Wan, Kit, René, Riva, Robin, Prinz, Shadow, Sîdh, Nathanael, Fae, Will, Nuri, Aramis, Toboe und Tuilinn. Wie gern hätte ich euch zurück. Wie gern hätte ich noch einmal die Chance... Ihr seid etwas ganz besonderes. Jeder von euch hätte sein eigenes Buch verdient. ~*~*~*~*~*~*~ To fly with broken wings is impossible... Is there anyone who can pick me up and bring me back to the sky? ~*~*~*~*~*~*~ Wann immer ich gegen das Schicksal spiele, verliere ich. Liegt es wirklich an mir, dass ich immer die falschen Karten in der Hand habe? Liegt es an mir, dass ich so anders sein muss? Oder braucht das Schicksal nur Jemanden, den es immer und immer wieder enttäuschen kann? Ich dachte das Leben sei Gerecht und es gäbe Jemanden, der wenigstens ab und zu seine Hand auf meiner Schulter hat. Scheinbar war ich naiv und habe mich geirrt. Keiner hört die stummen Schreie... ~*~*~*~*~*~*~ Rocky † 15.06.2011 Du wirst immer bei mir bleiben, ganz egal, wo du jetzt sein magst. Meine Gedanken begeleiten dich und doch wünschte ich das Licht in deinen Augen wäre niemals erloschen... Ruhe in Frieden, mein kleiner Freund. ~*~*~*~*~*~*~ Inzwischen habe ich festgestellt, dass Vampire einfach nicht mein Fall sind. Aber wen wundert das, wenn sie im Sonnenlicht anfangen zu glitzern und kein Menschenblut anrühren? Das sind doch dann keine Vampire mehr... OKay, das ist nicht der einzige grund, warum ich Vampire nicht mag. Falls sie nämlich nicht glitzern und Menschenblut lieben, bin immer ICH diejenige, die von ihnen verfolgt wird. Manche wollen nur mal knabbern, andere wollen mein Leben... Das müsste doch Grund genug für eine Abneigung sein, oder?
vogelfrei
vogelfrei
  • German
No Additional Results
To ensure optimal functioning, our website uses cookies. By using the website you agree to the use of cookies. More info
OK
Top of page